Rechner bleibt einfach stehen

Antworten
Nachricht
Autor
Welle

Rechner bleibt einfach stehen

#1 Beitrag von Welle » 18. Jul 2001 9:33

Hi,
Mein Linux-Server (Suse 7.1)stellt via netatalk Daten für die Macs zur Verfügung.
Ab und zu bleibt er einfach total stehen, d.h. er reagiert auf keinen Tastendruck, netatalk und nfs wird abgeschaltet und in der Konsole blinks nur noch. Das einzige was hilft ist, Rechner aus- und anschalten.
Weder in messages noch in warn finde ich Einträge über die Ursache dieses Verhaltens.
Weiß jemand, wie man dem Mysterium auf die Spur kommen kann?
Thanks

Max

Re: Rechner bleibt einfach stehen

#2 Beitrag von Max » 18. Jul 2001 10:30

Vermutung:
Hardwaredefekt?
Thermische Probleme?

Ähnliches bei einen 486er gehabt dem es zu warm wurde.....

Welle

Re: Rechner bleibt einfach stehen

#3 Beitrag von Welle » 19. Jul 2001 14:54

das dürfte bei einem GHz-Rechner, der als Server verkauft wurde (KEIN Media-Markt oder Aldi) eigentlich nicht sein, oder?
Ich werde den Händler trotzdem mal drauf ansprechen.

Bloß: WIE kann man sowas testen?????

Max

Re: Rechner bleibt einfach stehen

#4 Beitrag von Max » 19. Jul 2001 15:47

ich habe hier auch sog. Server (Acer)
einer ist immer nach 1-2 Wochen mit Linux abgesemmelt.
Mit NT dagegen lief er stabiler.
Es lag am Motherboard.
Testen kann man sowas indem man viele Ersatzteile auf Lager hat und der Reihe nach alles austauscht.
Am Besten in dieser Reihenfolge: RAM, Prozessor, Motherboard usw.
Überflüssige Karten möglichst vorher schon rauswerfen. (zusätzliche SCSI-Controller, Sound wird ja wohl nihct drin sein ??)
Eklig wird es nur wenn man elektrische Probleme hat.
Z.B. Spannungen auf Masse, durch defekte Erde. Spannungsspitzen vom Netzteil......
Da macht der Beruf dann richtig Spass <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Wilk.gif" border="0" align="middle">

Gruss Max

Benutzeravatar
hjb
Pro-Linux
Beiträge: 3244
Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Rechner bleibt einfach stehen

#5 Beitrag von hjb » 20. Jul 2001 12:19

Hi,

seit wann tritt das Problem auf? Ein Hitze- oder RAM-Problem ist durchaus denkbar, *gerade* bei schnellen Prozessoren.

Andererseits ist netatalk sicher nicht allzu häufig in Verwendung und könnte dementsprechend Bugs haben. Reagiert der Rechner an der Konsole noch auf die "Rollen"-Taste in Kombination mit Shift, AltGr oder Ctrl? Es hängt aber davon ab, ob diese Tastenkombinationen überhaupt aktiviert sind... Du kannst es ja mal testen, bevor der Rechner sich aufhängt.

Gruß,
hjb
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?

gruml

Re: Rechner bleibt einfach stehen

#6 Beitrag von gruml » 21. Jul 2001 3:59

hast du zufälligerweise eine realtek 8139 netzwerkkarte und nen >2.4.3 kernel? diese kombination hat bei mir genau diese probleme verursacht. abhilfe schafft ein kernel <= 2.4.3.

Antworten