Header fuer Dat-Band erzeugen ?

Antworten
Nachricht
Autor
drake

Header fuer Dat-Band erzeugen ?

#1 Beitrag von drake » 12. Feb 2003 16:06

Ich bin gerade am ueberlegen, wie ich einem Sicherungsband (DAT) einen Header verpassen kann. Meine erste Ueberlegung war, einfach eine Datei mittels tar auf das Band zu schreiben, die den entsprechenden Namen enthaelt. Das bringt aber eine Menge Aufwand und Probleme mit dem Auswerten mit sich.
Daher frage ich mich, ob vielleicht jemand eine Idee hat, wie man den Namen (und Erstellungsdatum) direkt auf das Band schreiben kann, anstelle diesen erst in eine Datei zu schreiben und diese dann zu sichern.

Jochen

Re: Header fuer Dat-Band erzeugen ?

#2 Beitrag von Jochen » 12. Feb 2003 16:19

Das ist prinzipiell ganz einfach:<pre>(echo "Sicherungsband 1" ; date ) >/dev/nst0</pre>Wichtig ist, dass Du /dev/<b>n</b>st0 verwendest. Danach kannst Du Deine Daten wie gewohnt mittels tar auf das Band schreiben. <pre>tar cvf /dev/nst0 .</pre>Zu guter letzt das Zurückspulen nicht vergessen, da das bei Verwendung von /dev/nst0 nicht automatisch gemacht wird:<pre>mt -f /dev/nst0 rewind</pre>Soll das band jetzt sowieso ausgeworfen werden, kannst Du auch "rewoffl" statt "rewind" verwenden.

Beim Restore erst mal den Bandnamen lesen:<pre>cat /dev/nst0</pre>Dann wie gewohnt auspacken.<pre>tar xvf /dev/nst0</pre>Je nachdem, wie das Band eingestellt ist, musst Du das Kommando ggf. zwei mal absetzen; beim ersten Mal springt es ggf. nur über die File-End-Marke auf dem Band. Und auch hier zum guten Schluss das Zurückspulen nicht vergessen.

Die Manual-Page zu "mt" zeigt Dir viele Möglichkeiten, zwischen mehreren Files (typischerweise Sicherungen) auf einem Band hin- und herzuspringen.

Jochen

Drake

Re: Header fuer Dat-Band erzeugen ?

#3 Beitrag von Drake » 12. Feb 2003 19:18

Tausend dank. Ich weis zwar noch lange nicht, ob das alles so klappt, wie ich es mir das vorstelle, aber Du hast mir ein grosses Stueck weitergeholfen.

Antworten