Hardwaredatenbank

Feedback, Anregungen und Diskussion über Pro-Linux
Antworten
Nachricht
Autor
brum

Hardwaredatenbank

#1 Beitrag von brum » 09. Dez 2005 11:23

Hallo,

ich würde ein Hardwaredatenbank sehr begrüßen.
Wenn ein jeder seine Hardware, die Unterstützung dieser und evtl. nötige Tricks beschreibt, kommt bestimmt eine brauchbare = aktuelle Hardwaredatenbank heraus.

Viele Grüße
brum

PS. Weiterhin vermisse ich eine Suchfunktion in den Foren: Vielleicht ist das eine oder andere Problem schon mal vor ... beschrieben wurden.

brum

cancel suchfkt.

#2 Beitrag von brum » 09. Dez 2005 11:24

sorry, dass mit der Suchfunktion - die gibts ja ...

klopskuchen
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1444
Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von klopskuchen » 09. Dez 2005 18:21

Eine Rubrik mit einem Sticky als Vorlage (Gerät:Kernelversion:Treibername:Distribution), und ansonsten für jeden beschreibbar nach Vorlage + Anhang (Tips, relevante Umgebung...)
So etwas in der Art?

MfG, Klopskuchen
When all else fails, read the instructions .

brum

hwdb

#4 Beitrag von brum » 10. Dez 2005 10:34

Hallo,

sowas was SuSE mal begonnen hatte (SuSU Hardwaredatenbank) .
Kann man ja durchaus ausführlicher halten ;-)

Handelsname, Gerätename (Chipsatz, Hersteller etc.) Unterstützung (voll/teilw., keine),
Howto zum Funktionieren, Empfehlungen, ... u.s.w.

Kann ja ein wiki sein, das garantiert Aktualität ...

Grüße
brum

PS. Diese Bestätigungscode nervt: Wann ist das zeichen eine 0 und wann ein O ?

klopskuchen
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1444
Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von klopskuchen » 10. Dez 2005 21:47

Das was du beschreibst gibt es. Projekte für Drucker, Scanner, Modems, Treiberdatenbanken... Die Susedatenbank existiert ja weiterhin (wird noch gepflegt?). Meiner Meinung nach ist es wenig sinnvoll parallele Sachen anzufangen. Aber ich will dir sicher nicht den Spaß verderben. Nur darauf hinweisen das sowas Zeit und Arbeit kostet. Jedenfalls in der Form wie du sie beschreibst, als DB oder Wiki. Die Pfleger von Datenbeständen bestimmter Gerätetypen sind oft in dieser Branche beschäftigt oder sind hobbymäßige Spezialisten. Bei Suse zB. fallen die Infos zwangsläufig und als Bonus bei der Arbeit an der Distribution ab.
Letztendlich bleibt noch die Frage der Fragen, wer bringt die Zeit mit sich die Mütze bei der Geschichte aufzusetzen? ;)

Soweit ein paar Gedanken dazu...
Zuletzt geändert von klopskuchen am 12. Dez 2005 21:38, insgesamt 1-mal geändert.
When all else fails, read the instructions .

brum

suse-db

#6 Beitrag von brum » 12. Dez 2005 16:32

die suse-db wird gepflegt ?
schau mal nach z.b scanner, findest eine handvoll typen darin ... .. vergiss es

in wie weit können einzelne (von einer firma) dies ausführlich tun?
sehr bestimmt wird in einem wiki, wo alle linux-user ihre erfahrungen dokumentieren können, das hardwarespecktrum mit einem mehrfachen abgedeckt und dieses ist dann dabei noch aktuell :roll: :lol:

bye brum

klopskuchen
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1444
Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von klopskuchen » 12. Dez 2005 21:45

Wie wäre es wenn du einfach eins aufsetzt? Was diese Domain (Speicher, Traffic) betrifft, das liegt außerhalb meiner Reichweite. Ist aber auch gar nicht so wichtig denke ich.

MfG, Klopskuchen
When all else fails, read the instructions .

Dackelblut

#8 Beitrag von Dackelblut » 15. Dez 2005 20:24

Werben auf ProLinux wirkt!
http://www.pro-linux.de/werbung/
Ich denke mal die Verantwortlichen verdienen genug!
Traffic und sowas sollten wohl kaum ein Proplem sein, zumindest soweit Ihr noch ein Community-Proekt seid.

Benutzeravatar
hjb
Pro-Linux
Beiträge: 3244
Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von hjb » 16. Dez 2005 12:17

Hi!

in der neuesten LWN ist ein Artikel über Hardware-Datenbanken. Corbet schreibt sehr treffend, daß er schon viele Datenbanken hat kommen und gehen sehen. Eine solche Datenbank, selbst wenn sie als Wiki angelegt wäre, hätte so viele Lücken (und möglicherweise Falschinformationen), daß sie weitgehend wertlos wäre.

Du überschätzt die Werbeeinnahmen gewaltig. Von Speicher und Traffic her wäre die Sache aber kein Problem.

Gruß,
hjb
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?

brum

konstruktion

#10 Beitrag von brum » 19. Dez 2005 20:21

Hallo,

>hätte so viele Lücken (und möglicherweise Falschinformationen), daß sie weitgehend >wertlos wäre.

das ist ja durchaus möglich. Es gibt ja auch Autos die laufend kaputt gehen und andere laufen wie nix ist unmöglich ...

Es ist wohl eine Sache der Organisation und Konstruktion einer solchen Einrichtung.
ZB. sollten vielleicht zu einer Hardware - nach Anleitung, Checkbuch- bestimmte Fragen abgearbeitet werden um Fehlinformationen zu vermeiden. Weiterhin muss die Möglichkeit gegenben sein dies von anderen Erfahrungsträgern zu verifizieren und ggf. zu modifizieren.

Es müssen nur viele mitmachen - also mit alles Foren verlinken :D

bye brum

Benutzeravatar
killerhippy
Beiträge: 529
Registriert: 19. Mai 2000 19:36
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von killerhippy » 13. Jan 2006 19:35

Also ich würde so eine Hardwaredatenbank begrüssen, besonders, da ich grad selber auf der Suche nach passender Wlan-Hardware für Linux bin, die a) z.Z. käuflich ist und b) nativ vom Kernel unterstützt wird.
Danach googlen hat sich bisher als müssig herausgestellt und daher hatte ich auch eine Anfrage in Hardware:wlan USB oder PCI-Karten mit nativer Kernelunterstützung gepostet, bis dato leider ohne Antworten.
Eine solche Datenbank wäre eine echte Hilfe und ich würde auch meine Erfahrungen darin eintragen...
Es gibt keine dumme Fragen!

Killerhippy

demon
Pro-Linux
Beiträge: 389
Registriert: 24. Nov 1999 0:05
Wohnort: Wörth am Rhein
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von demon » 18. Jan 2006 12:58

Hallo,

natürlich wäre eine Hardwaredatenbank eine feine Sache – keine Frage. Auch wir würden sie begrüßen. Das Problem stellt aber die Pflege dar. Aus Erfahrung mit den Applikationsdatenbenk wissen wir, dass die Bereitschaft neue Sachen einzutragen eher mau ausfällt, wogegen das Interesse an an Informationen enorm ist. Im Gegensatz zu Applikationen können wir aber nicht alleine eine Hardware-Datenbank pflegen und ohne eine annehmbar aktuelle Datenbasis wird eine solche Einrichtung sehr schnell wertlos.

Sprich, damit eine HW-Datenbank gut frequentiert wird, müssen zu aller erst entsprechende Vorbereitungen betreffend der Infrastruktur gemacht werden. Zu nennen wäre hier als Beispiel eine Darstellung auf der Startseite. Ferner müssten bereits im Vorfeld der Freigabe Informationen eingetragen werden, damit die Leser dazu animiert werden die Datenbank auch zu besuchen (und zu erweitern). So etwas dauert aber und ist nicht durch zwei Personen binnen kurzer Zeit zu stemmen. Von dem Aufwand die Datenbank einzurichten und brauchbar zu programmieren spreche ich nicht mal.

Bedingt durch den notorischen Zeitmangel sehe ich aber in naher Zukunft wenig Chancen, dass eine solche DB kommen wird. Man sollte aber nie nie sagen. Sie Zeit wird zeigen, was so alles noch Pro-Linux bringen wird ;)

Gruß,
demon

brum

hwdb mandriva

#13 Beitrag von brum » 03. Feb 2006 9:54

Hallo,

die Mandriva Community hat jetzt eine HW-Datenbank auf die Beine gestellt.

Sie ist hat zwar eine automatischeMandriva-spezifisch Datenerfassung des Computersystems (echt cool & praktisch), dürfte aber auch für die informelle Machbarkeit bzgl. Hardware dann allen Distributionen als Richtline gelten.

<a href="http://hcl.mandriva.com/">hcl.mandriva.com</a>

Muß Mandriva2006 sowieso loben, ist die erste Distrie welche sogar mein AC97-Winmodem ohne nachfrickeln zum laufen brachte. Und sie hat eine ganze Menge pro-Treiber im Kernel dabei ;-)

Grüße
brum

brum

Nachtrag

#14 Beitrag von brum » 03. Feb 2006 10:09

Nachtrag: zum allg. Verständnis:

In diese DB schreibt man nicht, ich habe dies und jenes. Das System wird ausgelesen und nur die dort gefundenen Komponenten werden bewertet.
Man hat nun die Möglichkeit der Korrektur dieser Bewertung von

'geht nicht' bis
'out of the box' über
'update nötig', 'treiber einspielen' oder
'manuell nachkonfigurieren' usw.

Nicht angeschlossene/benutze Komponenten zusätzlich hereinzubringen geht meineserachtens nicht ... ???

grüße
brum

Antworten