Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 12. Nov 2018 21:30

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 06. Nov 2006 13:57 
Offline

Registriert: 02. Nov 2006 11:42
Beiträge: 19
Hallo,

hat schon jemand versucht, LInux auf ein Notebook zu installieren, auf dem vorher Win XP Media Center Edition installiert war? Mal abgesehen davon, dass das Notebook offiziel nicht mit Linux kompatibel ist (Toshiba Satellite A100-691), ich habe gehört, dass Win XP MCE sich gar nicht entfernen lässt, weil es angeblich in der Hardware fest verwurzelt wäre, habe dies aber nirgendwo bestätigt bekommen. Weiß vielleicht jemand mehr?

Gruß


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06. Nov 2006 14:16 
Offline

Registriert: 27. Okt 2006 8:15
Beiträge: 12
Ich habe Linux 10.1 und XP Media Center auf nem Toshiba Sat. A100-775.

Gruss Ina

_________________
Wer zur Quelle will muß gegen den Strom schwimmen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06. Nov 2006 14:22 
Offline

Registriert: 02. Nov 2006 11:42
Beiträge: 19
Hast Du auch versucht WinXP MCE vollständig zu entfernen?
Gruß


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06. Nov 2006 14:27 
Offline

Registriert: 27. Okt 2006 8:15
Beiträge: 12
Ich hab halt die HD formatiert.. wie ich es immer mache wenn ich nen PC kaufe bzw. einrichte.

Du mußt glaub nur darauf achten in was für ein Dateiformat du formatrieren mußt. ICh glaub bei Linux geht NTFS nicht

_________________
Wer zur Quelle will muß gegen den Strom schwimmen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06. Nov 2006 14:44 
Offline

Registriert: 02. Nov 2006 11:42
Beiträge: 19
Ich denke, NTFS geht auch bei Win MCE nicht :D, hab mir das Zeug nie genauer angeschaut.
Danke


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Nov 2006 4:54 
Offline

Registriert: 27. Okt 2006 8:15
Beiträge: 12
meinst du mit XP MCE XP --> Media Center Edition? Weil dann geht es.

_________________
Wer zur Quelle will muß gegen den Strom schwimmen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Nov 2006 11:33 
Offline
prolinux-forum-admin

Registriert: 14. Feb 2003 13:19
Beiträge: 1294
Hi !

Natürlich läßt sich auch die MCE entfernen. Man kann sie ja schlecht mit Superkleber an die Festplatten ankleben.

Du startest die Linux-Installation und partitionierst neu. Dabei wird die MCE überschrieben, sie kann sich ja schlecht wehren. Die Festplatte macht, was man ihr sagt. Nur weil die MCE drauf ist, wird sie die Befehle zum überschreiben nicht ablehnen.

NTFS solltest Du dabei nicht benutzen. Das unterstützt Linux zwar inzwischen auch schreibend, aber für ne Installation ist es denke ich trotzdem nicht zu empfehlen.

Das Problem mit der Bindung an die Hardware könnte später auftreten: Wenn Du die MCE wieder installieren möchtest. Windows muß aktiviert werden, evtl. sind einige Versionen da nur auf bestimmter Hardware aktivierbar - was aber soweit ich weiß in Deutschland nicht legal wäre.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Nov 2006 9:13 
Offline

Registriert: 02. Nov 2006 11:42
Beiträge: 19
Zitat:
meinst du mit XP MCE XP --> Media Center Edition? Weil dann geht es.
Das hätte ich gar nicht gewusst, ich dachte eigentlich dass Win XP MCE so was wie Win XP Home ist. Soweit ich weiss unterstützt Win XP Home NTFS nicht.

Gruß


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Nov 2006 9:26 
Offline

Registriert: 02. Nov 2006 11:42
Beiträge: 19
Zitat:
Natürlich läßt sich auch die MCE entfernen. Man kann sie ja schlecht mit Superkleber an die Festplatten ankleben.
Denke ich auch, aber wer weiss... Ich kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass Windows-Teile irgendwo außerhalb der Festplatte in einer ROM fest verdratet ist, habe nur in einem Forum gelesen, dass manche bei der Deinstallation probleme hatten.
Zitat:
NTFS solltest Du dabei nicht benutzen. Das unterstützt Linux zwar inzwischen auch schreibend, aber für ne Installation ist es denke ich trotzdem nicht zu empfehlen.
Ich will eigentlich Win XP Pro mit NTFS parallel zu Linux betreiben, ich denke ich mache auch eine kleine FAT-Partition, um Daten zwischen Windows und Linux zu schieben.

Gruß


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Nov 2006 10:07 
Offline
prolinux-forum-admin

Registriert: 14. Feb 2003 13:19
Beiträge: 1294
NTFS dürfte dank ntfs-3g kein Problem mehr sein. Habe es allerdings selber noch nicht getestet.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Nov 2006 11:14 
Offline

Registriert: 27. Okt 2006 8:15
Beiträge: 12
Ich hab Win XP Media Center auf ner NTFS Partition. Zum Daten hin und her schieben benutze ich meinen Speicherstick, oder über ne extra Fat32 Partition

_________________
Wer zur Quelle will muß gegen den Strom schwimmen


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de