netzwerkkarte will nicht arbeiten ax88140

Antworten
Nachricht
Autor
ren22
Beiträge: 5
Registriert: 27. Nov 2006 15:58

netzwerkkarte will nicht arbeiten ax88140

#1 Beitrag von ren22 » 27. Nov 2006 16:05

hi liebes forum

also ich hab mir ne 2te netzwerkkarte "asix ax88140" in mein debian system reingeworfen wird erkannt und alles aber es kommt blos kein verkehr zustande ?? RX und TX bleibt immer null und ein link/leuchte am hub leuchtet auch nicht ! langsam bin ich echt am verzweifeln was das sein kann ..bin echt ratlos also hardware defekt kann ich ausschliesen läuft unter windows ohne probleme die karte und der hub

wenn wer ne idee hat oder noch infos bracuht ich gebe euch alles damit die karte endlich funktioniert ;)

danke an alle

LGren22

petameta
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1294
Registriert: 14. Feb 2003 13:19

Re: netzwerkkarte will nicht arbeiten ax88140

#2 Beitrag von petameta » 27. Nov 2006 16:14

ren22 hat geschrieben:RX und TX bleibt immer null und ein link/leuchte am hub leuchtet auch nicht !
Falsches Kabel ? Wenn Du das ausschließen kannst würde ich darauf tippen, daß die Auto Negotiation nicht funktioniert. Probier mal mit dem "mii-tool" den Übertragungsmodus zu setzen.

Wenn auch das nicht hilft: Ärgere Dich nicht mit der Karte rum. Netzwerkkarten sind so billig, daß Dir eine andere Karte den Ärger für wenig Geld erspart.

ren22
Beiträge: 5
Registriert: 27. Nov 2006 15:58

#3 Beitrag von ren22 » 27. Nov 2006 17:38

hi und danke für die hilfe

also am kabel liegt es definitiv nicht und mit mii-tool habe ich es schon probiert blos da kommt eine fehler meldung von opperation not supported oder so änlich kann ich erst genau sagen wenn ich wieder vor dem rechner sitze ;)

LG ren22

petameta
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1294
Registriert: 14. Feb 2003 13:19

#4 Beitrag von petameta » 27. Nov 2006 19:28

Komisch dir Karte müßte doch mit dem tulip-Modul laufen, das von mii-tool unterstützt wird.

ren22
Beiträge: 5
Registriert: 27. Nov 2006 15:58

#5 Beitrag von ren22 » 28. Nov 2006 4:00

hey also

zu mii-tool kann nur sagen

ifconfig:

debian:~# ifconfig
eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:08:02:40:29:8F
inet Adresse:192.168.123.250 Bcast:192.168.123.255 Maske:255.255.255.0
inet6 Adresse: fe80::208:2ff:fe40:298f/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:1129 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:1160 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
RX bytes:101497 (99.1 KiB) TX bytes:372467 (363.7 KiB)

eth1 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:50:00:00:06:26
inet Adresse:192.168.123.251 Bcast:192.168.123.255 Maske:255.255.255.0
inet6 Adresse: fe80::250:ff:fe00:626/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
UP BROADCAST MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)
Interrupt:185 Basisadresse:0x1000

lo Protokoll:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:8 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:8 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
RX bytes:560 (560.0 b) TX bytes:560 (560.0 b)


und jetzt kommt*s
debian:~# mii-tool eth1
SIOCGMIIPHY on 'eth1' failed: No such device

und

debian:~# mii-diag eth1
SIOCGMIIPHY on eth1 failed: Operation not supported

na ist das nicht wunderbar also ifconfig hatne eth1 aber mii-tool will sie wohl nicht erkennen ;)

noch ne idee ?
LG ren22

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3575
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#6 Beitrag von Janka » 28. Nov 2006 11:26

Das heißt, das der Netzwerkchip auf der Karte wohl in Ordnung ist, der PHY-Chip (Link-Layer, der kontrolliert solche Dinge wie Auto Negotiation, MDI-X detect etc.) aber nicht erreicht werden kann. Das korreliert mit dem Problem, dass dein Ethernet-Switch diesen Chip auf der Karte ebenfalls(!) nicht ansprechen kann.

Vermutlich ist die Karte einfach defekt. Probier es' nochmal mit MS-Windows aus, in demselben Rechner. Geht sie noch?

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

ren22
Beiträge: 5
Registriert: 27. Nov 2006 15:58

#7 Beitrag von ren22 » 28. Nov 2006 18:31

hi

danke für die infos
zur funktion kann ich nur sagen unter windows läuft sie ...bloss leider nicht unter debian 31r3 k2.6

wenn wer noch irgentwelche infos brauch ich gebe euch alles damit die karte läuft ;)

besten dank an alle

LG ren22

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3575
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#8 Beitrag von Janka » 29. Nov 2006 9:30

Ohne den PHY-Chip ansprechen zu können wirst du keine Verbindung bekommen. Evtl kannst du nochmal einen sehr aktuellen Kernel ausprobieren, es könnte ja auch der Treiber defekt sein.

Alternatives Problem, das hatte ich schon öfters: MS-Windows beendet sich nicht richtig und die Netzwerkkarte ist dann intern abgeschmiert. Dann hilft beim Rechner meines Bruders *ausschließlich*, den Rechner komplett von Stromnetz und Ethernet zu trennen, 1 Minute zu warten und dann neu zu starten.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Antworten