Widergabe MPG-Bilder, KDE 4

Antworten
Nachricht
Autor
adula

Widergabe MPG-Bilder, KDE 4

#1 Beitrag von adula » 22. Mai 2011 10:44

Hallo Leute,

ich habe mir gerade ein CD mit MPEG-Bildern gebrannt.
Lediglich k3b zeigt gibt mir Auskunft über das Medium.

Wie zeige ich mir eine CD mit Bildern an?
Ein USB-Medium wird ja gemountet, ebenso eine CD mit Filesystem, aber bei der CD-Rom nur mit Bildern passiert gar nichts - kein Mount, keine Kernelmeldung, außer das es vom k3b erkannt wird ....

LG adula

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3575
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#2 Beitrag von Janka » 22. Mai 2011 19:29

MPEG ist kein Bildformat sondern ein Videocodec. Ohne zu wissen in welchem Container das verpackt wurde (SVCD? DVD-Video?) kann man keine Antwort geben. Was sagen

Code: Alles auswählen

# file -s /dev/sr0
...
# cdrdao read-toc --device /dev/sr0 unknown.toc
...
Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

adula

großer Verschreiber

#3 Beitrag von adula » 23. Mai 2011 10:13

Hallo, verzeihung Verdreger.., die Bilder sind natürlich im JPEG-Format.
Aber ansonstenen wie geschrieben, ich bekomme die CD mit den Bildern nicht in's System :(

DH
Beiträge: 103
Registriert: 19. Feb 2006 13:31

#4 Beitrag von DH » 23. Mai 2011 11:05

Hallo,

ich tippe einmal, daß es nicht an den jpeg's liegt, und Du SuSE 11.3 verwendest. Mit der Suchfunktion wirdst Du einige Beiträge zum Thema finden.

Gruß - Dieter

adua

jein

#5 Beitrag von adua » 23. Mai 2011 13:50

> ich tippe einmal, daß es nicht an den jpeg's liegt, und Du SuSE 11.3 verwendest.

Die CD ist in Ordung, diese wird von k3b richtig angezeigt und geht im DVD-Player abzuspielen.

Es ist Mandriva 2010.2.

Es muß irgendwie am KDE liegen, mit dess methden wird ja gemountet , ... ?

DH
Beiträge: 103
Registriert: 19. Feb 2006 13:31

#6 Beitrag von DH » 23. Mai 2011 17:45

Wenn die CD von k3b angezeigt wird, muß sie auch gemountet sein.

Ist das eine Mixed-Mode CD? Hast Du sie mit k3b selbstgebrannt?

adula

k3b cd

#7 Beitrag von adula » 24. Mai 2011 7:14

Moin,

ja, diese CD wurde aus einer leeren mit k3b erstellt und ausser den Bildern ist nicht anderes d'rauf.

Beim Einlegen in das System gibt's keinerlei Kernelmeldung.
Einzig k3b erkennt diese CD "irgendwie" und gibt die benutzte Größe aus.

Viele Grüße

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3575
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

Re: k3b cd

#8 Beitrag von Janka » 24. Mai 2011 13:13

adula hat geschrieben:Moin,

ja, diese CD wurde aus einer leeren mit k3b erstellt und ausser den Bildern ist nicht anderes d'rauf.

Beim Einlegen in das System gibt's keinerlei Kernelmeldung.
Einzig k3b erkennt diese CD "irgendwie" und gibt die benutzte Größe aus.

Viele Grüße
Verdacht: Das ist eine Multisession-CD und die letzte Session wurde nicht korrekt geschlossen. cdrdao und file -s könnten darüber Aufschluss geben.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

adula

bug

#9 Beitrag von adula » 24. Mai 2011 14:29

> Multisession-CD

Hhhmm, das hatte ich noch nie angekreutzt, aber auch nicht explizit darauf geachtet.
Kann ich im Augenblick nicht prüfen, glaube aber nicht, diese Funktion aktiviert zu haben. Die zuvor gebrannten (mp3) waren alle zu lesen...
Kann dann der DVD-Player nichtabgeschlossene CD's lesen?

Vielleicht dann ein Bug im k3b?

Mit file kann man doch nur arbeiten, wenn das Gerät eingebunden ist?

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3575
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

Re: bug

#10 Beitrag von Janka » 24. Mai 2011 18:05

adula hat geschrieben:>Kann dann der DVD-Player nichtabgeschlossene CD's lesen?
Das Laufwerk kann es, und die entsprechenden Tools (z.B. cdrdao) können es auch, nur mounten mag der Kernel sowas nicht.
Mit file kann man doch nur arbeiten, wenn das Gerät eingebunden ist?
"file" liest die ersten paar Bytes eines Datenstroms, um dessen Inhalt zu bestimmen. Wenn man file auf ein Gerät loslässt, und er von jenem Gerät ebenfalls "Daten" lesen kann, passt doch alles. /dev/sr0 wird vom Kernel immer dann bereitgestellt, wenn die CD/DVD im Laufwerk zumindest einen Datentrack enthält, also keine reine Audio-CD ist.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

adula

gerät

#11 Beitrag von adula » 25. Mai 2011 12:34

Hallo,

der DVD-Player ist so ein Hardwareteil, was neben dem Radio steht...
Ist garantiert auch Linux drauf ... ;)

Auf dem PC sehe ich kein gerät, wenn ich die JPG-CD einlege :(

grup
adula

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3575
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#12 Beitrag von Janka » 26. Mai 2011 6:44

Was sagt cdrdao?

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

adula

DVD-Laufwerk

#13 Beitrag von adula » 23. Nov 2011 9:53

Hallo Janka, hallo Leute,

ich hatte das Problem fast aus den Augen verloren....
Aufgrund anderer "komischen Effekte" mit diesem DVD-Laufwerk des ThinkPad Edge schiebe ich die Schuld einfach auf die Hardware.

Als ich eine Installation von einer DVD (DVD-RW und DVD+R
) ausführte hing sich der ganze Vorgang auf. Als Ursache stellte ich fest, das größere Dateien nur bis einer Größe von wenigen 10 MB gelesen werden konnten. Kopiere ich z.B. eine 300 MB große Datei, so bricht der Vorgang dann bei ca. 10% mit Lesefehler ab. Die gleiche Datei von einer CD kann aber gelesen werden.

Ich habe nun ein externen "super multi" LG-Laufwerk per USB angeschlossen, dies tut was es soll ;)

Gruß Adula

Antworten