Komplexer Struct byteweise füllen/Endianness

Antworten
Nachricht
Autor
Raffzz

Komplexer Struct byteweise füllen/Endianness

#1 Beitrag von Raffzz » 11. Jun 2012 9:50

Hallo

mich beschäftigt folgendes Thema: Ich habe in einem Code einen struct aus 8, 16 und 32 bit Variabeln. Diesen Code habe ich von einer Firma als Beispilcode erhalten für einen uC. Ich selbst prammiere die SW für Linux. Der beschriebene Struct wird mit Daten aus einer seriellen Schnittstelle gefüttert. Dazu wird ein 8bit-Pointer auf die genannte Struktur erzeugt und so mit den Daten der seriellen Schnittstelle gefüllt. Leider hat das bei mir gar nicht funktioniert. Den Grund habe ich schnell gefunden: little-endian und big-endian hat mir ein Schnippchen geschlagen!

Meine Frage: Wie programmiere ich das nun sauber, so dass es auf allen Systemen funktioniert? Die Daten kommen byteweise rein und wollen irgendwie auf einfache Art und Weise in den Struct geschrieben werden.

Ich freue mich auf Anregungen! Danke.

Raffzz

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3578
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#2 Beitrag von Janka » 13. Jun 2012 10:51

Dafür gibt es in C keinen automatischen Weg. Die Bedeutung der Datenfelder innerhalb der Struct übergibt der Compiler dem Programm nicht - warum auch, der kann ja einfach anhand der Quellen den richtigen Code dort einfügen, wo auf ein bestimmtes Feld in einer bestimmten Weise zugegriffen werden soll. So funktionieren auch Unions.

Führe nach dem Einlesen in das Gesamtfeld eine Endianess-Korrektur für jeden einzelnen Wert durch. Das kannst du mit be16toh() usw. tun. man endian.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Raffzz

#3 Beitrag von Raffzz » 27. Jun 2012 16:04

Cool, vielen Dank!

Antworten