USB STICK Problem

Forum für Leute, die von anderen Systemen auf Linux gewechselt haben oder den Umstieg planen
Antworten
Nachricht
Autor
Andreas 1967
Beiträge: 149
Registriert: 18. Mai 2013 5:01

USB STICK Problem

#1 Beitrag von Andreas 1967 » 24. Jun 2013 15:44

Ich habe Debian 7.0 (64BIT) installiert und dann auf Debian 7.1 ein Upgrade gemacht.
Ich habe die Debian DVD .iso mittels dd im Terminal auf USB STICK gebracht.
Eingehängt ist der USB Stick.
Wenn ich einen neuen Ordner anlegen will, ist das Kontext Menü ausgegraut.

Wie kann ich einen neuen Ordner anlegen?

Mit einer Live DVD Ubuntu 12.04 gestartet wurde der USB Stick alsc Schreibeschützt erkannt.

Bei der Suche im pro-linux Forum bekam ich als Antwort:Keine Beiträge entsprechen Ihren Kriterien.

sojasau
Beiträge: 68
Registriert: 30. Okt 2012 18:20
Wohnort: umme Ecke

#2 Beitrag von sojasau » 24. Jun 2013 17:22

Hast Du den Stick nach gebrauch mal wieder formatiert und eine Partition darauf angelegt?
Greetz
sojasau

Andreas 1967
Beiträge: 149
Registriert: 18. Mai 2013 5:01

#3 Beitrag von Andreas 1967 » 24. Jun 2013 17:32

Nein, ich habe den USB STICK nach gebrauch nicht formatiert, und auch keine neue Partition angelegt.
Lesbar ist der USB STICK, aber eine Datei kann ich nicht hinein kopieren, und einen Ordner neu anlegen funktioniert mit dem USB STICK nicht.

sojasau
Beiträge: 68
Registriert: 30. Okt 2012 18:20
Wohnort: umme Ecke

#4 Beitrag von sojasau » 24. Jun 2013 17:34

Dann formatiere ihn und leg ne Partition drauf an...
Greetz
sojasau

Andreas 1967
Beiträge: 149
Registriert: 18. Mai 2013 5:01

#5 Beitrag von Andreas 1967 » 24. Jun 2013 18:03

Den USB-STICK konnte ich in Debian 7.1 und auf dem selben Rechner mit Win7 nicht formatieren und partitionieren.
Der USB STICK hat Physikalisch 7,5 Gigabyte, in Debian 7.1 mit gparted stieg er auf
32 Gigabyte.
Und so habe ich im grub Ubuntu 12.04 ausgewählt, und den USB Stick formatiert und partitioniert. Jetzt ist der USB STICK bei 7,5 GIGABYTE (Beschriftet mit 8Gigabyte), Dateisystem Fat 32
Ich sitzte jetzt vor Debian 7.1
Was kann ich jetzt machen?

sojasau
Beiträge: 68
Registriert: 30. Okt 2012 18:20
Wohnort: umme Ecke

#6 Beitrag von sojasau » 24. Jun 2013 18:34

Hat es einen bestimmten Grund fuer fat32?
Windows-Dateisysteme kennen keine Linuxrechte.
Du wirst Deinem User wohl die entsprechenden Rechte einraeumen muessen.

Code: Alles auswählen

man chown
man chmod
Greetz
sojasau

Benutzeravatar
Phoenix
Beiträge: 582
Registriert: 12. Okt 2008 17:02
Wohnort: HSK

Re: USB STICK Problem

#7 Beitrag von Phoenix » 24. Jun 2013 23:20

Andreas 1967 hat geschrieben:Ich habe Debian 7.0 (64BIT) installiert und dann auf Debian 7.1 ein Upgrade gemacht.
Ich habe die Debian DVD .iso mittels dd im Terminal auf USB STICK gebracht.
Eingehängt ist der USB Stick.
Wenn ich einen neuen Ordner anlegen will, ist das Kontext Menü ausgegraut.

Wie kann ich einen neuen Ordner anlegen?

Mit einer Live DVD Ubuntu 12.04 gestartet wurde der USB Stick alsc Schreibeschützt erkannt.

Bei der Suche im pro-linux Forum bekam ich als Antwort:Keine Beiträge entsprechen Ihren Kriterien.
Hallo Andreas 1967,

was hast Du denn wirklich vor? Auf welches Medium hast Du Debian installiert/ upgegraded? Und dann: von welchem Medium willst Du das Debian .iso per dd auf welches Medium (Stick) kopieren? Sei mir nicht böse, mir ist das ganze Vorgehen schleierhaft. Ein installiertes Debian ist ja kein ISO mehr.

Ist das ursprüngliche Debian ISO denn ein Livesystem oder ein Festinstallationstyp? Willst Du auf dem Stick letztendlich eine "normale" Festinstallation erzeugen oder ein Livesystem? Wie sieht denn der dd- Befehl aus?

Fragen über Fragen- kannst Du bitte ein wenig Aufklärung leisten?

Nette Grüße

Phoenix
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0

Andreas 1967
Beiträge: 149
Registriert: 18. Mai 2013 5:01

#8 Beitrag von Andreas 1967 » 25. Jun 2013 4:58

Debian 7.0 habe ich auf festplatte installiert und ein upgrade nach Version 7.1 gemacht.

Das ursprüngliche Debian ISO ist ein Livesystem und ein Festinstallationstyp, also ein Live System aber installierbar.
Ich will von USB STICK eine normale Festinstallation auf Festplatte erzeugen.
Der USB STICK soll mir als alternative zur DVD dienen.
In der Vergangenheit habe ich im ROOT Terminal folgenden

Code: Alles auswählen

dd if='/home/andy/Downloads/debian-7.1.0-amd64-DVD-1.iso'  of=/dev/sdc bs=4M 
engegeben.
Als Folgewirkung war in der Vergangenheit der USB STICK schreibgeschützt.
Ich will Readme, Scripts, PDF(-Dateien) auf den USB STICK kopieren.

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3576
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#9 Beitrag von Janka » 25. Jun 2013 10:43

Du hast ein ISO-Dateisystemimage roh auf den USB-Stick kopiert. Dieser Dateisystemtyp ist nur lesbar - logisch, denn er ist eh für CDROMs gedacht, und die kann man nicht so beschreiben wie Festplatten.

Das was du tun willst erfordert es, die *Dateien* aus dem ISO-Image in ein beschreibbares Dateisystem (z.B. ext4) zu kopieren, mit dem du zuvor den USB-Stick formatiert hast - dabei verlierst du aber die Bootfähigkeit, weil die am ersten Sektor des ISO-Dateisystems hängt. Die musst du dann mit einer manuellen GRUB-Iinstallation auf den Stick wiederherstellen.

Für dich ist es vermutlich am einfachsten, das Festplatten-Installationsskript der Live-Distribution zu nehmen und als Festplatte eben diesen USB-Stick anzugeben.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Benutzeravatar
Phoenix
Beiträge: 582
Registriert: 12. Okt 2008 17:02
Wohnort: HSK

#10 Beitrag von Phoenix » 25. Jun 2013 16:58

Hallo Andreas 1967,

dies:
http://wiki.siduction.de/index.php?titl ... _USB-Stick
Installation ohne CD-Laufwerk per USB-Stick
oder dies:
http://wiki.ubuntuusers.de/dd?redirect=no
Live USB-Stick erstellen

könnte für Dich hilfreich sein. Direkt zu Debian habe ich nichts, aber die beiden sind zumindest Debian- Töchter und sollten die passenden Befehle bieten.

Viel Erfolg damit :wink:

Phoenix
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0

Antworten