Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
"X"-Terminal

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Henning Heyne
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Okt 1999 12:10   Titel: "X"-Terminal

Hallo!!

hat jemand schon einmal Erfahrungen gesammelt mit folgendem:

Ich moechte eine Diskette erstellen, die es einem ermoeglicht einen Rechner ausgestattet mit Monitor, Netzkarte, Tastatur etc aber ohne Festplatte von eben dieser Diskette zu booten und den Zugang zu einem Server zu ermoeglichen, auf dem dann X-Windows gestartet werden kann. Reicht es dafuer u.u. schon aus, wenn ich eine minimal Bootdisk nehme ein Telnet-Programm und dann die DISPLAY Variable modifiziere?? Oder gibt es eine vorkonfigurierte Diskette irgendwo, die mir netterweise jemand als image schicken kann, die ich "nur" noch einschieben brauche.

Hintergrund: ich "darf" in der naechsten Woche einen Linux-Kurs abhalten und will es den Teilnehmern ermoeglichen auch mal ein Paar Befehle einzutippen. Ausserdem sollen die Leute auch Erfahrungen mit X-Windows sammeln koennen.


mfg

Henning
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 05. Okt 1999 12:50   Titel: Re:

Hi,

die DISPLAY-Variable hat damit nichts zu tun, die ist automatisch richtig eingestellt.

Wegen der Größe von X gibt es keine Disketten-Distribution von Linux mit X. Falls du von ZIP booten kannst, wäre sowas machbar, aber auch da gibt es nichts vorgefertigtes.

Die Alternative ist Booten von Diskette und Mounten eines Server-Verzeichnisses als Rootverzeichnis.

Für die Bootdiskette braucht man einen Kernel, der die Option "Boot from Network" und "Mount Root NFS" oder so ähnlich aktiviert ist. Diese Optionen sind in Kernel 2.2 verfügbar. Außerdem braucht man noch einen (ggf. minimalen) Verzeichnisbaum für jeden Client, der auf dem Server liegt. Die Details für das alles habe ich nicht im Kopf, lies die Mini-HOWTOS zu Diskless, NFS Root und Remote Boot.

Gruß,
hjb
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy