Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
386/486 als X-Terminal einsetzen ...

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mirko
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Okt 1999 11:15   Titel: 386/486 als X-Terminal einsetzen ...

hallo,

ich habe einige 386 und 486 die ich gern als x-terminals einsetzen würde. der server ist ein k6-2 mit 350mhz und 128mb ram (müsste reichen, denke ich Smile. auf allen rechnern ist redhat 6.1 installiert.

ich habe den tip "XDMCP oder Linux PCs als X-Terminal" versucht, leider funktionierte es nicht so richtig.

wer kann mir helfen ? genau beschreibung, was wo und auf welchem rechner zu konfigurieren ist. ich möchte, das auf den 386/486 das grafische login des servers erscheint.

vielen dank
 

demon
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 24.11.1999
Beiträge: 389
Wohnort: Wörth am Rhein

BeitragVerfasst am: 27. Okt 1999 16:05   Titel: Re: 386/486 als X-Terminal einsetzen ...

Hi...

Also...

Was funbktioniert nicht ???
Eine genuauere Beschreibung waere nicht shlecht gewesen

Es gibt verschiedene Arten, Dein Vorhaben zui realisieren.
Die einfachste davon waere wohl das Diplay auf deinen 386/486-Rechner umzuleiten.
Wie das funktioniert, steht in den Tips...

Eine weitere moeglichkeit waere es, dass Dein Terminal vom Netz bootet (eine bootfaehige Netzwerkkarte vorausgesetzt;Bootprom). Solltest Du ueber so etwas verfuegen, dann schreibe es hier, sonnst ist meine Anleitung fuer die Katz...

Weitere Moeglichkeit ware es, die Programme vom Server zu laden, und auf deinem X-Terminal auszufuehren. Dazu musst DU nur die Verzeichnisse dem entsprechend Mounten (/home z.B. auf deinem Server).

Beschreibe bitte, was Du dir genau daruter vorstellst, und die das aussehen soll.

Bis die Tage...

DEMON
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

mirko
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Okt 1999 16:53   Titel: Re: 386/486 als X-Terminal einsetzen ...

danke für deine antwort

leider habe ich keine bootfähige netzwerkkarte.
anmelden am terminal dann rlogin auf server, export DISPLAY=... und programm starten funktioniert. aber das möchte ich nicht so realisieren. ich kenne aus der uni solaris workstation bei diesen ich nur eingeben muss mit welchem server ich mich verbinden möchte (z.b. mein rechner im wohnheim unter linux) dann bekomme ich meinen anmeldebildschirm vom kde und logge mich dann ein und arbeite auf meinem rechner im wohnheim (selbst fernsehen funktioniert Smile. ich benötige also nicht einmal ein login auf dem solarisrechner in der uni. und genau dieses möchte ich mit den paar kleinen rechner realisieren (also nur zum anzeige und ausgabe missbrauchen).

bye
 

mirko
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Okt 1999 16:57   Titel: bootprom

ich nochmal ...

ein sockel für ein bootprom ist auf den netzwerkkarten vorgesehen. kann ich diese nachrüsten ??? woher bekomme ich so ein bootprom ? kann ich dieses auch selbst brennen ?

danke
 

Johny
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Okt 1999 9:27   Titel: Re: 386/486 als X-Terminal einsetzen ...

Hi!
Es ist nicht dringend nötig ein EEPROM zu brennen. Man(frau) kann auch von einer Bootdiskette NetBoot starten.
Wenn das Zeug dich interessiert schau mal
http://www.slug.org.au/etherboot/

Tschüüüü
Johny
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 28. Okt 1999 15:01   Titel: Re: 386/486 als X-Terminal einsetzen ...

Für das, was Mirko machen will, gibt es die Option -indirect des X-Servers. Ich habe leider die Details nicht im Kopf, aber auf meinen plattenlosen Büchsen habe ich das hinbekommen (ohne Diskette!). Doku lesen!

Gruß,
hjb
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Johny
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Okt 1999 9:01   Titel: Re: 386/486 als X-Terminal einsetzen ...

Hi!
-------->hjb
Die bootimages von Netzwerkkarten sind 8 bzw. 16 kB. Wie hast du es geschaft in Lilo oder BootLoader das zeug anzubinden? Ich hab nieirgedwo in Doku das gefunden

Tschüüüü
Johny
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 29. Okt 1999 12:05   Titel: Re: 386/486 als X-Terminal einsetzen ...

Hi,

es hängt alles davon ab, wie die Bootproms funktionieren. Ich habe nur begrenzte Erfahrung auf dem Gebiet.

Das Bootprom auf meinen Rechnern funktioniert so, daß im Prinzip ein Floppy-Image vom Server geladen wird. Versucht man, stattdessen einen Linux-Kernel zu senden, geht das nicht. Man muß erst einen Kernel-Patch (patch-bootprom) anwenden und einen neuen Kernel erstellen. Leider war der letzte Patch, der funktionierte, für Kernel 2.0.34. Daher laufen meine Büchsen heute noch mit diesem Kernel.

Andere Bootproms funktioneren evtl. anders, hier kann das Paket Etherboot weiterhelfen, mit dem man notfalls auch eigene Bootproms herstellen kann.

Relevante Doku: die Mini-HOWTOS NFS-Root, Remote-Boot, evtl. DHCP, DHCP-Client, und andere.

Gruß,
hjb
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy