Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Privatanwender-Vor-Ort-Support

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pendecho
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Nov 1999 16:00   Titel: Privatanwender-Vor-Ort-Support

Hi,

glaubt ihr, dass ein
Privatanwender-Vor-Ort-Support

Erfolg haben könnte ?
Sprich: bei Problemen ruft man dort an und es kommt jemand vorbei, der einem bei der Lösung hilft !
Wieviel wäre man bereit dafür zu zahlen ?

Ich hoffe, es kommt eine Diskussion in Gange.

Bis denn,

Pendecho
 

jens
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Nov 1999 18:02   Titel: Re: Privatanwender-Vor-Ort-Support

Hey

ich glaube nicht das du das hinkriegen wirst die Kosten niedrig zu halten. Ich kenne keinen der 200 DM pro Stunde bezahlen würde, er würde lieber neu installieren!
Für kleine Büros währe es schon besser geeignet aber da musst du schon ein System verkaufen um dort ein Serviceauftrag zu bekommen. Die Leute nehmen lieber Windows weil sie da ein entsprechenden 'Ansprechpartner'Smile) haben. Linux nehmen meist nur Leute die sich selbst zutrauen die Systeme zu warten.

OK theoretisch gute Idee aber ??...

viel erfolg
 

hendrik
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Nov 1999 18:16   Titel: Re: Privatanwender-Vor-Ort-Support

Erfolg? ich glaube nicht direkt.
Ich halte es für sinnvoller das Computer- und Softwarehändler einen Service in diese richtung bieten. Installation und konfigurations Hilfen ( ich meine die kleinen Händler die man an fast jeder Strassenecke antrift und nicht die Giganten) Die kleinen PC- Notdienste so weit mir diese bekannt sind bieten in der Hauptsache Win Support an ( ist ja auch logisch ).
An Linux trauen die sich leider noch nicht heran. Aber wenn Du lust hast so etwas zu machen dann Frage nicht lange sondern fang an!!! Nötig ist es auf jedenfall. Bei den Kosten würde ich mich am Markt orientieren.
Ich Denke aber das eher kleine Büros (1-4 Personenbetriebe) oder kleine Geschäfte solch einen Dienst genauso wenn nicht sogar nötiger haben als ein Privatanwender der ein bischen mehr Zeit und Musse hat sich mit senem System zu beschäftigen.
Viel Glück
ciao hendrik
 

Elmar
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Nov 1999 18:52   Titel: Re: Privatanwender-Vor-Ort-Support

Servus,

Erfolge werden durch Ideen gemacht, wer sich als Erster traut hat den entscheidenden Vorteil. Er hat mehr Mut !!!

Ciao
 

Sven Boernemeyer
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Nov 1999 8:54   Titel: Re: Privatanwender-Vor-Ort-Support

Hi Pendecho,

trau Dich ruhig ! Ich denke es ist bitter noetig den Windoofen mal in den A... zu treten. Ich selbst bin Systems Engineer UNIX/NT Consulting und merke immer wieder: einige kleiner Firmen setzen immer haeufiger LiNUX ein. Als Fileserver, Proxy, Intranetserver ...

Falls Du Fragen hast mail mir einfach

linuxpenguin@gmx.li

Gruss

Sven

LiNUX - Don´t Fear The Penguins
 

Pawel
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Nov 1999 21:15   Titel: Re: Privatanwender-Vor-Ort-Support

hi,
eine Fa. die ein Noteboock verkauft hat nimmt 200DM Monatlich für 24 Stunden Service.
Das ist Hart- sovie Software.
Ich werde nie soviel bezahlen. Aber es gibt doch leute die auf so eine Teil angewiesen sind.

Also nur mut.
Dann melde die Erfolge.
Pawel
 

mike
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Nov 1999 20:04   Titel: Re: Privatanwender-Vor-Ort-Support

Hallo,
ich glaube daß die Haftung ein wichtiger
Aspekt sein wird.
Was wenn man einem seine schöne Buchhaltung
zerschießt und der klagt ?
Man müßte ein großes Rückgrat haben.
 

hendrik
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Nov 1999 12:01   Titel: Re: Privatanwender-Vor-Ort-Support

tja,
ein Backup sollte immer gemacht werden.
Wer sich in dieser Richtung selbstständig machen will, sollte immer einen Rechner bei sich tragen auf den man ein Backup aller wichtigen Daten des Kunden ziehen kann. Gut vorbereitet sollte man auf jedenfall sein und die Leute auf jedes Risiko hinweisen und wenn möglich nicht nur mündlich sondern auuch auf jedenfall schriftlich .
hendrik
 

mike
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Nov 1999 20:57   Titel: Re: Privatanwender-Vor-Ort-Support

ohne Erbsenzählen,
wenn das restore dann nicht klappt ? HAFTBAR
Files auf deinem Backup-Rechner die gegen Gesetzte verstoßen ( keiner hat wohl Zeit alles vorher zu sichten ) ? HAFTBAR
Kurzum, starkes Rückgrat zwingend.
Gruß Mike
 

jens
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Dez 1999 18:11   Titel: Re: Privatanwender-Vor-Ort-Support

Hi

Mal wegen der Haftung. Ich arbeite im Kunden Support. Aus gesprächen mit anderen Firmen konnte ich feststellen, daß jeder (uns Eingeschlossen) in seinen AGB's festgelegt hat, das der Kunde für ein Backup also besser für die Daten auf seinem Rechner selbst verantwortlich ist.
Nur sagt es mir meine Erfahrung das man den Kunden darüber unbedingt fragen und Aufklären sollte.

Man kann außerdem ein Backup anbieten. Das kostet aber sehr viel zeit und ein bissel Hardware. Nur um die Platte abzuziehen nehm ich meist ein externes DAT mit (+SCSI controller) und eine SuSE Live CD 5.3? gibt es aber bei den anderen Distris zum nachbestellen.
dann ein 'dd' auf Band.

Ist immer ein Problem mit der Haftung. am besten ist man spricht alles mit dem Kunden ab. Auch sollte man aufpassen das man nicht alleine mit dem Rechner ist sonst böse unterstellungen möglich.

OK -- wollt nochmal mein Senf dazugeben

Tschau
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy