Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Suse 6.3 und ppp

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stefan
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Dez 1999 18:48   Titel: Suse 6.3 und ppp

Hallo!

Eigentlich kann ich es ja nicht glauben, aber es scheint so, als ob der bei Suse 6.3 mitgelieferte Standard-Kernel kein ppp-Support (Point-to-Point) hat. Alles Mögliche kann er automatisch ohne einen Mucks, smb, ntfs, ne200,... alles funktionierte nach dem Update von 6.2.
Ich habe an wvdial rumgeschraubt was das Zeug hält, alte Config-Dateien probiert, die neuen geändert, mit Yast konfiguriert, mit wvdial.tcl konfiguriert, automatischer DNS, manueller DNS, aber nichts hat geholfen. Jetzt habe ich mir nen neuen Kernel gebacken und schon bin ich "drin" (frei nach B.Becker).

Nun noch einige Fragen:

Weiß jemand, ob der Standard-Kernel tatsächlich kein ppp kann? Wenn ja, warum nicht? Er kann doch sonst alle unnützen Sachen. Früher konnte er es auch.

Gibt es eine Möglichkeit, herauszubekommen was der installierte Kernel kann?

Ist bei Suse die .config-Datei die exakte Konfiguration des mitgelieferten Kernels? Wenn ja, warum schreiben die dann im Yast-Auswahl-Menu "Pentium optimiert" und im .config-File ist dann doch 386 eingestellt?

Viele weihnachtlichen Grüße
Stefan
 

Klaus
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Dez 1999 0:07   Titel: Re: Suse 6.3 und ppp

1.) Der bei SuSE komplierte Kernel unterstuetzt PPP. Diese Funktionalitaet wurde ins Kernel eingebunden.
2.) Schaue Dir dazu die System.map an, oder die unter /lib/modules erstellten Modules an.
3.) Es muss nicht sein, dass der Kernel das enthaellt, was auch in der Cofig steht. Leider.

Klaus
 

Stefan
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Dez 1999 1:20   Titel: Re: Suse 6.3 und ppp

Warum hat mein Kernel das dann nicht gemacht? Ich kann es mir ja auch nicht vorstellen, daß die bei Suse das nicht einbauen, aber es ging einfach nicht und in der Standard-.config war es dann auch deaktiviert. Oder haben meine alten Module sich womöglich nicht vom neueren Kernel laden lassen? Sollte bei einem korrekten Update mit Yast doch wohl auch nicht passieren, oder? Da sollten ja wohl alle Module ausgetauscht werden.
Weiß vielleicht jemand wie sich das verhällt?
Es funktioniert jetzt zwar bestens, aber so rein interessenhalber möchte ich die Hintergründe auch durchschauen.

Stefan
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy