Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Problem mit Netzwerk- ISDN-Karte

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
stephan



Anmeldungsdatum: 05.08.1999
Beiträge: 427
Wohnort: nähe Köln

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2000 20:11   Titel: Problem mit Netzwerk- ISDN-Karte

Hallo Leute ...

Habe ein Problem mit einer Netzwerkkarte. Nachdem ich eine defekte 3Com-Karte gegen eine funktionstüchtige NE2000-Karte getauscht habe wird meine ISDN-Karte nicht mehr korrekt erkannt. Die neue Netzwerkkarte liegt auf IRQ=10 und io=0x300. Die ISDN-Karte liegt auf IRQ=12 und io=0x280. Die neue Netzwerkkarte wird korrekt erkannt und eingebunden. Die Boot-Messages sagen, daß die ISDN-Karte keinen IRQ bekommen kann. Im BIOS habe ich bereits ausprobiert die betroffenen IRQs auf manuelle config und nicht auf PNP zu stellen. Hat leider nichts gebracht.

Zu ergaenzen ist noch, dass es sich um SuSE 6.2 mit Kernel 2.2.10 handelt.

Weiß jemand Rat ?!

Danke .... Stephan !


Zuletzt bearbeitet von stephan am 20. Jan 2000 20:11, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

hansi
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jan 2000 21:38   Titel: Re: Problem mit Netzwerk- ISDN-Karte

Hallo!

Was für nen Chipsatz hat denn die Netzwerkkarte? mit "ne2k" meinst Du ja nur den Treiber, den Du geladen hast, oder?
Was für ne ISDN-Karte isses denn, und woher hast Du die IRQ-Belegung?
Es kann auch sein, daß sich versehentlich der Treiber für die Netzwerkkarte den falschen IRQ schnappt, zwar eher unwahrscheinlich, aber ich hatte gerade heute was ähnliches.
Was sonst auffällt, sind die IO-Ports, die ziemlich nahe beieinander liegen und sich evtl. sogar überschneiden, da es sich ja immer nur um die Basisadresse handelt.
Bei ner Fritzkarte PNP wird ja z.B. der IRQ per Software ausgehandelt, dafür muß der IOPort frei sein...

Es wäre hilfreich, wenn Du etwas detailliertere Infos zum Problem hättest! (auch Bustyp der Karten, usw...)

Viele Grüße,

Hansi
 

stephan



Anmeldungsdatum: 05.08.1999
Beiträge: 427
Wohnort: nähe Köln

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2000 22:34   Titel: Re: Problem mit Netzwerk- ISDN-Karte

Hi Hansi !

Die Netzwerkkarte ist eine No-Name. Da steht was mit umc auf einem Chip.

Die ISDN-Karte ist eine Teles 16.3 "non" PNP.
Die Interrupteinstellung hab ich aus windows. Da lief die mal drin. Und bisher hat es ja auch prima geklappt.

Beide karten sind ISA.

ifconfig gibt die oben genannten Adressen raus.

Greetz ... Stephan !
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

MiH
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Jan 2000 9:48   Titel: Re: Problem mit Netzwerk- ISDN-Karte

Moin,

falls es sich tatsächlich um das Modul ne2k handelt (was Stephan allerdings nicht beschrieben hat), ist es das falsche Modul. Dieses Modul bedient nur PCI-Karten. Korrekt wäre das Modul für NE1000/2000 aus der ISA-Serie.
 

stephan



Anmeldungsdatum: 05.08.1999
Beiträge: 427
Wohnort: nähe Köln

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2000 10:43   Titel: Re: Problem mit Netzwerk- ISDN-Karte

Hi MiH !

Es ist schon das ISA-Modul "ne". Die Netzwerkkarte funktioniert ja auch. Nur die ISDN-Karte jetzt nicht mehr.

Greetz ... Stephan !
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

MiH
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Jan 2000 11:02   Titel: Re: Problem mit Netzwerk- ISDN-Karte

Moin,

wie wurde denn die ISDN-Karte konfiguriert? Mit YAST? Ich habe zwar eine Teles-PCI, habe aber die Erfahrung gemacht daß bei einer Konfiguration mit YAST alle nicht relevanten, und deshalb gesperrten Eingabefelder in der Konfigurationsmaske auch leer sein müssen. Diese Eigenheit gilt m.W. nach auch für ISA-Karten.
 

stephan



Anmeldungsdatum: 05.08.1999
Beiträge: 427
Wohnort: nähe Köln

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2000 11:23   Titel: Re: Problem mit Netzwerk- ISDN-Karte

Ja .... konfiguriert mit YAST. Sobald ich die Netzwerkkarte entferne funkt die ISDN-Karte auch wieder. Mit der alten Netzwerkkarte hat die Kombination der beiden Karten auch geklappt.

Hmpf .. *g*

Greetz ... Stephan !
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

MiH
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Jan 2000 12:12   Titel: Re: Problem mit Netzwerk- ISDN-Karte

heißt "entfernen" in diesem Zusammehang "physikalisch entfernen" (Karte herausziehen)? Meine Karten sind ebenfalls ISA, dazu gab es ein Setup-Programm (DOS), mit welchem die Karte eingerichtet werden muß. Dies sollte auf jeden Fall vorher geschehen. Ist ein solches Programm für diese Karte notwendig und vorhanden?
 

stephan



Anmeldungsdatum: 05.08.1999
Beiträge: 427
Wohnort: nähe Köln

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2000 12:51   Titel: Re: Problem mit Netzwerk- ISDN-Karte

Hi MiH !

Ja ... physikalisch entfernen. Ein Setup-Programm .... hmm ... ich habe da welche, aber ob es für die Karte welche sind weiss ich nicht. Das sind teilweise Netzwerkkarten (habe mehrere ausprobiert) aus alten geschenkten Rechnern.

Greetz ... Stephan !
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Hansi
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Jan 2000 15:03   Titel: Re: Problem mit Netzwerk- ISDN-Karte

Hallo Stephan,

Frage: Hast Du mit dem Standard-NE Treiber schonmal ne andere Netzwerkkarte betrieben ausser dieser? Wenn das ging hats mit der Karte zu tun. Kannst Du nicht eine von den beiden auf ne andere Adresse stellen? 0x300 wird doch zu gerne verwendet (was hast denn fuer ne Soundkarte?)
Ich denke, auf jeden Fall blockiert die Netzwerkkarte einen IO-Bereich der ISDN-Karte. Was fuer Jumper hat die denn, nur IOPORT oder auch IRQ?

Wenn es nur einen fuer den Port gibt, wird dieser ziemlich sicher von was anderem (Netzwerk) blockiert, so kann der IRQ nicht gesetzt werden (bei ner Fritz nicht-PNP ists zumindest so).

Aber allgemein: Genau deshalb darfst Du Dich nicht auf Windows verlassen, da wenn der IRQ dynamisch vergeben wird, kein Verlass drauf ist.

Letzte Frage: welche Optionen gibst Du ALLEN betroffenen Modulen mit? Die "ne" sollte NICHT auf "autoprobing" laufen, denn dadurch kann der Treiber fremde Adressen blockieren... wenn es so waere ist es nur ein Softwareproblem.

Sorry fuer den langen Text, aber ich hab mal versucht alles was mir zum Thema einfiel zusammenzuschreiben.

Viele Gruesse,

Hansi
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy