Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
SMP-Syteme x86-Basis

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
heinrich



Anmeldungsdatum: 22.09.1999
Beiträge: 219
Wohnort: N49.137 E8.544

BeitragVerfasst am: 31. Jan 2000 17:58   Titel: SMP-Syteme x86-Basis

Hat irgendwer Erfahrungen mit Multiprozessor-Systemen auf x86-Basis (Celeron, P2/P3) unter Windows NT, 2000 bzw. Linux ?
Groessenordnung: 2xCeleron 500, 256 MB RAM, 2x20 GB HD oder 2xP3/600, 512 MB RAM, 2x30 GB HD

Bevor jemand fragt hier schon mal die Antworten:
JA ich weiss dass nur SMP-optimierte Software (threads und so'n zeug) von so einem System profitiert.
Mein Problem ist mehr dass viele verschiedene CPU-intensive Anwendungen parallel auf dieser Maschine laufen.

NEIN ein Cluster ist hierzu vollkommen ungeeignet.
NEIN es soll auf dieser Maschine auch kein Quake-Server aufgezogen oder sonstige FP-Shooter gespielt werden.
NEIN unter Windows wird nicht NUR Word, Excel und co verwendet.


Zuletzt bearbeitet von heinrich am 31. Jan 2000 17:58, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name

nick



Anmeldungsdatum: 05.08.1999
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 31. Jan 2000 18:10   Titel: Re: SMP-Syteme x86-Basis

hi thomas!
der celeron ist nicht von "natur" aus multiprocessor-faehig.
was ist windows nt, 2000?? - ne, das is hier ein wenig falsch. trotzdem: hier ist multiprocessoring eine krankheit. nichts geht mehr wie es soll und ab drei, vier prozies geht alles immmmmmmmmer laaaangsamer.
bei linux ist es umgekehrt. das system laeuft einfach. ich habe nur erfahrung mit dem 2.2er-kernel. laeuft einfach super. bei mir mit zwei prozies.
aehhhh... was ist jetzt eigentlich deine konkrete frage? sollen mehrere programme auf mehrere prozies aufgeteilt werden? bei linux ist das doch eine selbstverstaendlichkeit! ein prog laeuft auf dem einen, ein anderes auf einem anderen. wuerdest du doch mit zwei hirnen genauso machen, oder?
jau, mehr habe ich dazu nich zu sagen.
viel erfolg noch, nick
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

heinrich



Anmeldungsdatum: 22.09.1999
Beiträge: 219
Wohnort: N49.137 E8.544

BeitragVerfasst am: 31. Jan 2000 23:03   Titel: Re: SMP-Syteme x86-Basis

> der celeron ist nicht von "natur" aus multiprocessor-faehig.
Stimmt, ausser man verwendet eine Slot1-Adapterplatine. Alternativ geht ja auch ein ABIT BP6.

> aehhhh... was ist jetzt eigentlich deine konkrete frage?
Gibt es irgendwelche Empfehlungen von denen, die einen SMP-Rechner einsetzen ?
Zum Beispiel über die RAM-Größe -- Ich denke 256 MB bei 2xCeleron bzw. 512 MB bei 2xP3/600 ist doch ok. Klar dass da auch die von den Anwendungen benötigte RAM-Menge berücksichtigt werden muss. Aber ein SMP-Rechner mit weniger als 128 MB RAM macht ja wohl keinen Sinn -- oder irre ich mich ?

> sollen mehrere programme auf mehrere prozies aufgeteilt werden?
Ja, mehrere Instanzen eines Programms bzw. mehrere verschiedene Programme
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name

nick



Anmeldungsdatum: 05.08.1999
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 31. Jan 2000 23:53   Titel: Re: SMP-Syteme x86-Basis

jau, thomas,

das es mit celeron doch geht weiss ich (mag ich aber nich, aber egal)

also, ich wuerde die ram-groesse nich vom prozie abhaengig machen, sondern eher, wie du schon sagst, von den programmen. ich habe "meinen" server mit 256mb bestueckt, laeuft super. ich kenne auch jemanden, der "nur" 128mb einsetzt, soll auch gut laufen, aber es kommt halt auf die/das programm an. am besten probierst du es mal aus, wie es am schnellsten laeuft.
nochmal zu den programmen: wenn *ein* programm *mehrere* prozies benutzen soll, muss es dafuer programmiert sein. wenn *zwei* programme auf *zwei* prozessoren nebeneinander laufen sollen, ist dies automatisch der fall.
wie gesagt, dies gilt alles nur fuer linux/unix-systeme. windows nt hat das multiprocessoring einfach nicht richtig verstanden - es sollte schneller werden, nicht langsamer.

ich hoffe ich habe dir geholfen. wenn ich noch was fuer dich tun kann, kein problem.
gruss, nick
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 01. Feb 2000 0:13   Titel: Re: SMP-Syteme x86-Basis

Hi,

mein Dual P-200 hatte anfaenglich 64 MB und lief super. Nur beim parallelen Kernel-Compilieren war er schnell an der Grenze. Inzwischen hat er 256 MB, aber es ist immer noch nicht möglich, einen 2.2 oder 2.3 Kernel mit Option -j zu compilieren.

Man kann also nicht pauschal sagen, 64 MB machen keinen Sinn auf SMP, es kommt darauf an, was laufen soll.
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

heinrich



Anmeldungsdatum: 22.09.1999
Beiträge: 219
Wohnort: N49.137 E8.544

BeitragVerfasst am: 01. Feb 2000 20:39   Titel: Re: SMP-Syteme x86-Basis

Hallo hjb

> Man kann also nicht pauschal sagen, 64 MB machen keinen Sinn auf SMP, es kommt darauf an, was laufen soll.
Das habe ich wahrscheinlich was falsch formuliert. Ich meinte dass mit der vorgeschlagenen Konfiguration 64 MB RAM nur wenig Sinn machen, wenn die CPUs mit ca. 500-600 MHz zur Sache gehen.
Man stelle sich einen Dual-P3/800 Server vor der nur 64MB RAM hat -- irgendwie komisch der Gedanke. Wie ein AMG-getunter Mercedes mit 8 liter Hubraum und dann nur 20 Liter-Tank.

Natürlich ist es richtig dass die Hauptspeichermenge stark von der Art der eingesetzten Software abhängt aber wie erwähnt soll dieser Server unter Linux UND Win2000 lauffähig sein. Und Win2000 ist ja schon ohne Anwendungen...lassen wir das.


Zuletzt bearbeitet von heinrich am 01. Feb 2000 20:39, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name

heinrich



Anmeldungsdatum: 22.09.1999
Beiträge: 219
Wohnort: N49.137 E8.544

BeitragVerfasst am: 09. Feb 2000 1:27   Titel: Re: SMP-Syteme x86-Basis

Ich habe mir jetzt einen Dual-Celeron-Server mit 2x466 MHz und 320 MByte RAM zugelegt.

hjb schreibt:
> mein Dual P-200 ... [hat] 256 MB, aber es ist immer noch nicht möglich, einen 2.2 oder 2.3 Kernel mit Option -j zu compilieren.
Ich habe das hier mal ausprobiert:

time -v sh -c 'make dep ; make clean install modules modules_install'

Ergebnis (maximalwerte):
Kernel 2.2.13-SuSE: 100...315 MByte RAM
Kernel 2.3.42: 130...400 MByte RAM (zusätzlich zu 320 MByte RAM noch fast 80 MByte ausgelagert)

Interessant wird die Option -j (vor allem aber der Speicherverbrauch) erst wenn man versucht einen XServer oder eine andere Software in der Größenordnung zu übersetzen.


Zuletzt bearbeitet von heinrich am 09. Feb 2000 1:27, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy