Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
ich begreifs nicht

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
scout
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Feb 2000 22:05   Titel: ich begreifs nicht

Hey Linuxer

hab nun suse 6.3 konfiguriert und mich dabei masslos aufgeregt! ich frage euch:
WIE SOLL DIESES SYSTEM FÜHREND WERDEN, WENN LINUX NEULINGEN UNNÖTIG KNÜPPEL ZWISCHEN DIE BEINE GEWORFEN WERDEN???

Beispiel:
Internet: ich musste dateien von hand bearbeiten, damit es endlich klappte. ginge das nicht auch automatisch??
Programme: diverse gute programme kommen in dem menü nicht vor, die muss man selbst suchen oder in der shell von hand starten. wie soll das ein umsteiger wissen?
Grafik: sax ist nicht die erste wahl. dieses xfree konfig tool ist oftmals besser. wieso geht das nicht einfacher?
yast: wie kann es sein, dass ein solch einfaches programm solche zicken macht wie z.B. dass bei der wvdial konfiguration die backspace taste nicht funzt und deshalb ein editieren der resolv.conf nötig macht??

etc.

der fortschritt in allen ehren, doch zuerst sollte man diese kleinen hindernisse ändern und nicht mit solch riesen schritten davonspringen. denn wie es aussieht, wird linux immer anfälliger da es immer mehr auf benutzerfreundlichkeit und nen schönen optischen look zielt. dass das nicht einfach ist und damit das system anfällig wird, zeigt ja microsoft.

lernen die linux entwickler nichts daraus?? zuerst die kleinigkeiten perfektionieren, dann weiterentwickeln. nicht solche kleine scheiss fehler wuchern lassen!! die machen jede freude zunichte und frustrieren umsteiger!

in diesem sinne, gruss von mir
 

psychozapp



Anmeldungsdatum: 24.01.2000
Beiträge: 85
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 16. Feb 2000 22:53   Titel: Re: ich begreifs nicht

Du wendest dich hier an die falschen.
Ich kann S.u.S.e nicht leiden, aber nicht
weil sie so Benutzerunfreundlich ist, sondern
weil einem die Automatisierungen einige Möglichkeit verwähren.
Besonders hasse ich SAX und SuSeconfig.
Aber dafür gibt's ja mehrer Distris, damit, wenn einem eine nicht passt, man eine andere wählen kann.
Wenn dir keine passt, dann mach doch deine eigene.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

scout
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Feb 2000 23:01   Titel: Re: ich begreifs nicht

mach doch deine eigene......bin ich ein profi oder was?? ne du...das üueberlass ich den klugen koepfen! bin ja schliesslich konsument!

achja....es es so schwierig ttf support ins kde kontrollzentrum einzubinden?? wenns sogar die ollen microsoft programmierer koennen, wieso die linux nicht? ist ja schliesslich ne tolle sache!

gruss - hier
 

Thomas Gern
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Feb 2000 23:26   Titel: Re: ich begreifs nicht

> achja....es es so schwierig ttf support ins kde kontrollzentrum einzubinden??

Sobalt XFree86 v4.0 raus ist und somit X auch ttf-fonts unterstützt, wird es nicht lange dauern, bis KDE, Gnome und Co. davon gebrauch machen. Aktuell ist ja bei den wenigsten Linux-Usern ein ttf-Fontserver installiert. Wenn überhaupt nur deswegen um mit Netscape die Webseiten korrekt angezeigt zu bekommen...

gruss

Thomas
 

henningb



Anmeldungsdatum: 22.09.1999
Beiträge: 7
Wohnort: Meppen

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2000 10:21   Titel: Re: ich begreifs nicht

Also, da kann ich Scout nur beipflichten. Fast jeden Tag ein neuer Kernel , aber auf der anderen Seite........ Ich denke da nur ans drucken und auch an die Fontarie. Kann den Satz das es kaum "Linuxer" (tolles Wort...) gibt die nen Fontserver laufen haben nicht so ganz glauben.
Zur SuSE 6.3 : bin da auch etwas sauer. Da sind doch wohl einige Sachen verschlimmbessert worden (siehe Drucken)

Es kann nur besser werden....)
Tschuess
Henning
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2000 11:53   Titel: Re: ich begreifs nicht

Hi Scout,

deine Kritik halte ich weitgehend für berechtigt. Es ist aber kein Linux-Problem, sondern ein reines SuSE-Problem, und auf YAST hat niemand außerhalb von SuSE Einfluß.

Es wäre gut, wenn die Distributionen einfach mal zusammenarbeiten würden, um das ultimative Installationstool zu entwickeln. Dann würde vielleicht mal was rauskommen, was FreeBSD das Wasser reichen kann. Da die Distributionen aber in Konkurrenz zueinander stehen und sich gerade auch über die Installation voneinander abheben wollen, ist das eher unwahrscheinlich. Obwohl einige Installationstools unter GPL stehen...

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

jens
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Feb 2000 17:31   Titel: Re: ich begreifs nicht

Installationstools hin installationstools her ich finde ein Installationstool sollte vorallem eines tun "INSTALLIEREN" YAST (besser SuSEconfig, wurde aber von YAST gestartet) maehte mir frueher immer meine komplette konfiguration ueber. (fand ich nicht nett) Die distributoren sollten mehr wert auf vernuenftige vorkonfiguration legen anstatt dauernd im system rumzupfuschen. Erst letztens habe ich ein paar Init- scripte mit kram den ich nicht brauche umbenannt, toll drei Tage spaeter waren sie wieder da. danke auch SuSE. Ich nutz Linux wegen der Idividuellen konfiguration. Der Grund ist bei SuSE schon fast getorben.

Die Distributoren sollten mehr software- packete zusammenstellen die man dann als
"komplett"
"user"
"entwickler"
u.s.w auswaehlen kann. Anpassen kann man ja immer noch. wenn sie das tun kann schon bald jeder mit Linux um.(vorausgestzt man beschaeftigt sich mein bisschen mit den BASICS)

es kann ja auch nicht so schwehr sein bei der Installation noch nebenbei die IP HOSTNAME u.s.w. abzufragen und richtig einzutragen.

ich fuer meinen Teil halte mich an die Konfigurationsdateien die von den tools und dienstprogrammen genutzt werden ich brauch keine ehlend lange rc.config datei.

Dann gibt es leider immer noch das Hardware Problem das unbedingt beseitigt werden muss. aber ich bin da ganz zuversichtlich denn wenn heut zutage kein Hersteller von Linux spricht entgeht ihm ein grosses Verkaufspotential.

OK Tschau
 

Klaus Schäfer
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Feb 2000 11:21   Titel: Re: ich begreifs nicht

Warum nur ueber suse schimpfen, läuft bei mir ohne Probleme auch mit selbstkompilierten
Programmen aus dem Internet. SusEConfig kann man übrigens abschalten. Erst Doku lesen
und dann meckern.
 

Martin
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Feb 2000 14:20   Titel: Re: ich begreifs nicht

Dann haste aber immer noch nix, was einen (dumm) User durch die Installation führt. Führen ist das Schlüsselwort hier....
Wenn ich zehnmal mich unter Prügeln durch ne Konfiguration gefragt habe, dann kann ich das ausm Kopf, dann weis ich worauf man achten muss. Wenn ich das aber das erste mal mach, dann steh ich auf dem Schlauch. Die versch. Distriebutoren sollten sich echt mal zusammentun und einen ultimativen Yast oder Smit oder wie sie alle heissen entwickeln... am besten mit REXX ähnlicher Schnittstelle auf die alle Progger dann aufsetzen können, damit können dann Anfänger arbeiten. Und wenn man meint, man ist schlau, dann kann man immer noch den vi anschmeissen, oder?
 

psychozapp



Anmeldungsdatum: 24.01.2000
Beiträge: 85
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 25. Feb 2000 17:10   Titel: Erst lesen, dann meckern.

Ich weiß das man SUSEConfig abschalten kann,
und wenn ich sage, ich kanns nicht leiden meine ich das ich es nicht abgeschalten habe.
Es ist nur so daß man den ganzen Suseschrott nur schlecht von der Platte bekommt,
Vor allen durch überflüssige Dependencies im Yast, den ich übrigens ganz gut finde. (Den von SUSE 5.1).


Zuletzt bearbeitet von psychozapp am 25. Feb 2000 17:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy