Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Defrag?

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dungeon
Gast





BeitragVerfasst am: 12. März 2000 17:51   Titel: Defrag?

Hi leute

ist es nötig wie unter winddoff eine defragmentierung durchzuführen oder ein scandisk wenn ja wie geht das?

danke an alle im Vorraus

bye Dungeon
 

Cedric
Gast





BeitragVerfasst am: 12. März 2000 18:02   Titel: Re: Defrag?

Da Linux ein anderes Dateisystem hat brauchst Du es nicht zu defragmentieren, es ist auch nicht möglich, aber um deine Festplatte zu prüfen gibt es e2fsck, das normalerweise automatisch regelmässig aufgestartet wird, falls nicht, kannst Du immer noch die Man-Page anschauen.

Gruss aus der Schweiz, hoffentlich hat es Dir geholfen

Cedric
 

andreasm



Anmeldungsdatum: 20.10.1999
Beiträge: 110
Wohnort: 40789 Mohnheim

BeitragVerfasst am: 12. März 2000 19:05   Titel: Re: Defrag?

Auch unter Linux wird eine Festplatte im Laufe der Zeit fragmentiert, wenn in einer Partition dauernd Daten gelöscht und wieder eingespielt werden. Das liegt, soweit ich das überblicke, in der Natur der Dinge. Es mag sein, dass das eine oder andere Dateisystem auf Defragmentierung weniger mit Performanceverlust reagiert. Allerdings bin ich kein Entwickler oder Dateisystemexperte.
Ein Defragmentierungstool für ext2 oder reiserfs wäre schon wünschenswert. Dafür würde ich auch ein Tool von Executive-Software installieren
(Oder endlich mal programmieren lernen...)

Grüsse
AndreasM
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 13. März 2000 11:27   Titel: Re: Defrag?

Hi,

ich habe noch nie eine Fragmentierung von mehr als 10% auf ext2 gesehen. Es gibt ein Defragmentierprogramm für ext2, aber es ist pure Zeitverschwendung, es einzusetzen. Alle paar Jahre kopiert man eh sein System auf eine größere Platte, oder einen Ersatz für eine ausgefallene Platte, und das beseitigt die Fragmentation ja nachhaltig

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

sv
Gast





BeitragVerfasst am: 13. März 2000 12:29   Titel: Re: Defrag?

Auf meiner Mandrake 6.1 CD ist ein Paket zum defragmentieren drauf, es heißt "defrag.rpm".
Ich habe es aber nicht installiert oder ausprobiert (Gründe siehe vorherige Antwort).
In der Paketbeschreibung wird auch ausdrücklich gewarnt, es könne Datenverlust auftreten und man solle nur nicht gemountete Dateisysteme defragmentieren:

*** BACK UP ANY IMPORTANT DATA BEFORE YOU START. ***
There may be bugs in the defragmenter. You may have undetected errors
on your disk which are undiscovered until edefrag tries to write to a
bad block which has never been accessed before. There may be power
glitches, memory glitches, kernel errors. defrag does some major
reorganisation of disk data, and if for any reason it doesn't finish
its work, most of your file system is likely to be trashed.
*** YOU HAVE BEEN WARNED. ***
*** NEVER try to defragment an active or mounted file system.

Interessieren würde es mich aber dennoch, falls jemand Erfahrungen mit diesem Programm gemacht hat.
Stefan
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 14. März 2000 11:57   Titel: Re: Defrag?

Hi,

natürlich habe ich es mal ausprobiert. Das ist schon ein paar Jahre her. Die Partition war maximal 500 MB groß, vielleicht auch kleiner. Es dauerte eine Stunde (na, 486er und lahme Platte), und der Effekt war selbstverständlich nicht merklich.

Fazit: es gibt schönere und weniger riskante Bildschirmschoner...

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 17. März 2000 22:33   Titel: Re: Defrag?

Meines Wissens kommt das ext2-fs vom ufs (UNIX)her und funktioniert auch so.
Deswegen fragmentiert es erst, wenn die Partition langsam voll wird. Durch viel Löschen und Neubeschreiben entstehen aber Löcher, die zumindest bei ufs (UNIX) durch verschieben von Dateien zum großen Teil wieder zum geschlossen werden.
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 17. März 2000 22:36   Titel: Re: Defrag?

Sorry, falschen Knopf gedrückt...

Hi,

Meines Wissens kommt das ext2-fs vom ufs (UNIX)her und funktioniert auch so.
Deswegen fragmentiert es erst, wenn die Partition langsam voll wird. Durch viel Löschen und Neubeschreiben entstehen aber Löcher, die zumindest bei ufs (UNIX) durch verschieben von Dateien zum großen Teil wieder geschlossen werden.

Michael
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy