Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Mandrak 7.0 und Windows auf einem Rechner.

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Steffen Rieker
Gast





BeitragVerfasst am: 16. März 2000 19:01   Titel: Mandrak 7.0 und Windows auf einem Rechner.

Hallo Leute,

folgendes Problem habe ich:
Ich habe Mandrak 7.0 installiert jetzt habe ich komischer weise unter Windows welches ebenfalls auf dem Rechner installiert ist eine Partition mehr, das muß demnach meine Linux Platte sein, natürlich kann man daruf nicht zugreifen aber sie ist da! Das nervt, und ich würde jetzt gerne wissen ob jemand weis wie man das abstellt.

Ein paar Konfig-Daten:

hda1 windows C:
hda2 windows F: (sollte eigentlich E: sein, das ist jezt aber die ominöse Linux partition)
hdb Linux
hdc windows D:
hdd CD-ROM

LILO ist im MBR!

Für Hilfe währe ich sehr dankbar.

Steffen
 

Peter
Gast





BeitragVerfasst am: 16. März 2000 20:39   Titel: Re: Mandrak 7.0 und Windows auf einem Rechner.

Hi Steffen,

das gleiche problem habe ich auch, nur das ich linux komplett auf einer ide-platte habe und win98 auf scsi. windofs versucht die platte immer zu formatieren. ich benutze auch mandrake 7.0
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 20. März 2000 17:21   Titel: Re: Mandrak 7.0 und Windows auf einem Rechner.

Hmm, ich geh mal davon aus, dass Du mit hdb und hdc eher hdb1 und hdc1 gemeint hast. hdb und hdc stehen für die ganze Platte, hdb1 und hdc1 für die erste (und vielleicht einzige) Partition der Festplatte. Das ist ein Unterschied, über hdb kommst Du zum Beispiel auch an den MBR ran, über hdb1 nicht. Ausserdem würde dass Dein Problem erklären: DOS (und damit Win9x) geht bei der Verteilung der (ätzenden) Laufwerksbuchstaben so vor:

Erste Platte, primäre Partition: C
Zweite Platte, Primäre Partition: D
Erste Platte, logische Laufwerke: E,F,G,.....
Zweite Platte, logische Laufwerke: weiter durchbuchstabieren

Wenn Du auf hdb neu eine primäre Partition erstellt hast (hdb1), wird das für Win9x zu D, egal, wie es vorher aussah, und alle folgenden Drives werden um einen Buchstaben verrutscht... Sad
Mit dem Verstecken von Partitionen habe ich keine Erfahrung (soll gehen), aber die fehlt mir, weil ich mich immer an eine Faustregel halte: Auf die erste Platte kommt eine primäre Partition, ggf. bei Bual-Boot-Kisten zwei (geht nicht über den DOS fdisk, muss man z.B. den Linux-fdisk für nehmen), alle weiteren Platten werden nur noch mit einer erweiterten Partition versehen und darin nach belieben logische Partitionen eingerichtet. Das Ein-/Ausbauen von Platten (ausser der Boot-Platte natürlich) wird damit (was die Sch...-Laufwerks-Buchstaben betrifft) problemfrei.
 

Steffen Rieker
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Apr 2000 9:33   Titel: Re: Mandrak 7.0 und Windows auf einem Rechner.

Danke für den Tip!
Ich habe das Prob. mittlerweiler gebacken gekrigt. Das Prob. war, daß DrakConf beim partitonieren die Partition aktiv geschaltet hat. Ich habe die Partitionen mit PQ-Magic neu angelegt und nicht aktiviert. ->Prob behoben!

Thanx

Dr.Doom
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy