Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
reverse-engeniering

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
KnusperTux
Gast





BeitragVerfasst am: 22. März 2000 21:45   Titel: reverse-engeniering

Hi Linuxer !

Was genau versteht man unter dem Begriff "reverse-engeniering"

Danke im vorraus !

KnusperTux
 

TuX
Gast





BeitragVerfasst am: 23. März 2000 0:21   Titel: Re: reverse-engeniering

Reverse Engineering
Methoden des Reverse Engineering unterstützen die Aufbereitung existierender Software-Systeme, wobei Systemkomponenten identifiziert, Dokumentationen generiert sowie verlorengegangene Information wiedergewonnen werden. Auf diese Weise werden Wartungsprozesse und die Wiederverwendung von Software erleichtert.
(Quelle: http://www.informatik.hu-berlin.de/Institut/kvv/Winter.97-98/lvinh.html#reverse )

"reverse engineering" ist nicht auf Software begrenzt wie folgendes Beispiel zeigt:

Rückführung eines realen 3D-Bauteils in CAD-Daten als Konstruktionsgrundlage für den Ingenieur, zum Beispiel:
- Fahrzeugmodelle, die vom Designer zuerst mit Ton modelliert wurden
- Existierende, noch nicht mit CAD-Systemen erstellte Bauteile als Grundlage für ein neues Design
- Modelle, die nach manueller Bearbeitung in CAD-Daten rückzuführen sind
(Quelle: http://rkk.mv.uni-kl.de/forschung/reverse_engineering.html )

In der Software versteht man unter "reverse engineering" oder auch "software reengineering" meist das rückführen einer Binary (oder eine gegebene Funktion in eben dieser Binary) in Source-Code. Siehe hierzu auch die anhaltende Diskussion um das Tool DeCSS. Hier wurde zuerst per reverse engineering ein Assemblercode und dann im zweiten Schritt C/C++ Code erzeugt mit dem unter Linux sich dann DVD-Player programmieren lassen.
 

Naseweis
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Mai 2000 20:09   Titel: Re: reverse-engeniering

Womöglich wird's eh nicht mehr gelesen, aber was soll's:

Reverse Engeneering ist in Deutschland legal und damit gutes Recht folgendes zu tun:

Wenn ein Produkt in seiner Soll-Umgebung nicht funktioniert, zu analysieren und zu verändern, damit es funktioniert.

der DVD-Lobby ein Dorn im Auge...
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy