Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Namserver und Linux

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
riedel1



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 2
Wohnort: BS

BeitragVerfasst am: 04. Apr 2000 7:15   Titel: Namserver und Linux

Hallo,

Linux braucht ja einen Nameserver, damit man Surfen kann. Windows braucht ihn nicht unbedingt.

Jetzt die Frage: WARUM ?

Kann mir jemand das erklären, bzw. eine URL nennen wo ich mehr darüber finden kann ?
Danke.
_________________
bye
Riedel -> www.riedelweb.de
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

jens
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Apr 2000 9:09   Titel: Re: Namserver und Linux

Natürlich braucht Windows auch einen Nameserver nur wird er automatisch bezogen. wenn du mit Linux wvdial benutzt wird der DNS servereintrag automatisch in deine resolv.conf datei geschrieben dazu darf sie aber nicht existieren.
 

Michael Flaig
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Apr 2000 10:10   Titel: Re: Namserver und Linux

Kannst ja auch deinen eigenen Nameserver aufsetzen ...
ist recht einfach ... dann hast du einen unabhängigen Nameserver *doll* *suppa*

:))))

Wie schon gesagt Windows bezieht den Nameserver durch das Einwahlprotokoll automatisch.

Michael
 

riedel1



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 2
Wohnort: BS

BeitragVerfasst am: 04. Apr 2000 10:38   Titel: Re: Namserver und Linux

Hallo Michael,

Meine Frage war, warum Linux mit automa. Nameserver nicht klar kommt.
Es gibt halt immernoch Call by Call Internet Anbieter die keinen DNS Server angeben.
Und da kann man halt mit Linux nicht drüber Surfen.

Mich interssiert nur warum das so ist (Für mein Abschlussprojekt).

Eigener DNS-Server: Wenn ich einen eigenen DNS-Server aufsetze und mich dann bei einem Internetprovider anmelden würde, der kein DNS-Server hat, könnte ich dann ohne Probleme surfen ??

Danke schonmal im vorruas.
_________________
bye
Riedel -> www.riedelweb.de
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Jens
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Apr 2000 15:10   Titel: Re: Namserver und Linux

Hi

Letzteres kannst du schon mal nicht denn du musst für adressen die dein Nameserver z.B. nicht kennt ja irgendein anderen angeben der den dann auflösen kann. Dies ist eine hirarchische struktur. im Top Level DNS sind links zu den subdomain DNS-servern geschaltet und andersrum.

Linux kommt doch mit der Automatischen Namesserverkonfiguration klar mit wvdial. nur wenn du schon voreilig eine eigene resolv.conf erstellt hast dann denkt wvdial das du weist was du tust und auch deinen Eintrag benutzen möchtest.

Ausserdem kann man auch ohne Nameserver surfen nur musst du in deinem browser die IP- Adresse des www servers der domain eingeben.

der DNS des Providers wird mit der PPP einwahl weitergegeben.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy