Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Kernel Panic

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Mai 2000 7:54   Titel: Kernel Panic

Hat jemand 'nen TIP für mich, ich versuche seit Tagen einen neuen Kernel zu bauen, ohne Erfolg. Der Kernel meldet beim booten "Kernel panic VFS can not mount fs on 03:02". Ich habe schon diverse Fehler in Hardware und Filesystem Definition vermutet und getestet, keine Besserung.
 

prof.
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Mai 2000 10:46   Titel: Re: Kernel Panic

Ich schieße mal ins Dunkle:
Du hast eine deine Rootpartition auf einer IDE-Platte und im Kernel "Unterstützung für IDE/ATA-2-Platten" (CONFIG_BLK_DEV_IDEDISK) nicht oder nur als Modul kompiliert. (Ich hatte dieses Problem auch.) Falls der Kernel immer noch diese Meldung ausgibt obwohl du die Unterstützung reinkompiliert hast, solltest du deine .config posten und welche Hardware du hast.
 

stephan



Anmeldungsdatum: 05.08.1999
Beiträge: 427
Wohnort: nähe Köln

BeitragVerfasst am: 01. Mai 2000 11:58   Titel: Re: Kernel Panic

Hi !

Noch ein Tip : Das ext2-Dateisystem darf nicht als Modul kompiliert werden, sondern muss fester Bestandteil des Kernels sein.

Greetz ... Stephan Tijink / Pro-Linux-Team
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Mai 2000 12:07   Titel: Re: Kernel Panic

Beide Fragen kann ich mit ja beantworten. Die Optionen sind jeweils eingeschaltet "y".

Hardware ist AT Board, Pentium 133, IDE Platte 18GB. Nix aufregendes.
Ich kompiliere den Kernel auf einem anderen Server und transferiere ihn per NFS zu der Kiste rüber. Dann lilo und reboot ,- und crash
 

Thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Mai 2000 15:12   Titel: Re: Kernel Panic

Fehler gefunden!
SuSE installiert als Filesystem offenbar jetzt ReiserFS, das verträgt sich leider nicht mit ext2FS. Also wer gleiches Problem hat, vi "/etc/fstab", wenn da reiserfs steht, dann ReiserFS im Kernel einschalten.

Danke für die freundliche Unterstützung

TS
 

Martin
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Mai 2000 18:40   Titel: Re: Kernel Panic

Ich habe das gleiche Problem, nur das bei mir die Fehlermeldung 3:0, davor "VFAT: Bogus Cluster Size" erscheint. Die genannten Kerneloptionen habe ich integriert,
ebenso wie die wichtigsten Filesystems, als auch ide / mtrr Treiber. Hat jemand dennoch eine Idee. Selbst nachdem ich noch einmal neu Partitioniert hatte blieb das Problem beharrlich. Nachdem ich VFat und Fat aus dem Kernel deintegriert hatte, blieb das Problem bestehen ...

-> Hardware: 20gb HD
Cel 466
128mb ram
-> Software: Kernel: 2.3.99-pre7-1
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy