Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
MySQL

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bernhard
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Mai 2000 21:19   Titel: MySQL

Hallo an alle Linuxer!

Ich habe ein Problem mit der MySQL Datenbank. Anhängend sind sämtliche Shell – Eingaben/Ausgaben aufgelistet. Ich habe eine Binärdistribution, welche normal nach dem Entpacken mit scripts/mysql_install_db (sollte nur einmal bei der Installation ausgeführt werden) konfiguriert wird und mit bin/safe_mysql --log & im Hintergrund gestartet wird.
Was mich verwundert, daß ich ./configure (was eigentlich nur bei der Sourcedistribution verwendet wird und zwar einzig zum einmaligen kompilieren) ausführen muß, damit MySQL bei mir läuft. Doch damit könnte ich leben, doch ich muß dies nach jedem Systemstart ausführen, und kann somit „bin/safe_mysql --log &“ nicht als Startup – Skript verwenden. Ich muß die unten aufgeführte Prozedur jedesmal wiederholen.

Bitte helft mir! Ich benutze SUSE 6.4 und „mysql-3.22.32-pc-linux-gnu-i686.tar.gz“.

Recht herzlichen Dank im Voraus
Bernhard



bash-2.03# bin/safe_mysql --log &

447
bash: bin/safe_mysql: No such file or directory
+ Exit 127 bin/safe_mysql --log
bash-2.03#


bash-2.03# bin/mysqladmin -p version

Enter password:
bin/mysqladmin: connect to server at 'localhost' failed
error: 'Can't connect to local MySQL server through socket '/tmp/mysql.sock' (111)'
Check that mysqld is running and that the socket: '/tmp/mysql.sock' exists!


bash-2.03# scripts/mysql_install_db

To start mysqld at boot time you have to copy support-files/mysql.server
to the right place for your system
PLEASE REMEMBER TO SET A PASSWORD FOR THE MySQL root USER !
This is done with:
./bin/mysqladmin -u root password 'new-password'
See the manual for more instructions.
NOTE: If you are upgrading from a MySQL <= 3.22.10 you should run
the ./bin/mysql_fix_privilege_tables. Otherwise you will not be
able to use the new GRANT command!
Please report any problems with the ./bin/mysqlbug script!
The latest information about MySQL is available on the web at http://www.mysql.com
Support MySQL by buying support/licenses at http://www.tcx.se/license.htmy.


bash-2.03# bin/mysqladmin -p version

Enter password:
bin/mysqladmin: connect to server at 'localhost' failed
error: 'Can't connect to local MySQL server through socket '/tmp/mysql.sock' (111)'
Check that mysqld is running and that the socket: '/tmp/mysql.sock' exists!


bash-2.03# ./configure

To start mysqld at boot time you have to copy support-files/mysql.server
to the right place for your system
PLEASE REMEMBER TO SET A PASSWORD FOR THE MySQL root USER !
This is done with:
./bin/mysqladmin -u root password 'new-password'
See the manual for more instructions.
NOTE: If you are upgrading from a MySQL <= 3.22.10 you should run
the ./bin/mysql_fix_privilege_tables. Otherwise you will not be
able to use the new GRANT command!
Please report any problems with the ./bin/mysqlbug script!
The latest information about MySQL is available on the web at http://www.mysql.com
Support MySQL by buying support/licenses at http://www.tcx.se/license.htmy.
Starting the mysqld server. You can test that it is up and running
with the command:
./bin/mysqladmin version
bash-2.03# Starting mysqld daemon with databases from /mysql/data


bash-2.03# bin/mysqladmin -p version

Enter password:
bin/mysqladmin Ver 8.0 Distrib 3.22.32, for pc-linux-gnu on i686
TCX Datakonsult AB, by Monty
Server version 3.22.32
Protocol version 10
Connection Localhost via UNIX socket
UNIX socket /tmp/mysql.sock
Uptime: 17 sec
Threads: 1 Questions: 1 Slow queries: 0 Opens: 6 Flush tables: 1 Open tables: 2
bash-2.03#
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2000 10:25   Titel: Re: MySQL

Hi,

alle Versuche nach dem ersten Fehler (also nach der ersten Zeile waren schon sinnlos.

Der Aufruf muß lauten:

./bin/safe_mysql --log &

oder man gibt gleich den kompletten Pfad zu safe_mysql an.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Bernhard
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Mai 2000 11:46   Titel: Re: MySQL

Genau das hatte ich doch zu allererst gemacht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 20. Mai 2000 13:32   Titel: Re: MySQL

Hi,

auch mit dem ./ am Anfang?

Falls ja, dann schreibe mal in die 2. Zeile von safe_mysqld "set -x".

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Bernhard
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Mai 2000 16:29   Titel: Re: MySQL

NÖÖÖÖÖ!

probiers mal, in der Anleitung wars ja ohne ./

Ciao Bernhard
 

killerhippy



Anmeldungsdatum: 19.05.2000
Beiträge: 529

BeitragVerfasst am: 21. Mai 2000 16:14   Titel: Re: MySQL

Wenn in Initscripten Programmaufrufe nachgetragen werden, müssen absolute Pfade angegeben werden, denn dann ist die Variable PATH noch nicht gesetzt.
_________________
Es gibt keine dumme Fragen!

Killerhippy
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy