Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Wo läuft Elsa-Modem 56k pro unter HylaFax ?

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Andreas Runge
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Jun 2000 18:31   Titel: Wo läuft Elsa-Modem 56k pro unter HylaFax ?

Wer hat es geschafft, ein Elsa-Modem Microlink 56k pro unter Linux 6.4 und HylaFax 4.1beta2-66 zum Laufen zu bringen. Ich verfüge über einen analogen Anschluss und verwende auch das Linux 6.4 - Tool Wvdial in der neuesten Version. Ich habe riesige Probleme und komme nicht weiter. Eure Konfiguration interessiert mich brennend heiss!
 

Kristian
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Jun 2000 12:28   Titel: Re: Wo läuft Elsa-Modem 56k pro unter HylaFax ?

Du benutzt nicht zufällig ein ISDN-Modem oder? Spuckt das Teil denn irgendwelche Fehlermeldungen aus? Ist es ein WinModem (die gehen nämlich nicht unter Linux)? Funktionierts unter Windows?

Grüße, Kristian
 

Andreas Runge
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Jun 2000 18:55   Titel: Re: Wo läuft Elsa-Modem 56k pro unter HylaFax ?

Hallo Kristian,

Ich benutze ein analoges Modem, Elsa Microlink 56k pro! Mit Linux 6.4 habe ich meinen privaten Server aufgebaut. Die Anwahl mit dem analogen Modem Elsa Microlink 56k pro (mit neuem V.250 Befehlssatz) mit "wvdial" funktioniert bestens, auch der e-mail-Versand mit "sendmail" und "fetchmail". Nur mit "HylaFax" hagelt es Probleme. Ich habe mir von der Elsa-Hompepage die Original-Config.modem-Datei für HylaFax 4.1beta2-66 besorgt. Das Modem wurde zudem auf die neueste Firmware 1.85 upgedatet. Danach reagierte das Modem zwar, aber leider immer noch fehlerhaft. Beim Versand eines Faxes, von der Workstation aus, wird das Fax zwar in die Warteschlange gestellt, aber nicht versandt. Das Modem, hängt an einer direkten analogen Tel.-Leitung, hebt aber erst gar nicht ab. Eine Änderung der Anwahl-Befehle X3/X4 brachte keine Abhilfe. Bei eingehenden Faxen hebt das Modem ab, verständigt sich mit dem senden Fax-Gerät, die Protokolldatei weist die sendende Gegenstelle korrekt aus einschließlich Geschwindigkeit, bricht dann aber die Übertragung mit unbekanntem Fehler ab. Ich habe schon alles ausgetestet, kann den Fehler aber nicht ausfindig machen. Wer hat ein Elsa 56k-pro Modem unter Linux 6.4 mit HylaFax zum Laufen gebracht? Mich würden die korrekten Einstellungen interessieren. Meine e-mail an Elsa wurde wie folgt kommentiert, "wir bieten keinen Linux-Support an ..." Sehr hilfreich, denn ich denke fast, dass der Fehler an irgend einer Modem-Einstellung liegt.

Hast Du einen Tipp?

Viele Grüße
Andreas
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy