Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
helft meiner suse-partition !!!

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mat



Anmeldungsdatum: 09.03.2000
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 02. Aug 2000 20:47   Titel: helft meiner suse-partition !!!

hallo !

ich habs schonmal gepostet:
nach der verkleinerung meiner suse-partition will dieses nicht mehr booten, weil es irgendwie die verkleinerung nicht mitbekommen hat. was kann ich da machen? gibt es irgendeine möglichkeit die partitionstabelle des systems (also der, von der das system weiß, wie groß welche partition ist)?
danke !
cu
mat
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Aug 2000 21:05   Titel: Re: helft meiner suse-partition !!!

Schon mal gepostet? Muss ich übersehen haben. Vielleicht stehen da ja die Angaben, die notwendig sind, um Dir weiterhelfen zu können .

Aber im Ernst: Wie hast Du die Partition verkleinert? Partition Magic? parted? Mag der Kernel das nicht, oder beschwert sich schon LILO? Kannst Du von Floppy booten? Kannst Du wenigstens von einer Emergency-Disk (tomsrtbt oder SuSE-Boot/Root-Floppies) auf die Partition zugreifen?

Check das mal und schreib die Infos hier hin, dann kann ich (oder ein anderer hier) vielleicht weiterhelfen.

Viel Erfolg!
 

Steffen
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Aug 2000 19:53   Titel: Re: helft meiner suse-partition !!!

Ich schieß mal ins Blaue und gehe davon aus, daß schon LILO nicht mehr will, richtig?
Wenn ja, dann benennen wir ihn mal um in LI , richtig?
Das Kraut dagegen:
Mit der Boot-Disk, na halt booten oder besser von der CD, weil einfacher. Dazu BIOS so einstellen, das es von der CD (bei SuSE 6.4 CD Nr.2) bootet.
Nach Sprachmenü, Tastatur usw. kommt ein in dem unter anderm der "Installiertes System starten" steht, den wählst Du aus. Du wirst dann nach der Root-Partition gefragt, die mußt Du in der Form "hda3" eingeben.
Wenn Du die richtige Root eingegeben hast sollte Linux booten. Wenn nicht spar Dir den Rest und frage jemand der mehr Ahnung hat als ich.
Wenn es bootet gehts voll schnell am Login als root einlogen, dann der Reihe nach folgendes eingeben:

lilo
init 6

jetzt sollte es gehen, oder etwa nicht?

BYE Biber
mailto: biber@littlebuddha.de
 

mat



Anmeldungsdatum: 09.03.2000
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 09. Aug 2000 22:40   Titel: Re: helft meiner suse-partition !!!

nein, geht nicht !
hab ich schonmal probiert, er nörgelt immer noch rum. ich hab jetzt aber ein heilmittel gefunden : fdisk. damit müsste ich doch eigentlich die partitionstabelle so editieren können, dass suse kapiert wie groß seine partition ist, oder ?
cu
mat
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Aug 2000 8:17   Titel: Re: helft meiner suse-partition !!!

Sei vorsichtig mit fdisk. Ich weiss zwar nicht, wie Du Deine Partition verkleinert hast (und Du willst es scheinbar auch nicht sagen), aber die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass einfach das Dateisystem, das auf der Partition lag, nicht angepasst wurde und daher jetzt am Ende ein Stück fehlt. Das lässt sich nicht mittels fdisk beheben. Wenn Du die Partition hinter der SuSE-Partition noch nicht verwendet hast, liegen die Daten dort aber noch auf der Platte. Wenn Du die alten Werte noch hast (Nicht schätzen! Nur exakte Werte nehmen!), kannst Du mittels fdisk die alten Partitionsgrenzen wieder setzen, das Dateisystem der SuSE-Partition mittels e2fsck wieder reparieren und die Daten retten.
 

mat



Anmeldungsdatum: 09.03.2000
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 10. Aug 2000 21:04   Titel: Re: helft meiner suse-partition !!!

hi !
tut mir leid jochen, ich hab deine nachricht übersehehn !!!
verkleinert hab ich die partition mit dem installationsprogramm von mandrake 7.1, das soweit ich weiß das programm ext2resize verwendet (bin mir aber nicht sicher). zum booten: es meckert (wahrscheinlich) der kernel: er bootet ganz normal, bis die root-partition gemountet werden soll. dann spuckt er die fehlermeldung aus, dass die partition größer als ihre physikalische grenze ist (logisch). booten lässt sich dann gar nix mehr. mit dem rettungssystem kann ich wahrscheinlich noch zugreifen (habs noch nicht probiert), aber ums backup der datien gehts mir nicht. das hab ich schon vorher gemacht.ich will nur mein altes suse wieder zum laufen bringen !
noch was interessantes: wenn ich mit fdisk (keine angst, hab noch nix verändert) die partitionstabbele anschaue, spuckt er folgendes aus:
/dev/hdb1
/dev/hdb2
/dev/hdb3
/dev/hdb4
/dev/hdb5

alles ok, nur hab ich nie eine hdb4 erstellt ! sie ist genausogroß wie hdb5 ! würde das aber wirklich zutreffen, wäre die platte anstatt 13gb 16gb groß !! könnte es vielleicht daran liegen ?
thx&cu
mat
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Aug 2000 9:10   Titel: Re: helft meiner suse-partition !!!

Das klingt eher danach als sei /dev/hdb4 eine erweiterte Partition, in der dann die logische Partition /dev/hdb5 angelegt wurde. Kein Grund zur Sorge, das ist völlig normal. Ich würde darauf tippen, dass das beim Einrichten von Mandrake so partitioniert wurde.

Tja, wie jetzt vorgehen?

Boote das Rettungssystem, fsck die Root-Partition und kreuz die Finger. Vielleicht hat Mandrake es ja richtig gemacht und "nur" vergessen, dem ext2 die neue Grösse mitzuteilen. Ein fsck sollte das reparieren können. Wenn das nicht funzt, nimm das Backup. Ebenfalls Rettungssystem starten, mke2fs für die Root-Partition und die Daten zurückspielen. Einmal von Boot-Floppy starten und den LILO wieder aktivieren.

Alles andere dürfte nicht mehr hinhauen, denn so wie ich es verstanden haben, hast Du Mandrake hinter die SuSE-Partition gesetzt. Damit sind dann die Daten, die das Ende des SuSE-Part. ausmachten, vom Anfang der Mandrake überschrieben. Schlechte Karten...

Viel Erfolg!
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy