Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
sendmail

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Steffen
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Aug 2000 20:06   Titel: sendmail

Hallo again,

sendmail, sendmail und kein Ende.
Meine anfänglichen Probs mit dem Intranet-Mailserver habe ich gelöst (statt DNS, über hosts).
Der nächste Schritt ist nun Mails an den nächsten Mailserver im WWW weiter zu geben. Nach der Erstellung der sendmail.cf durch YaSt hat das nicht funktioniert! Ich hatte
allerdings die Anleitung aus dem Workshop und ein paar Beispiele in Form *.mc-Dateien. So konnte ich mich durch hangeln.
Nun das Problem:
Ich weis nicht ob ich da was falsch verstanden habe, aber ich war der Meinung , dass nach der Angabe von "FEATURE(`expensive')dnl" sendmail veranlasst wird nicht für jede
nicht auflösbare Email online zu gehen. Aber genau das passiert!
Eine weitere Sache ist, ist es denn normal, daß lokal zustellbare Mails in die Queue gestellt werden? Ich habe gedacht die werden gleich weitergeleitet?
Ist es den überhaupt möglich mit sendmail einerseits lokale Mails direkt in die "Postfächer" zu legen und anderer seits externe Mails zu spoolen bis eine PPP-Verbindung hergestellt
wird (z.b. mittels cronjob)?

Für Eure Meinung bzw. Hilfe währe ich mal wieder ziemlich dankbar.

Steffen
 

darkrain
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Aug 2000 9:35   Titel: Re: sendmail

hey ... genau das problem hab ich auch.
alle mails landen erst in der mailq. egal ob lokale mails oder "globale" *ggg*
naja wenn ich sendmail -q mache dann werden alle mails sofort korrekt zugestellt.
aber genau wie du möchte ich auch das lokale mails sofort zugestellt werden und die anderen per cron ... bzw ip-up / ip-down.

also helft uns sendmail newbies mal Smile
mfg darkrain
 

Hansi
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Aug 2000 11:31   Titel: Re: sendmail

Hallo!
Das Problem kommt auch mir bekannt vor... aber hab es auch mal geloest. Der Eintrag "expensive" reicht NICHT allein aus.
Damit wird zwar das sofortige Mail-Versenden verhindert, aber nicht der "DNS-Lookup", also das Pruefen der Gueltigkeit der Mail-Domain.


Die noetigen Optionen heissen:
define('confCON_EXPENSIVE', 'True')dnl
define('SMTP_MAILER_FLAGS','e')dnl
FEATURE('accept_unresolvable_domains')dnl
FEATURE('accept_unqualified_senders')dnl

und die wahrscheinlich schon eingestellten Optionen:

FEATURE('nodns')dnl
FEATURE('nocanonify')dnl


Hoffe das hilft was...

Viele Gruesse,
Hansi
 

Lexua
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Aug 2000 11:41   Titel: Re: sendmail

Also freunde...
Hatte mit diesen Einstellungen (siehe unten) schonmal gute Ergebnisse erzielt. Lokale Mails wurden nicht erst in die Queue gestellt sondern sofort an den User weitergeleitet.
Das ganze funktioniert/funktionierte auch an für sich noch bis auf ein Problem mittlerwiele.
Ich kann im Internet auf jede www Seite zugreifen nur nicht auf die Internetmail Seite von meinem Provider Otelo ( mail.otelo-online.de) Es erscheint daß der Server nicht gefunden wurde. Der Server ist per Ping zu erreichen. Wie gesagt das alles hatte schonmal komlett funktioniert und jetzt tut es dieser Zugriff nicht. Die Sendmail Einstellungen funktionieren schon denke ich, ich kann zu anderen Empfängern Mails versenden.
Was habe ich hier falsch gemacht, ich habe doch die Einstellungen, nach dem es einwandfrei funktioniert hatte, nicht geändert.
Kennt jemand eine Lösung dafür.

Diese Datei beschreibt "ohne Gewähr" die Grundkonfiguration von
Sendmail in SuseLinux. (c)Aug.2000
***************************************************************

- Es sollten Grundsätzlich in der Netzwerkumgebung, die IP's des
Provider-DNS mit Provider Host definiert werden.
z.B. 195.50.140.6 195.50.149.33
Hostname otelo-online.de

- Ausserdem diese IP's auch in der Datei /etc/hosts folgendermassen
definieren:
195.50.140.6 mail.otelo-online.de
195.50.149.33 mail.otelo-online.de

- Nach diesen Einstellungen ist es ersmal angebracht den Rechner neu
zu booten. (Das hat man mir auch von Suse Hotline so mitgeteilt)

- Dann Folgendes in die Datei /etc/mail/genericstable einfügen;
localusername mailadress
und dann mit makemap hash genericstable.db < genericstable
die entspr. Datenbank erzeugen.

- Folgendes in die Datei /etc/mail/userdb einfügen;
localusername:mailname mailadress
mailadress:maildrop localusername
und dann mit makemap btree userdb.db < userdb
die entspr. Datenbank erzeugen.

- Dann diese Einstellungen in Yast vornehmen:
FQHOSTNAME=Rechnaername.localhostname
FROMHEADER=otelo-online.de (Provider hostname)
NAMESSERVER= ...siehe Punkt eins, steht autom. drin.
SEARCHLIST= ...steht schon wegen der Einstellung von Punkt eins
ProviderHostname drin.
SENDMAIL_ARGS=-bd -om
SENDMAIL_DIALUP=no
SENDMAIL_EXPENSIVE=yes
SENDMAIL_GENERICS_DOMAIN=Rechnername.localhostname
SENDMAIL_LOCALHOST=localhost
SENDMAIL_NOCANONIFY=yes
SENDMAIL_NODNS=no
SENDMAIL_RELAY= bleibt leer
SENDMAIL_SMARTHOST=smtp:mail.provider.de
SENDMAIL_TYPE=yes
SMTP=yes

- Nach diesen Einstellungen bitte den Rechner nochmal neu booten.
Die Mailfunktion über Sendmail "sollte" jetz eigentlich funktionieren.

Bitte um gegenseitige Hilfe...
MfG Lexua
 

darkrain
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Aug 2000 13:55   Titel: Re: sendmail

der server der auf deine pings antwortet ist nicht der otelo online webserver.
du pingst einen der beiden adressen aus deiner /etc/hosts an:
195.50.140.6 mail.otelo-online.de
195.50.149.33 mail.otelo-online.de <--- kannst du sowieso löschen .. den gibts nimmer.
auf diesen IPs ist aber kein webserver.

schreib in deine /etc/hosts noch:
209.228.131.89 mail.otelo-online.de
dann müsste es gehen.
 

Lexua
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Aug 2000 14:48   Titel: Re: sendmail

Danke Darkrain...
Wußte nicht daß da ne neue IP für den Mailserver bei Otelo gibt.
Habe allerding auch nur diese in hosts Datei eingetragen und sonst keine andere von Otelo.
Jetzt funzt die Konfiguration wie oben beschrieben einwandfrei und der Zugriff auf die Internetmailseite von Otelo klappt auch.
Somit kann ich die obige Config. allen interessenten empfehlen einmal so zu testen.
Dabei klappt sogar die Mail-Header rewriting, so, obwohl ich von meinem Rechner aus auf andere Internetmail Empfänger Maile dort als absender meinname@otelo-online.de steht und nicht root@localhost.Bekanntlich haben das Problem ja auch noch viele.
Nochmals danke an allen.
 

Steffen
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Aug 2000 12:11   Titel: Re: sendmail

Leute vielen dank!

Ich werde am Mo. dem Server in der Firma dann erst mal einen richtig funktionierenden sendmail-einlauf verpassen.

Ich poste wenn´s klappt!

D-A-N-K-E-!!!!

Steffen
 

Steffen
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Aug 2000 19:20   Titel: Re: sendmail

Also folgendes;
Lexua hab´ Deine Konfig. ausprobiert, bekomme aber jetzt auf den Clients die berühmte Relaying denided-Meldung wenn Mails nach "drausen" schicken will, hängt wohl mit "SENDMAIL_RELAY= bleibt leer" zusammen. Ich konnte das nur heute nicht mehr ausprobieren. Hat jemand eine andere Idee?
 

Steffen
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Aug 2000 19:35   Titel: Re: sendmail

Ich bin ein bischen dämlich, sorry!
Hab´vergessen die Einträge in der "/etc/mail/access" zu machen, blöd.

Steffen
 

ottto
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Aug 2000 19:57   Titel: Re: sendmail

Hallo Leute,
ich habe auch schon mal ein paar nächte an Sendmail gesessen, zum Unmut meiner Frau.
Aber jetzt gehts (sendmail).

Die Einrichtung habe ich auch erst mal mit Yast gemacht.
So wie das Lexua beschreibt.
Dann hatte ich trotzdem ständig anfragen an den DNS.
Abhilfe: sendmail.cf editieren und die Stelle suchen wo es darum geht:
echo FEATURE('accept_unresolvable_domains')dnl
echo FEATURE('accept_unqualified_senders')dnl
und # entfernen.

außerdem

Serviceswitchfile=/etc/service.switch
HostFile=/etc/host
aktivieren.
und Datei /etc/service.switch anlegen.
Inhalt:
host files
aliases files

SuSeconfig starten!

Um das Maping einzurichten habe ich webmin benuzt. www.webmin.de

Wichtig: da war noch was beim firewall, auch mit Yast smtp freigeben oder so?!?

Ach so :
die localen User müssen selbstverständlich auch auf der Linux Kiste angelegt sein - klaar.

Grüsse otto
 

Steffen
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Aug 2000 8:45   Titel: Re: sendmail

Jetzt geht´s.

acces-Einträge gemacht und der von Lexua beschriebene Weg funktioniert.

Danke Leute

Steffen
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy