Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
loadlin un d netzwerkkarte

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Aug 2000 11:34   Titel: loadlin un d netzwerkkarte

Hallo,
Problem: ich boote aus Win98 raus per Loadlin Linux und muss dann leider immmer feststellen, das die Netzwerkkarte nicht mehr geht (nicht pingbar), vorher unter Windows lief sie einwandfrei und wenn ich Linux per Lilo boote geht die Netzwerkkarte unter Linux auch. Das Problem ist glaub ich nen alter Hut, man muss irgendwie auch der netzwerkkarte nen kill (metaphorisch) senden wenn neu gebootet wird, ich hab da mal was gehört, hab nur vergessen genau was und wo....
Weiss einer wie das zu lösen ist?
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Aug 2000 13:41   Titel: Re: loadlin un d netzwerkkarte

Zu einem (wie auch immer gearteten) "kill" auf die Netzwerkkarte, also sozusagen eine De-Initialisierung, weiss ich nix. Nie gehört. Aber ich würde Dir was anderes empfehlen: Geh mal ins BIOS und stelle die Option "PnP OS installed" auf "No". Ist typischerweise wg. mitgelieferter Win-Version auf Yes gestellt und führt dazu, das Win die Ressourcen-Vergabe selbst in die Hand nimmt. Stellt man das ab, verteilt bereits das BIOS die IRQs und so. Damit hätten dann sowohl Win als auch Linux die gleichen Vorstellungen davon, welche Karte wie anzusprechen ist, und Linux wird nicht mehr von einer Karte verwirrt, die von Win "ganz anders" konfiguriert wurde.
 

killerhippy



Anmeldungsdatum: 19.05.2000
Beiträge: 529

BeitragVerfasst am: 14. Aug 2000 13:56   Titel: Re: loadlin un d netzwerkkarte

als root ifconfig eth0 down eingeben und schon ist die Netzwerkkarte nr. 1 disabled.
_________________
Es gibt keine dumme Fragen!

Killerhippy
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Aug 2000 14:56   Titel: Re: loadlin un d netzwerkkarte

Danke für die Tips, aber das hab ich beides schon versucht und ändert leider nichts. Fällt Euch noch was ein? Benutzt Ihr nicht ab und an mal loadlin zum booten, falls man gerade in Win war? Ich werd derweil mal loadlin docus lesen, vielleicht steht da was.... o)
 

killerhippy



Anmeldungsdatum: 19.05.2000
Beiträge: 529

BeitragVerfasst am: 14. Aug 2000 17:41   Titel: Re: loadlin un d netzwerkkarte

von fenster aus linux booten habe ich nur ganz am anfang gemacht...
...da hat auch alles ohne probleme geklappt

inzwischen habe ich seit laaaangem im MBR den fdisk bootmanager stehen und boote damit fenster (wenn notwendig) und linux (idR).

...hm, allerdings habe ich auch keine 20MB-Platte drinne...

jedenfalls steht lilo im partitionssektor der ersten partition, fenster steht in der zweiten...

FYI: der MBR ist betriebssystemunabhaengig, selbst wenn er von miniweich geschrieben wird, der systemloader steht IMMER in der partition (bei fenster).

vielleicht versuchste das einfach mal so oder aehnlich, datenbackup aber nicht vergessen
_________________
Es gibt keine dumme Fragen!

Killerhippy
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Aug 2000 19:03   Titel: Re: loadlin un d netzwerkkarte

dankedanke, das läuft alles einwandfrei, lilo, diverse Partitionen, alles perfekt.
Mein Problem ist wirklich loadlin. Da ich Fenster hinundwieder zum Zocken benutze, hab ichs drauf, dannach geh ich aber wieder in Linux. Neu booten funktioniert ja auch (lilo), aber das dauert dann doch immer recht lang (fenster runterfahren, bios etc.). Deshalb hab ich mal schnell loadlin draufgeschmissen. Dann in Fenster98 IRQ Steuerung deaktiviert (und auch PnP OS installed=No in Bios kontrolliert), dann Loadlin mit den Optionen
c:\LOADLIN.exe c:\bzimage vmlinuz root=/dev/hda5 ro vga=3 ether=9,0xe000,eth0
gestartet, nur leider wird die I/O Adresse nicht richtig übergeben, lsdev gibt ne andere Adresse an -Sad
...
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Aug 2000 8:10   Titel: Re: loadlin un d netzwerkkarte

Was sagt denn ein "cat /proc/cmdline"? Wird dort der IOPort noch korrekt angegeben?
Ist die Ethernet-Karte ISA, dass Du sie am Bootprompt aktivieren musst? Dann könntest Du ja prinzipiell einen Kernel erstellen, der die Netzkarte als Modul unterstützt, und die notwendigen Optionen in der /etc/modules.conf (oder /etc/conf.modules) aufführen. Dann sollte es keinen Unterschied mehr zwischen einem LILO- und einem LOADLIN-Boot geben.

Alternativ bleiben mir jetzt nur noch Hinweise auf "typische" Fehler, so wie z.B. die Frage, ob der Kernel, der mittels LOADLIN gestartet wird, auch der gleiche ist wie der den LILO bootet. Aber das scheinst Du ja schon alles abgeackert zu haben.
 

hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Aug 2000 15:03   Titel: Re: loadlin un d netzwerkkarte

in cmdline steht genau das, was von loadlin an den kernel übergeben wurde, aber es stimmt nicht mit lsdev überein!?#
die karte ist eine pci karte, keine isa, da ist es wahrscheinlich sowieso falsch, wenn ich IO und IRQ angebe. lsdev gibt mir immer nen Adressraum an, nicht nur eine IO Adresse, ich hab dann entweder den Adressraum oder die Anfangs-IO angegeben, was beides nichts half. Wenn ich IRQ und IO weglasse (ether=eth0) komm ich auch nicht weiter.
Typische Fehler hab ich hoffentlich alle ausgeschlossen, kernel ist der gleiche, hab ihn von /boot auf die win partition kopiert....
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Aug 2000 15:58   Titel: Re: loadlin un d netzwerkkarte

Ja, aber warum denn dann überhaupt ein "ether="-Bootargument?!? Lass das doch den Rechner machen, dazu ist er ja da. Tut's die Karte ohne "ether="-Argument auch nicht?

Notfalls gehe ins BIOS und erzwinge dort für den Slot der Netzwerkkarte einen bestimmten Interrupt (wenn Dein Mainboard das kann). Vielleicht hilft das ja.
 

hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Aug 2000 16:21   Titel: Re: loadlin un d netzwerkkarte

> Lass das doch den Rechner machen, dazu ist er ja da. < Hab ich mir auch gedacht, will er aber nicht. IRQ ist kein Problem, der wird richtig erkannt, jedoch bekommt die Karte unterschiedliche IO Adressen, je nachdem ob ich per loadlin oder lilo boote. danke für deine Ausdauer, aber langsam nervt mich das so, da bleib ich bei lilo (oder ich sollte win runter kicken...)
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy