Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
linux starten ohne bootdiskette

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
spark



Anmeldungsdatum: 08.07.2000
Beiträge: 272
Wohnort: Solingen, NRW

BeitragVerfasst am: 22. Aug 2000 14:25   Titel: linux starten ohne bootdiskette

hallo

ich habe folgendes problem.. linux installiert.. windows installiert.. und nun natürlich nicht mehr den schönen bootmanager.
die bei der installation angefertigte linux bootdiskette funzt leider nicht (hätte ich vielleicht vorher mal testen sollen Wink)
was kann ich jetzt noch machen?
als bootmanager verwende ich grub, der mir von mandrake netterweise konfiguriert wurde.
ich kann von cd booton aber dann nur ein "rescue" system.
weiß jemand wie ich von da an meine daten komme?
das problem ist dann, wenn ich an die daten komme hilft mir das auch nicht weiter, weil ich nicht weiß, wie ich dann grub neu einrichten soll.
gibt es vielleicht noch einen anderen weg mein altes linux (mandrake 7.1) zu booten, z.b. mit vorgefertigten standard bootdisketten die ich mir von irgendwo runterladen kann?
oder hat noch jemand mandrake 7.1. und kann mir eine bootdiskette erstellen?
ich weiß leider nicht, was man dabei beachten muss.
wäre wirklich nett wenn mir einer helfen könnte, ich bin gerade etwas ratlos...

spark
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Killerhippy
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Aug 2000 14:32   Titel: Re: linux starten ohne bootdiskette

mit deiner installationscd beim freund die beiden installationsdisketten erstellen (boot und root), damit booten und beim hochfahren 'installiertes System' hochfahren und nachholen, was versaeumt wurde
 

odauter



Anmeldungsdatum: 17.04.2000
Beiträge: 460
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 22. Aug 2000 14:46   Titel: Re: linux starten ohne bootdiskette

Also ich würde diese ominöse Rescue-System booten und dann meine einen Partitions drübermounten. Dann lilo.conf anpassen und lilo installieren.

Und zwar am besten gleich in die /boot Partition und dann gleich XOSL saugen und installieren - bester Bootmanager von Welt (Danke für den Tip(p) Pro-Linux! http://www.pro-linux.de/t_system/xosl.html)
_________________
bye.olli
--
"Where's Oswald when we need him.."


Zuletzt bearbeitet von odauter am 22. Aug 2000 14:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

spark



Anmeldungsdatum: 08.07.2000
Beiträge: 272
Wohnort: Solingen, NRW

BeitragVerfasst am: 22. Aug 2000 16:44   Titel: Re: linux starten ohne bootdiskette

hm ja.. *kopfqualm*
das mit dem rescue system.. könnte ich wohl machen...
nur.. hm..
mandrake hat grub eingerichtet, lilo glaube ich nicht.
also muss ich die werte wohl von hand eingeben.
was ich leider noch nie gemacht habe. naja vielleicht krieg ichs hin.
ich hoffe mal Smile
bis später dann (oder auch nicht Wink)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

spark



Anmeldungsdatum: 08.07.2000
Beiträge: 272
Wohnort: Solingen, NRW

BeitragVerfasst am: 22. Aug 2000 19:23   Titel: Re: linux starten ohne bootdiskette

hm.... ist gar nicht so einfach.
also ich wollte erstmal die lilo.conf editieren, nachdem ich von der rescue system gebootet habe und meine platte gemounted hatte gab es das erste problem. als editor steht da nur vi zur verfügung und damit komm ich nicht klar.. wärend ich noch am überlegen war wie ich das am schnellsten lerne, kam mir ein anderes problem in den sinn. ich versuchte mal lilo zu starten und siehe da.. /etc/lilo.conf konnte er natürlich nicht finden. also müsste ich diese in die ramdisk schreiben...
wenn ich dann lilo starte, funktioniert das trotzdem?
oder wird er beim nächsten booten wieder versuchen auf /etc/lilo.conf zurückzugreifen? nein kann ja nicht, linux wurde ja zu dem zeitpunkt noch nicht gebootet..
ok, so könnte ich es machen. muss nur noch eine schnellanleitung zu vi finden...
dabei kam mir ein anderer gedanke. loadlin.
das hat leider den nachteil, dass ich einen kernel brauche...
würde es funktionieren, wenn mir einer von euch einen kleinen allround kernel schickt (möglichst von mandrake 7.1 aber eventuell gehen auch andere distris?) und ich den dafür verwenden? das wäre die einfachste möglichkeit.
wenn das geht bitte per email an danny@webkicks.de ! Smile:)

bitte antwortet möglichst schnell (sorry...) da ich jetzt erstmal bade und danach schaue wie ich weiter vorgehe...
sollte das mit dem kernel gehen würde mir das immerhin ein wenig arbeit ersparen Smile
wenn nicht auch nicht schlimm, aber vielleicht kann mir jemand schnell sagen, wie man mit vi:
- files unter einem bestimmten namen speichert
- files editiert (falls man da sonderkommandos wissen muss, für newline oder so)
- vi beendet.... (das ist das wichtigste, sonst hab ich immer ein problem wenn ich vi starte.. *g*)

bis gleich hoffentlich Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Aug 2000 8:59   Titel: Re: linux starten ohne bootdiskette

Auch wenn's mittlerweile wohl zu spät ist: Unter http://www.pro-linux.de/t_programme/vi_tut.html findest Du hier auf der Site eine deutsche Anleitung, die Dir über die ersten Hürden helfen sollte.
 

werner
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Aug 2000 14:40   Titel: Re: linux starten ohne bootdiskette

einfachste methode, dauert allerdings ein bisschen, von original-cd booten, die installationsroutine im upgrademodus durchlaufen, lilo oder grub neu einrichten, fertig.
schoenen gruss
 

spark



Anmeldungsdatum: 08.07.2000
Beiträge: 272
Wohnort: Solingen, NRW

BeitragVerfasst am: 24. Aug 2000 21:50   Titel: Re: linux starten ohne bootdiskette

ich habs mir einfach gemacht.. Wink
mandrake noch mal drüber installiert.
das ist etwas blöd, weil ich dann von hand erstmal alle pakete abhaken darf..
eine einfach update installation gibt es da ja nicht.
aber immerhin hats geklappt Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy