Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Suche

 
Dieses Forum ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Peter
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Aug 2000 1:48   Titel: Suche

Hi
Wo bekomme ich denn zb. libjpeg.so.6 ???oder andere die Linux für ein Programm braucht.
Sind die auf der CD???
Kvirc brauchte die libjpeg.so.6 und so konnte ich es nicht inst.
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Aug 2000 8:36   Titel: Re: Suche

Warum schaust Du nicht erst mal auf die CD, statt direkt zu posten? Auf 'ner Redhat 6.0 CD (hab grad keine aktuellere hier) findet man sofort RedHat/RPMS/libjpeg6*.rpm, Installation mittels "rpm -ihv libjpeg6*.rpm".
 

Peter
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Aug 2000 15:51   Titel: Re: Suche

danke aber wie ist bei Suse 6.4?????
 

cptchaos



Anmeldungsdatum: 06.06.2000
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 23. Aug 2000 17:48   Titel: Re: Suche

Moin moin,

versuche bitte das nächste mal eine bessere Beschreibung deines Problemes zu posten.

Du findest besagte lib unter Yast

--> Installation festlegen/starten
------> Konfiguration ändern/erstellen
---------> hier die Serie "gra" (Alles rund um Grafik)
------------> hier findest Du das Paket "libjpeg"

Solltest Du mal wieder etwas suchen, versuche es doch einmal mit der Suchfunktion unter "Installation festlegen/starten", klappt nämlich sehr gut.

Wenn Du das Paket direkt von der CD (um)kopieren möchtest, schaue auf allen cd´s unter dem Verzeichniss "suse" nach. Hier findest Du alle Serien inh Verzeichnissen getrennt untergebracht.

MfG Marek
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Peter
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Aug 2000 0:20   Titel: Re: Suche

Ja danke dir.
Ich bin halt neu mit Linux ,,sorry!
muß eben noch viel lernen!
Ps: Programme mit RPM kann ich install.
Aber kannst du mir sagen wie ich TARGZ oder so Install. kann?
 

elvis
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Aug 2000 17:35   Titel: Re: Suche

Hi Peter
schau immer die readme an dort steht als wie es geht z.B.
./configure (somit wird das programm genau auf dein system angepasst)
make (programm wird übersetzt)
make install (für systemweite Installationen als root)

empfelen würd ich dir aber *.rpm die sind einfacher zu installieren und einfacher zu warten durch den rpm. Installieren: Bsp. rpm -i xxx.rpm oder rpm -U xxxx.rpm und beim entfernen des programmes wird auch wirklich aber auch wirklich nicht benötigte dateien gelöscht. Vorteile liegt als beim ausprobieren der programme mit install und deinstall.

Gruß
elvis
 

Peter
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Aug 2000 19:05   Titel: Re: Suche

Ich danke dir !
Ich denke rpm ist schon besser für mich.Mit rpm habe ich auch schon viele Progr. insall.Nur suche ich eben noch programme wie Instand-Messenger u.s.w und die sind fast alle als targz oder so.Na ja dann muß ich mal schauen dass es geht.
Ps: gibt es denn kein Programm das es autom. macht?:)und wieso gibt es so viele (rpm,targz, usw).Kann man nicht eins machen,das dann wie rpm geht?
Ok ich danke dir ,ich werde es mal versuchen
 

Thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Aug 2000 19:44   Titel: Re: Suche

Hi
Das liegt daran das jede distr. ihr eigener Kuchen backt.
 

cptchaos



Anmeldungsdatum: 06.06.2000
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 24. Aug 2000 20:27   Titel: Re: Suche

Moin moin,

Jeder hat macht irgendwann irgendas immer zu ersten mal, das ist der Lauf der Dinge und nicht weiter schlimm.
Aber es hilft ungemein wenn Du bei einer Frage Sachen wie Distri, was will ich machen, was habe ich gemacht, wechle
Fehlermedungen hat es gegeben, mit angibst.

Ich gehe mal davon aus das Du eine neue Libjpeg auf deinem SuSE 6.4 System installieren
möchtes und dir die Sources (Quellcode oder die fertig übersetzten lib´s geladen hast.

Unter SuSE findest Du die lib´s unter /usr/lib zuerst überprüfe einmal welche Version der lib´s installiert sind:

~# dir /usr/lib/libjpeg*
-rw-r--r-- 1 root root 178188 Nov 8 1999 libjpeg.a
lrwxrwxrwx 1 root root 16 Jun 7 20:43 libjpeg.so -> libjpeg.so.6.0.1
lrwxrwxrwx 1 root root 16 Jun 7 20:43 libjpeg.so.6 -> libjpeg.so.6.0.1
-rwxr-xr-x 1 root root 156416 Nov 8 1999 libjpeg.so.6.0.1

Hier kanst Du sehen das die Version 6.0.1 installiert sind. Wichtig sind hierbei die Links libjpeg.so und
libjpeg.so.6.
Ersterer zeigt auf die aktuellste Version der lib, der zweite auf die aktuellste Version der Lib 6.x.
Dieses ist sinnvoll weil Du im laufe des Computerlebens sichlich keine (oder wenige) Neuinstalationen brauchen
wirst, und deshalb irgendwann mehrere verschiede Versionen der lib vorhanden sind. Den ältere Programme können
auf eine ältere Version der Lib bestehen, und das entfernen der alten lib´s könnte dann Probleme bereiten.

Prüfe erst einmal welche Version installiert ist, und ob die Links auch richtig gesetzt sind.

Gehen wir einmal davon aus das die Version die Du hast sich von der die Du installieren möchtest unterscheidet,
sonst würde es ja auch keinen Sinn machen. Und gehen wir weiter davon aus das Du die fertig übersetzten lib´s
besitzt, die auch auf deinem System laufen !!!
Dann mußt du nur die lib´s aus dem Archiv entpacken und in das entsprechende Verzeichniss kopieren. Danach solltest du
dem dynamischen Linker noch mitteilen das es neue lib´s im System gibt.
Zum Entpacken kannst du bei tar.gz Dateien das Tool tar benutzen

~#tar -xvf daten.tar.gz

--> x entpacken
--> v ein bisschen Gesprächiger sein
--> f als Quelle eine Datei benutzten
(Weitere Funktionen bitte in man tar nachlesen)
Statt tar kannst Du aber auch den Midnightcommander benutzen der kann in tar.gz files browsen.

~#ldconfig

dynamische Linker updaten !! Wichtig !!


Ich Denke aber einmal das es warscheinlicher ist das Du dir die sorce Codes geladen hast, die Du jetzt noch
übersetzten möchtest.
Hierfür entpackst Du das Archiv im Verzeichniss /usr/src, in diesem Verzeichniss sollten sich alle auf deinem
System verfügbaren Sources sauber in Verzeichnisse getrennt befinden. Die bekanntesten sollten hier die
Kernelsources sein. Jetzt gehst du in das Verzeichniss mit den Programmen die Du installieren möchtest, hier
findest Du weiter README und INSTALL Dateien die Du unbedingt lesen solltest. Normalerweise läuft eine
Installation in folgenden Schritten ab :

1.) Die Installation konfigurieren meist mit Hilfe von autoconf.

~# ./configure
Hierbei auf Fehlermeldungen und Hinweise achten, es kann sein das bevor Du das Programm übersetzt erst andere
Lib´s installiert werden müssen.

2.) Sollte alles klar sein müssen die Sources übersetzt werden.

~# make (oder make all)

3.) Gab es auch hier keine Fehler dann geht es an das Installieren

~# make install

Aber Mooooomentmal, hierbei gibt es einen Pferdefuß. Bei SuSE sind derartige lib´s unter /usr/lib abgelegt,
Mit ziemlicher Sicherheit werden die Lib´s aber beim installieren unter /usr/local/lib abgelegt, das wird
warscheinlich Probleme mit sich bringen.

Dafür gibt es 2 Lösungen :

A: Du installierst die Lib´s und Programme unter /usr/local und fügst in der Datei /etc/ld.so.conf den Pfad
/etc/local/lib ein. Danach kannst Du bei Punkt 3. weitermachen.

B: Du liest noch einmal genau die mitgelieferte Docu zu deinem Programm, oder bearbeitest die Datei Makefile im
Sourceverseichniss des Programmes. Hier ist für das Ziel der Installation ein Pfad vorgegeben, in diesm Fall ist
er auf /usr/local gesetzt. Das bewirkt das Dateien ab /usr/local installiert werden z.B. /usr/local/lib oder
/usr/local/bin. Die Variable in Makefile heist warscheinlich prefix und befindet sich am Anfang der Datei.

------- >> Aber lese erst die Docu << ------------

Danach solltest Du dann bei Punkt 2. wieder anfangen.

Und weiter geht es mit der Installation.
4. Der dynamische Linker muß noch aktualisiert werden.

~# ldconfig

5. überprüfe die Lib´s und vor allem die Links die erstellt wurden, denke daran in welchem Verzeichniss du sie
suchen mußt. (/usr/lib oder /usr/local/lib)

Licht und Schatten ......

Es gibt bei beiden Lösungsmöglichkeiten Licht und Schattenseiten.
Lösung A scheint die schnellste und einfachste zu sein, aber man sollte sich dabei im Klaren sein, das man das
Konzept des Distri. Lieferanten unterläuft. Dieses kann später zu Folgefehlern oder zur langwierigen Fehlersuche
führen. Anbei folgendes Beispiel :

Ich wollte mir die neuste Version von XMMS (MP3 Player) installieren, beim konfigurieren von XMMS stellte sich
heraus das ich eine neue Version von der Glib und GTK Lib benötigte. Alles kein Problem, Sources vom Server
geladen, konfiguriert, übersetzt und installiert. Hierbei die Bemerkung das ich neue Programme meistens erst
einmal nach /usr/local installiere, wenn sich die Programme später als stabil erweisen werden sie noch einmal neu
installiert. Leider meinte XMMS bei einer erneuten Konfiguration immer noch die alten Lib´s vorzufinden, obwohl
die neuen installiert waren. Das Problem war schnell gefunden, zu Glib und gtk werden die Tools glib-config und
gtk-config mit installiert, in meinem Fall wurden Tools nach /usr/local/bin installiert. Blöder Fehler, denn in
der Datei /etc/profil bei der path Angabe zuerst das Verzeichniss /usr/bin und danach /usr/local/bin aufgeführt.
Mit der Folge das immer die alten Tools benutzt wurden, naja Bakup der Tools in /usr/bin hergestellt und Links
gesetzt und alles lief.
Dieses ist ein gutes Beispiel wie man sich mit der Zeit aus einer konsistenten Distri ein inkonsistentes
irgendwas bastel kann, dabei sind halt Spätfolgen nicht ausgeschlossen. Aber sehen wir es mal positiv, man lern
eine Menge bei Fehlersuchen, und Linux ist auch sehr Transparen.
Und nebenbei XMMS ist echt cool, hat sich gelohnt.


Bei B ist zu sagen das sich eventuell die Programmierer etwas bei der Installation gedacht haben, und es nicht
jedermans Sache ist ein Makefile anzupassen.

Naja wie auch immer entscheiden mußt Du dich selbst.

Ich hoffe dir mit diesem Posting geholfen zu haben, und Du kannst hier sehen wass passieren kann wenn man sein
Problem nicht ausführlich schildert, oder Informationen unterschlägt. Ich wußte einfach nicht genau wo ich
ansetzen sollte, aber man kann ja auch offline schreiben .

Marek

PS: Es wäre schön wenn Flames wie meine Distri ist besser als deine oder ähnlich nicht folgen würden, einigen wir
uns doch einfach darauf das SuSE für Anfänger nicht die schlechteste Wahl ist. Auch würde ich es zu schätzen
wissen wenn militante Festerputzer nicht auf dieses posting antworten würden, denn wer ein so kaputtes Lib
System wie DLL hat, der hat keinen Grund über das Lib System von Linux herzuziehen. Immerhin ist es hier Möglich
mehre Versionen einer Lib installiert zu haben ohne das das System instabil wird.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

cptchaos



Anmeldungsdatum: 06.06.2000
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 24. Aug 2000 20:44   Titel: Re: Suche

Moin moin,

hier noch mal ein kurzer Nachtrag, habe das Postig leider offline geschrieben, und sehr spät gepostet. Beim erneuten lesen dieses Thread scheint mir aufzufall das Du zu resegnieren scheinst. Das wäre der falsche Weg, es ist immer schwer mit etwas neuem anzufangen, aber es lohnt sich. Das Linuxsystem hat im gegensatz zu Windows ein große Transparenz, und es gibt immer eine Lösung. Sicherlich backt jeder Distri Hersteller seinen eigenen Kuchen, aber mal ehrlich irgendwie muß man doch aufallen. Die Basis ist überall gleich, nur die Ansätze sind unterschiedlich. Ich hoffe das Du es nicht aufgibst und irgendwann einmal deine Programme selber übersetzt und ggf. auch deinen Bedürfnissen anpasst. Denn sonst entgeht dir eine große Softwarevielfalt, schließlich ist nicht alles gleich als RPM für dein System verfügbar. Und wer selber übersetzt past damit seine Programme auche seiner Systemstruktur an (P II Code statt 386´er Code).

Also nicht den Kopf hängen lassen, es dauert vieleicht einbisschen bis Du dein Sytem genau kennst, und Du wirst auch viel Zeit investieren müssen. Aber die Möglichkeiten die Du damit erntest wären gigantisch.

Marek
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Peter
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Aug 2000 21:22   Titel: Re: Suche

Hi Marek
Das war das beste das ich bekommen hatte.Ich habe es mir gleich ausgedruckt.Und werde es in ruhe durch lesen.Linux ist nicht leicht,wenn man erst angefangen hat.Mir gefällt Linux sehr und so schnell gebe ich nicht auf wenn ich was will Smile.Der Umstieg von Windows nach Linux ist schon schwer.Aber ich habe 2 Pentium III mit 128 MB.der eine für Win und der andere für Linux.und wenn ich fitt bin mit Linux und alle Programme habe dafür dann kommt windows weg!ja und durch die HILFE von euch geht es viel schneller.Ich wußte auch garnicht daß man für Linux so viele hilfe bekommt.Und das finde ich super von euch.
THX Gruß peter
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Linux-Forum (alt) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy