Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
automatisch befehle auf einem anderen Rechner ausf

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
michael



Anmeldungsdatum: 27.11.2000
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2000 15:39   Titel: automatisch befehle auf einem anderen Rechner ausf

Hallo Experten,
gibt es die Möglichkeit, von einem Rechner auf einem anderen einen Befehl abzusetzen?
Von Hand ist mir klar wie das geht.
Telnet 192.168.1.1
Bnutzername
Kennwort
Befehle


Genauso gehts auch mit rsh und rlogin.
Ich würde diesen Vorgang allerdings gerne automatisieren, so dass ich ihn in ein Script einbinden kann.

Kann mir jemand helfen???

Michael
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Eddie



Anmeldungsdatum: 22.09.1999
Beiträge: 180
Wohnort: Lennestadt

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2000 19:55   Titel: automatisch befehle auf einem anderen Rechner ausf

Hi!

Das rsh-Kommando kannst du doch in Scripten verwenden.

rsh -l login host commando
_________________
Gruß
Eddie
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Nov 2000 22:24   Titel: Re: automatisch befehle auf einem

oder wenn du beispielsweise perl kannst... da gibts ein schönes telnet modul (NET::telnet oder so wars...)
 

michael



Anmeldungsdatum: 27.11.2000
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 28. Nov 2000 8:49   Titel: automatisch befehle ...????????

Hey,
danke für's Antworten.
So Ahnlich habe ich das auch schon probiert.
Wenn ich eingebe "rsh -l username 10.190.108.1" werde ich immer nach einem Passwort gefragt, dass ich nicht mitschicken kann.

Mit dem Befehl ftp habe ich es auf folgende Weise gelöst:
ich habe eine Datei angelegt, die so aussieht:

------------------
#remoteftp.sh

open 10.190.108.1
user username userpasswort
ftp-befehle (put, get, ...)
----------------------

jetzt kann ich in einem Script den folgenden Befehl einfügen:

"ftp -in < remoteftp.sh"

und alles geht vollautomatisch.

Wie kann ich telnet, rsh oder rlogin username UND passwort mitgeben???

Danke im Vorraus.

Michael
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Nov 2000 10:29   Titel: Re: automatisch befehle auf einem anderen Rechner

Urgh. Gar nicht.

Sicherheitstechnisch ist das nämlich ziemlich grässlich - Dateien, in denen Passwörter im Klartext stehen, und telnet, der die Passwörter im Klartext übers Netz schickt. Wie die r-Tools übrigens auch.

Nun hat rsh einen Mechanismus, um die Eingabe eines Passwortes zu vermeiden: Man erstelle eine $HOME/.rhosts, die einem selbst gehört (Beispiel: "vertrauer") und 600-Rechte hat, und trage dort den Rechnernamen und den User ein, denen man vertraut:
sichere-maschine         vertrauenswuerdiger-user
Dieser darf dann auf sichere-maschine ein 'rsh -l vertrauer "rm -rf *"' absetzen, und sichere-maschine fragt nicht nach einem Passwort dafür.

ABER: Es gibt noch eine Datei (/etc/hosts.eqiv), die diese Einstellungen global erlaubt. Trägt man dort die magischen Zeichen "+ +" ein, heisst dies: Vertraue allen Usern von allen Hosts. Umpf. Viele Exploits im grossen weiten Internet haben demnach auch nix besseres zu tun, als ein "echo + + >>/etc/hosts.eqiv" abzusetzen. Kannst Du "Scheunentor" sagen?

Also: Schrotte die r-Tools inkl. der Server (in.rlogind, in.rshd) und telnet inkl. in.telnetd, und verwende ssh statt dessen. Keine Passwörter, die im Klartext übertragen werden, verschlüsselte Kommunikation zwischen den Servern, und über .shosts ist auch ein Ausführen von Kommandos auf dem anderen Rechner ohne Passwortabfrage, aber mit vernünftiger Authentifikation möglich. Ich empfehle wärmstens http://www.pro-linux.de/t_netzwerk/openssh.html Re: automatisch befehle auf einem anderen Rechner
 

michael



Anmeldungsdatum: 27.11.2000
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2000 11:58   Titel: automatisch befehle auf einem anderen Rechner ausf

Hi All,

ich habe es inzwischen hinbekommen. Und zwar so:
Ich habe auf dem Zielrechner den Benutzer root in die Gruppe trusted genommen. Danach habe ich im Verzeichnis /root eine Datei .rhosts angelegt. In dieser Datei steht die Adresse des Rechners, von dem aus der remote Befehl abgesetzt werden soll:
196.168.1.1 root

Danach habe ich auf dem Rechner, von dem aus der Befehl abgesetz wird folgendes in ein Script eingebunden:
rsh -l root 196.168.1.2 /sbin/init.d/squid -k reconfigure.

Das einzig blöde ist nur: Wenn ich die ganze Geschichte nicht mir root sondern mit einem anderen Benutzer mache,
"rsh -l testbenuttzer 196.168.1.2 /sbin/init.d/squid -k reconfigure"
bekomme ich eine Fehlermeldung:
"bash: /sbin/init.d/squid: Keine Berechtigung"

Vielleicht weiss ja jemand noch was, da das mit root nicht gerade die ideale Lösung ist.

Thanx
Michael
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Nov 2000 13:29   Titel: Re: automatisch befehle auf einem anderen

Tja, die bash sagt Dir doch, dass ihr die Rechte fehlen, um /sbin/init.d/squid auszuführen. Leseberechtigung ist Minimum, dann kannst Du das Skript mit "sh /sbin/init.d/squid ... " aufrufen.
 

michael



Anmeldungsdatum: 27.11.2000
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 30. Nov 2000 10:28   Titel: automatisch befehle auf einem anderen Rechner ausf

Hi,
wollte nur sagen, dass inzwischen alles geht. Ich habe die Berechtigungen für /sbin/init.d/squid geändert.

Danke nochmal an alle, die mir geholfen haben.


CU

Michael
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy