Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
POP3 Server mit virtuellen Nutzern

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
W.+Nussbaum
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Feb 2001 11:21   Titel: POP3 Server mit virtuellen Nutzern

Hallo,

Kennt jemand von euch einen guten POP3 Server der es erlaubt 'virtuelle' Nutzer anzulegen, d.h. ich will den Nutzern keinen Login geben, sie sollen NUR ihre Mails abholen können. Was für gute POP3 Server kennt ihr ?

Gruß, Walther Nussbaum
 

Thomas Mitzkat
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Feb 2001 12:09   Titel: Re: POP3 Server mit virtuellen Nutzern

Hi,

bei Deiner Distribution ist einer dabei. RTFM


Thomas
 

W. Nussbaum
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Feb 2001 20:28   Titel: Re: POP3 Server mit virtuellen Nutzern

Danke für die Antwort. Aber bei meiner Distri sind zig POP3 Server anbei. Geht nicht vielleicht genauer ?!? Als Newbie hab ich da net so den Überblick...

Ciao, W. Nussbaum
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 04. Feb 2001 21:04   Titel: Re: POP3 Server mit virtuellen Nutzern

Hi,

ein solcher Server ist mir auswendig nicht bekannt. Ich habe selbst schon mal nach einem gesucht und keinen gefunden. Meine Lösung war, daß ich die User in /etc/passwd und /etc/shadow eingetragen habe, aber mit /bin/false als Login-Shell.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

W. Nussbaum
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Feb 2001 21:47   Titel: Re: POP3 Server mit virtuellen Nutzern

Danke hjb für deine ausführlichere Antwort. Auf diese Lösung bin ich auch schon gekommen. Da ich aber eine große Menge an Nutzern habe und immer wieder neue hinzukommen, ist diese Lösung nicht grad prikelnd. Naja werd auch nochmals ausgiebig suchen..

Gruß, Walther
 

oliver



Anmeldungsdatum: 06.03.2000
Beiträge: 73
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 05. Feb 2001 17:16   Titel: Re: POP3 Server mit virtuellen Nutzern

Hallo walther,

schreib dir doch ein kleines shellskript in dem du das anlegen von mailusern automatisierst!

Dem skript den usernamen als parameter übergeben - mit hilfe von useradd wird der "virtuelle mailuser" mit
shell: /bin/false und group: mail angelegt - passwd wird aufgerufen und ein passwort wird vergeben - fertig.

Oder man bringt dem skript, beispielsweise, bei eine textdatei mit der form:

benutzer1:passwd1
benutzer2:passwd2
...

auszulesen und daraus automatisch die entsprechenden accounts zu erstellen. Dies müßte mit hilfe von cat und cut kein größeres problem darstellen.

Wenn du weitere fragen diesbezüglich hast mail mir einfach, oder poste ins forum.

Grüße,
oliver
_________________
Pro-Linux ...oder haben SIE einen Rasenmähermotor in Ihrem Sportwagen?!


Zuletzt bearbeitet von oliver am 05. Feb 2001 17:16, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 07. Feb 2001 10:51   Titel: Re: POP3 Server mit virtuellen Nutzern

Hi,
evtl. hilft Dir qmail (http://www.qmail.org) mit den Erläuterungen unter:
http://www.pgregg.com/projects/index.php?q=000981539089F9LbuPYZwt8SgAnO9cf6btC8yjTaTDtW5FkRQuJw6lDV4bPQw1Fs&cookiesarenotok=1
Topic: Single UID Mailbox HOWTO (A document explaining how to configure Qmail to provide email services for hundreds, even several hundreds of thousands of people (email addresses, and POP3 boxes) using a single system UID (i.e. each account does not need a separate system /etc/passwd style account).
weiter.
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

W. Nussbaum
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2001 18:24   Titel: Re: POP3 Server mit virtuellen Nutzern

Cool. Vielen Dank werd ich mir gleich mal reinziehen...

Gruß, Walther
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 07. Feb 2001 19:04   Titel: Re: POP3 Server mit virtuellen Nutzern

Hi Walther,
auch wenn's eigentlich nicht hierher gehört ... hast Du evtl. eine verständliche "Kurzanleitung", wie man qmail auf einem nackten System (SuSE 7) installiert?
Eine funktionsfähige Grundkonfig wäre schon klasse .... entweder bin ich zu dusselig, oder es hapert an etwas anderem.
Es will einfach nicht laufen ...

Falls Du etwas hast, maile es einfach an pelegrine@hotmail.com

So oder so: Danke!!
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Walther Nussbaum
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Feb 2001 8:40   Titel: Re: POP3 Server mit virtuellen Nutzern

Hallo Stormbringer,

muss dich leider enttäuschen bisher hab ich mit qmail auch noch nix gemacht, werde es mir aber mal die nächsten Tage, Wochen anschauen...

Ciao, Walther
 

Tobi
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Feb 2001 12:05   Titel: Re: POP3 Server mit virtuellen Nutzern

Hi,
ich bastele gerade an dem selben problem, nur halt unter FreeBSD und nicht linux, da für die Benutzerzahl, die wir haben >50.000 Linux nicht mehr zu gebrauchen ist.
Folgender link hat mir bisher sehr geholfen:
http://linux-meister.de/tips/mail.html
da geht es genau um qmail, vpopper von inter7...

hoffe es hilft dir
gruss
tobi
---
td@beamnet.de
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 11. Feb 2001 17:45   Titel: Re: POP3 Server mit virtuellen Nutzern

Hi,

ab 2.4 kann Linux auch 4 Milliarden Benutzer verwalten. Nur als Hinweis, schließlich habe ich nichts gegen den Einsatz von FreeBSD

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Leander Hanwald
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Feb 2001 19:06   Titel: Re: POP3 Server mit virtuellen Nutzern

Mal ne Frage:
Sind die 50 000 User eine Technische Grenze, also ist danach schluss (komemn dann fehlermeldungen?) oder hat das andere nachteile (wird das System träge?)
Wie umgeht 2.4 seine alte Grenze ?
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 11. Feb 2001 20:30   Titel: Re: POP3 Server mit virtuellen Nutzern

Die o.g. Anleitung ist KLASSE!
Läuft zwar noch nicht (wirft seltsame Fehlermeldungen aus), aber wenigstens ist diese nachvollziehbar.

DANKE, Tobi!!!

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 12. Feb 2001 13:28   Titel: Re: POP3 Server mit virtuellen Nutzern

Hi,

@Leander: Die bisherige Grenze war 65536. Kernel 2.4 umgeht diese Grenze, indem es alle 32 Bit des entsprechenden Datenfeldes nutzt Natürlich braucht man auch eine glibc, die damit klarkommt. Das sollte aber längst erledigt sein.

Wie effizient man auf Tausende von Usern zugreifen kann, ist eine andere Frage. Denn übliche Programme machen eine lineare Suche. Soweit ich weiß, kann die aktuelle glibc einen Daemon starten, der solche Zugriffe beschleunigt.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy