Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Samba - Linux als Client

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
possy
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2001 3:09   Titel: Samba - Linux als Client

Hallo zusammen,

also, nachdem ich Wochenlang die Foren durchforstet habe nach dem Thema "Linux (mit Samba, nicht NFS) als Client für Windows 2000", muß ich feststellen, daß anscheinend kaum einer auf die Idee kommt einen NT-Rechner als Server zu installieren, und mit Linux als Workstation auf Ihn zuzugreifen (so schlecht ist NT für kleinere Netze nun auch wieder nicht, und man kann ihn auch noch als Multimedia-Plattform benutzen).

Jedenfalls habe ich außer einem Artikel hier im Forum gerade einen weiteren (German SuSE Linux Discussions Re Windows 2000 und Samba) gefunden, der sich nicht nur am Rande mit diesem Thema beschäftigt.

****************************************************
Konkret: Ein Benutzer (nicht ROOT) unter Linux SuSE 7.0 soll auf eine NT5 (Wtk-Win2000)-Workstation sowohl lesend als auch schreibend auf ein freigegebenes Verzeichnis zugreifen können!
****************************************************

>>>Funktioniert:
- NT5 Verzeichnisse lassen sich problemlos mit <smbclient> listen und mit <smbmount> oder <mound -t smbfs> einhängen.
- LESEN auch von Unterverzeichnissen und deren Inhalten möglich als ROOT und als USER

>>>Problem:
1. Schreibende Operationen in Unterverzeichnissen auch als USER (!) grundsätzlich nicht möglich. Aber genau das will ich: als USER und nicht als ROOT arbeiten können.

2. Schreibende Operationen als ROOT möglich, aber die Verzeichnisse bleiben leer, wenn z.B. Dateien oder Ordner erstellt werden. Ruft man den entsprechenden Ordner unter Windows auf, sind die erstellten Dateien sichtbar. Aktualisieren unter Linux nützt nichts.

Anybody out there who cares Smile
Wie geht's, was mach ich falsch?

So long...
Axel
 

Thomas Mitzkat
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2001 9:58   Titel: Re: Samba - Linux als Client

Hallo!

Hmm.., was machst Du nur falsch?? Kratz am Kopf..., vielleicht den Teufel mit dem Beltzebub austreiben!
Mal abgesehen von dieser mir haarsträubenden Idee, sollten einige Dinge im Vorfeld klar sein, damit es mit dem Nachbarn klappt:
1. Hat der User Zugriff auf das System (Ist er dort eingerichtet und hat er Zugriff auf die entsprechenden Resourcen Serverseitig?
2. Übermittelt der Cleint diese Anmelde-/Identifizierungsdaten korrekt ( mount -t smbfs -o username=xy,password=ichwillrein ..... )?
3. Zum Thema Root-Access: Ist es grundsätzlich serverseitig zugelassen, ob der Root sich von außen einklinken kann? Wenn ja auf welcher Ebene?
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy