Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Delaying eth(o) initialization

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Plumps
Gast





BeitragVerfasst am: 20. März 2001 21:44   Titel: Delaying eth(o) initialization

Delaying eth(o) initialization erscheint beim booten. Ich verwende Mandrake 7.2 mit 2.2.17 Kernel. Die Netzwerkkarte ist eine Winbond, beim Treiber dafür habe ich ne2k-pci ausgewählt. Trotzdem wird die Netzwerkkarte nicht angesprochen. eth(0) erscheint auch nicht, wenn ich ifconfig aufrufe. Woran kanns liegen?
Thanks a lot, Plumps
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 21. März 2001 14:29   Titel: Re: Delaying eth(o) initialization

Hi,

die Meldung erscheint auf meinem Red Hat 5.2 auch, aber es geht trotzdem...

Bist du sicher, daß Winbond mit ne2k-pci läuft? Wird die Karte von dem Treiber entdeckt? Ich denke nämlich, daß die einen ganz anderen Treiber braucht (siehe www.scyld.com).

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Plumps
Gast





BeitragVerfasst am: 21. März 2001 17:25   Titel: Re: Delaying eth(o) initialization

Ja, bin sicher, Karte erscheint ja bei der Hardwarekonfiguration (drakconf) korrekt als Winbond. Wenn ich die Meldung ignorieren kann, wieso funktioniert das Netzwerk denn nicht? Ich weiß, blöde Frage, kann an vielem liegen. Hab in LinuxConf alle Sachen die mir winipcfg geliefert hat, reingeschrieben. Weiß bloß nicht, was bei Host und Domain rein soll. Liegts vielleicht daran?

Plumps
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 22. März 2001 18:41   Titel: Re: Delaying eth(o) initialization

Hi,

Hostname und Domain sind schon wichtig, aber erst, wenn die Netzwerkkarte reagiert. Such dir einen beliebigen Hostnamen aus. Als Domain empfiehlt sich etwas, was es offiziell nicht gibt, z.B. plumps.home.

Zur Karte: mach mal '/sbin/lspci' und gib uns die Zeile mit dem Network Controller.

Mach auch mal 'insmod ne2k-pci' zu Fuß und schaue mit 'dmesg' nach, was die Kernel-Meldungen sind.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Plumps
Gast





BeitragVerfasst am: 26. März 2001 21:53   Titel: Re: Delaying eth(o) initialization

okay, hier die Zeile aus lspci:

00:09.0 Ethernet controller : Winbond Electronics corp W89C840

bei dmesg:

ne.c : No PCI cards found. Use "io=0xNNN" value(s) for ISA cards
ne2k-pci.c : vpre-1.00e 5/27/99 name website
ne2k-pci.c : No useable cards found, driver NOT installed

Also, entweder istder ne2k-pci nich der richtige Treiber für meine Winbond, oder ich sollte mal versuchen, die Karte in einen anderen Slot zu stopfen, oder??

greetings, Plumps
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 27. März 2001 12:55   Titel: Re: Delaying eth(o) initialization

Der richtige Treiber für die W89C840 ist der "winbond-840"-Treiber.

Dieser ist beim Kernel 2.4.2 dabei, für 2.2er Kernel krigst du die Sources hier:

http://www.scyld.com/network/drivers.html

Beachte aber bitte die Anweisungen (http://www.scyld.com/expert/modules.html).

Du brauchst zusätzlich zu der Sourcefile des Treibermoduls noch die Dateien pci-scan.c, pci-scan.h und kern_compat.h (alles auf der genannten Seite zu finden), und musst wie in der Anleitung erklärt neben dem eigentlichen Treiber das Modul pci-scan.o compilieren und installieren.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy