Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
DSL Linux Router (Telekom)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
willi



Anmeldungsdatum: 12.02.2001
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 04. Apr 2001 20:28   Titel: DSL Linux Router (Telekom)

Hallo !

Ich hab hier ein ziemlich großes Problem !

Und zwar habe ich T-DSL (ADSL) und hab mir mit SuSE Linux 7.0/7.1 nen Router aufgebaut mit Hilfe des Masqueradings bzw. IP-Forwarding ! Nun hab ich aber das Problem das auf den Client einige Seiten (www.siemens.de, www.gmx.de ...) nicht angezeigt werden können ! Das Problem habe ich umgangen indem ich mir nen lokalen Proxy eingerichtet habe !

Seit einiger zeit funktioniert allerdings mein Outlook beim Abfragen der gmx Mails nicht mehr ! und nun wurde ich stutzig ! Durch andere wurde mir gesagt das das wohl an den transparenten Proxys der Telekom liegt ! Wenn ich mich mit Freenet einwähle funktioniert auch alles ! was dies nur bestätigt!

Meine Frage ist jetzt ob es eine Möglichkeit gibt dieses Problem zu beseitigen ? Das wird bestimmt noch anderen interessieren da sich ein "kleiner" Linux Server un verbindung mit ADSL ganz nützlich macht !

Also wenn hier jemand ne Idee hat wäre das echt cool wenn er die hier mal veröffentlichen könnte ..

Gruß

Willi ...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Thomas Mitzkat
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Apr 2001 21:02   Titel: Re: DSL Linux Router (Telekom)

Benutz doch einen eigenen Proxy.
 

Thomas Mitzkat
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Apr 2001 21:03   Titel: Re: DSL Linux Router (Telekom)

Umpf - tust Du ja schon (eigener Proxy). Aber was hast Du dann noch mit den Proxys der Telekom zu tun?
 

hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Apr 2001 21:35   Titel: Re: DSL Linux Router (Telekom)

an dem proxy der telekom kommt er ja nicht vorbei, wenn das nen transparenter ist...

das problem hab ich übrigens nicht. habe auch nen router für das netzwerk (disketten-linux). nur bei manchen seiten macht netscape (linux) auf nem clienten ärger . wenn ich dann den proxy der telekom (den normalen) in netscape angebe, funktionierts.
Auf den win-clienten funktionierts aber auch ohne den telekom proxy, da geht jede seite.
 

Daniel Wilhelm
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Apr 2001 7:35   Titel: Re: DSL Linux Router (Telekom)

Ja ich hab ja nen proxy nur das Problem ist jetzt das mein Outlook auch nicht mehr will !!!
das die Websiten nicht gehen beseitíge ich wie gesagt durch nen lokalen proxy ! aber das habe ick ja oben schon geschrieben.
 

hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Apr 2001 8:49   Titel: Re: DSL Linux Router (Telekom)

hm. einer in unserem netz benutzt auch outlook explress mit gmx adresse. funktioniert.
wie sieht deine firewall aus?
 

Thomas Mitzkat
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Apr 2001 10:21   Titel: Re: DSL Linux Router (Telekom)

Scharweinlich stimmt Deine Proxy-Conf nicht.
 

Daniel WIlhelm
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Apr 2001 16:02   Titel: Re: DSL Linux Router (Telekom)

Laos hab das Problem gelöst !

und wenn hier einige mal lesen könnten dann wären hier auch nicht so viele Nachrichten drinn !

das problem liegt daran das Linux nen prob hat mit den teilen der Pakete ! daher gibt es ein modul was man nachlädd und dann funzt auch alles ... !
Ich verweise mal auf diesen Forum eintrag von Adsl-support.de ...
http://www.diktatstarten.de/cgi-bin/UltraBoard/UltraBoard.pl?Action=ShowPost&Board=TDSLinux&Post=452&Idle=0&Sort=0&Order=Descend&Page=0&Session=
oder auf der SDB von SuSE da steh auch alles dazu !
 

germannightwing



Anmeldungsdatum: 08.08.2000
Beiträge: 29
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: 07. Apr 2001 13:23   Titel: Re: DSL Linux Router (Telekom)

Hallo,

Warum einfach wenn es auch kompliziert geht ;)

Warum läst du nicht deine post von fetchmail ( als cron job oder als daemon ) abholen und setzt einen pop3 server auf? Dann Outlook die Post von deinem Server holen und der Fisch ist gegessen.

bye
/ Bernd /
_________________
<!--http--><a href="http://www.blue-temple.de" target="_blank"><img src="http://www.blue-temple.de/footer.png" border="0"></a><!--url-->
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Daniel Wilhelm
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Apr 2001 14:09   Titel: Re: DSL Linux Router (Telekom)

Also was ist denn einfacher, fetchmail mit meinen 10 Accounts aufzusetzen oder nen simples modul zu laden ? ich glaube wir verstehen und oder ....

aber man kann es sicher auch so machen, keine Frage !

thx

Willi ...
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy