Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Funzt net

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
HAL
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Mai 2001 13:04   Titel: Funzt net

Hi, ich bin ein neuling in sachen linux und hätte da folgende frage! mein linux rechner befindet sich mit zwei anderen rechnern auf denen windows läuft im netzwerk, wie kann ich deren freigegebene ordner auf der linux machine einbinden??? ach ja, hab suse 7.1 mit kernel 2.4 installiert, die windows geräte laufen jeweils mit w2k - Danke Thorsten
 

UltraLin
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Mai 2001 13:11   Titel: Re: Funzt net

Probier mal ob du sie mit dem smbdienst bekomst, etwa so: smbclient Rechnername//Freigabe.
Viel Glück!
 

Hal
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Mai 2001 13:57   Titel: Re: Funzt net

Hi, erstmal danke! hat leider auchnet gefunzt! bekomme nachdem ich "smbclient 192.168.0.1//123" eingegeben habe folgende Meldung:
smbclient 192.168.0.1//123
load_client_codepage: filename /usr/lib/samba/codepages/codepage.850 does not exist.
load_unicode_map: filename /usr/lib/samba/codepages/unicode_map.850 does not exist.
added interface ip=192.168.0.2 bcast=192.168.0.255 nmask=255.255.255.0
Usage: smbclient service <password> [options]
Version 2.0.7
-s smb.conf pathname to smb.conf file
-O socket_options socket options to use
-R name resolve order use these name resolution services only
-M host send a winpopup message to the host
-i scope use this NetBIOS scope
-N don't ask for a password
-n netbios name. Use this name as my netbios name
-d debuglevel set the debuglevel
-P connect to service as a printer
-p port connect to the specified port
-l log basename. Basename for log/debug files
-h Print this help message.
-I dest IP use this IP to connect to
-E write messages to stderr instead of stdout
-U username set the network username
-L host get a list of shares available on a host
-t terminal code terminal i/o code {sjis|euc|jis7|jis8|junet|hex}
-m max protocol set the max protocol level
-W workgroup set the workgroup name
-T<c|x>IXFqgbNan command line tar
-D directory start from directory
-c command string execute semicolon separated commands
-b xmit/send buffer changes the transmit/send buffer (default: 65520)

192.168.0.1\123: Not enough '\' characters in service
hal@linux:~ > smbclient 192.168.0.1//123
load_client_codepage: filename /usr/lib/samba/codepages/codepage.850 does not exist.

192.168.0.1 ist die IP des zielrechners und 123 das freigegebene Verzeichnis

Please help! enorm wichtig - Danke im Voraus! Thorsten
 

UltraLin
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Mai 2001 14:02   Titel: Re: Funzt net

Ich probiere das nachher mal aus und poste dann hier mein Ergebnis
 

roman
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Mai 2001 19:48   Titel: Re: Funzt net

vielleicht musst du die (windows)nutzer,auf deren share du zugreifen willst, erst unter samba anlegen damit die sache funktioniert.

Roman
 

ronny



Anmeldungsdatum: 24.04.2001
Beiträge: 313
Wohnort: Muehlacker, BW

BeitragVerfasst am: 25. Mai 2001 17:13   Titel: Re: Funzt net

smbclient //rechner/share -U user

smbmount //rechner/share /mnt/samba -o username=user
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Sven
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Mai 2001 17:41   Titel: Re: Funzt net

Schreib in Deine
/etc/smb.conf
[global]
username map = /etc/smb.users
encrypt passwords = yes

/etc/smb.users
root = administrator
nobody = guest
hannes = "hannes mayer"

Links also immer den lokalen Loginnamen auf dem Linuxrechner und rechts den Login-Namen auf dem Win Rechner.
smb.users darf nur root verändern!
Dann brauchst Du noch eine Paßwortdatei für hannes:
root# smbpasswd -a hannes
New SMB password:***
Retype new SMB password:***

dann sollten sich die Nutzer nur unter Samba "einloggen" dürfen, also nicht direkt auf dem Linux Rechner, deshalb:
root# chsh -s /bin/false hannes
Das sollte erst mal reichen.
Mfg
Sven
 

Daniel M
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Mai 2001 12:29   Titel: Re: Funzt net

Ich hatte bis jetzt immer Schwierigkeiten, wenn ich ein Share eines Windows 2000- Client mounten sollte (mein Homelaufwerk in der Firma).

Da du (sicherlich) keinen DNS-Server hast kann Linux den Rechnername nicht auflösen.

Wenn du ein:
#:smbmount //meinrechner/freigabe /mnt
machst, kann Linux den Rechner nicht finden.

Wenn du ein:
#:smbmount //192.168.0.1/freigabe /mnt
machst (mit IP), wird es wahrscheinlich auch nicht gehen, da der Rechnername für eine Verbindung bekannt sein muss.

Ich habe dann einfach die Windows 200 Rechner in meine /etc/hosts eingetragen:
192.168.0.1 rechner1.domain.de rechner1
192.168.0.2 rechner2.domain.de rechner2

Da ich in einem Firmennetz bin, musste ich auch mein Username + NT-Domäne angeben:
smbmount //rechner1/freigabe /mnt -U user/domain

Ich hoffe das hilft dir weiter.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy