Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Realtek 8139A hilfe

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stefan+H
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Jul 2001 6:08   Titel: Realtek 8139A hilfe

Hallo erstmal!

Ich habe folgendes Problem:

Ich besitze eine Realtek 8139A Netzwerkkarte. Diese wird auch beim Start ohne Fehler eingebunden. Wenn ich mich selber anpinge, dann is das auch kein Problem. Ich möchte (wie wahrscheinlich viele) mein DSL unter Suse Linux 7.1 nutzen.
Ich habe alles konfiguriert, aber ich bekomme keine Verbindung hergestellt. Die erste Vermutung war der Nameserver, doch ich kann durch einen Ping an Suse.de mit IP auch nicht erreichen. Es kommt immer die Meldung "unreachable".
Dann kam die Vermutung, dass das Kabel im Hub draussen ist, das war aber nich der Fall. Die LED leuchtet auch nicht an der Karte, aber unter Windows ME ist das alles kein Problem, so ist die Karte auch nicht defekt.
Ich habe es mit beiden Kernelversionen versucht (2.2/2.4), aber ohne erfolg. Stecke ich aber mein anderes Kabel (andere Hub,mit 100MBit statt 10MBit), so blinkt auch die LED an der Karte.

Kann mir vielleicht jemand helfen, wie ich die Karte ans laufen bekomme. Ich habe auch schon die Supportdatenbank von SUSE durchstöbert, aber ohne Erfolg.

Wenn man mir vielleicht einen Rat oder Tip geben kann, so wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichen grüssen
Stefan H.
 

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Jul 2001 7:55   Titel: Re: Realtek 8139A hilfe

Ist die Karte nicht direkt ans DSL-"Modem" angeschlossen ???
 

prg_tom



Anmeldungsdatum: 21.05.2001
Beiträge: 60
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: 13. Jul 2001 8:15   Titel: Re: Realtek 8139A hilfe

Treiber problem würde ich sagen...
Hatte selbst morts probleme mit 8139 Karten.
Unter Suse gibts doch auch das 8139too module, hast das schon probiert?
Sonst einen neuen runterladen...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Stefan H.
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Jul 2001 11:31   Titel: Re: Realtek 8139A hilfe

Hallo. Danke für die schnelle Antwort.
Also, da wir natürlich alle im Internet surfen wollen, ist das Modem am Uplink-Port der Hub angeschlossen (Ich bin dann der Server). Es wäre nicht machbar, das Modem direkt an meinen PC anzuschliessen, da die Entfernung zu hoch ist.

Treiber Problem ? Ich habe das Modul RTL8139 probiert und das 8139TOO. Aber ich bekomme keine Connection.
Vielleicht ist dort ja noch irgendwie ein Resourcenproblem, ich habe nämlich schon mal Probleme mit meinem anderen PC gehabt (Win2000 lief Netzwerk nicht mehr wegen SCSI Karte).
In meinem habe ich Sound on Board und es is ein Aldi Rechner der 2. Generation.

Aber trotzdem danke bis hierhin.

Stefan H
 

roman
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Jul 2001 13:09   Titel: Re: Realtek 8139A hilfe

Realtek 8139A ist soweit ich weiss nur 100Mbit.
Welche Geschwindigkeiten hat der Hub 100 oder 10Mbit. DSL laeuft nur mit 10Mbit.
 

Stefan H.
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Jul 2001 13:38   Titel: Re: Realtek 8139A hilfe

Nene, die Realtek 8139A ist schon 10/100 MBit. Ich nutze ja zur Zeit auch das Internet via M$.
Ich habe auch eben eine andere Netzwerkkarte ausprobiert. Es war eine Davicon oder so ähnlich.
Diese erkennt das System auch ohne Probleme, doch ich kann nix anpingen ausser meinen eigenen PC.
Langsam habe ich die Vermutung, daß es an meinem PC liegt.
 

roman
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Jul 2001 18:30   Titel: Re: Realtek 8139A hilfe

Mit der Realtek 8139 hatte ich mal das Problem (war ganz am Anfang als ich meinen Haushalt vernetzt habe), dass ich erst die DOS Utilities mit den diversen Tests laufen lassen musste. Vorher lief hier allerdings unter den Windowsmaschinen gar nichts (ausser dass die Karte korrekt erkannt wurde). Kein Ping etc..Unter Linux liefen sei allerdings problemlos von Anfang an.

Nur am Rande: Irgendwo stand geschrieben, wenn man das DSL direkt in den HUB steckt immer nur einer surfen kann. Koennte allerdings auch wieder falsch liegen.

Andere Frage: Warum nicht einen Router oder Proxyserver aufsetzen?

R
 

Stefan H.
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Jul 2001 20:47   Titel: Re: Realtek 8139A hilfe

Das ist schon mal ein guter Hinweis, der mir auch vor ein paar minuten iengefallen ist. Mir ist nämlich aufgefallen, dass, wie oben schon erwähnt, die Karte mit einem 100MBit Kabel blinkt (die LED). So hab ich dann mal mit Mühe (Ich habe zur Zeit einen Gibs am Fuss) meinen anderen Rechner angemacht und siehe da, ich konnte ihn anpingen ! So ist meine Vermutung, dass die Karte unter Linux Standardmäßig mit 100MBit betrieben wird. Aber jetzt ist natürlich die Frage: "Wie kann ich dies umstellen?". Auf der HP von Realtek habe ich etwas ähnliches gefunden, doch habe ich diesen Treiber nicht ans laufen gekriegt.
Aber jetzt werde ich versuchen, mit dem DOS-Utility die Karte automatisch auf 10MBit umzustellen (oder eher zwingen).

Mit diesem Rechner möchte ich einen Gateway einrichten (nicht Router, da der Begriff nicht 100%ig stimmt).
Zur Info: Das Modem muss nicht direkt am PC angeschlossen sein, es reicht auch, wenn es am UPLINK-Port der Hub angeschlossen wird, dann funktioniert es auch.
Aber es stimmt, das nur einer surfen kann, da man sich ja immer noch einwählen muss. Aber durch einrichten eines Gateways kann ich als Server fungieren und allen anderen auch den Weg ins Netz frei machen (mache ich zur Zeit unter M$, will aber auf Linux endlich mal umsteigen).

Und nochmals danke schhön für eure Bemühungen, macht irgendwie in einer Gruppe mehr spaß und wir werden das Problem auch schon knacken!

Mfg Stefan H.
 

Stefan H.
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Jul 2001 21:06   Titel: Re: Realtek 8139A hilfe

So. Tool heruntergeladen und ausgeführt. Und: Die Vermutungen sind begründet! Das EEprom ist Standardmäßig auf 100MBit mit Full Duplex eingestellt. Linux scheint diese Konfiguration nicht wie Windows automatisch vorzunehmen. ich habs umgestellt und siehe da, ich kann mit meinem 10MBit Kabel auch wieder im Netz die PC´s anpingen. Aber DSL läuft zwar noch nicht, aber das krieg ich auch noch irgendwie hin.
 

Stefan H.
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Jul 2001 23:54   Titel: Re: Realtek 8139A hilfe

Hallo nochmal.

Ich habe ja zuvor berichtet, dass meine Netzwerkkarte jetzt funktioniert
So, nun habe ich es auch geschafft, mein DSL ans laufen zu bekommen. Es ist aber immer wieder mysteriös, dass ich die richtigen Einstellungen mache, aber es trotzdem nicht funktioniert. Nach einer Neuinstallation leif es dann, genau mit den selben Einstellungen. Das ist eben das einzige, was ich an Linux hassen kann. Aber das ist ja bei M% Produkten meistens ja auch nicht anders
Hauptsache, es läuft jetzt. Nun werde ich mich an die arbeit machen und den Server als Gateway einrichten.
PS: Dieser Eintrag wurde über Linux erstellt

Wie gesagt, wir kriegen das Problem schon auf die Reihe. Man ist halt hinterher immer schlauer.
Hoffe, das wir bald mal auch andere Probleme zusammen lösen können

Mfg Stefan H.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy