Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
USV

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
stingway



Anmeldungsdatum: 06.07.2001
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 19. Jul 2001 19:38   Titel: USV

Hallo zusammen,
ich habe mir ein USV bestellt.
Nur leider sehe ich gearde:

"Eingangsspannung 220V ±15%, Frequenz: 50H, Ausgangsspannung 400VA, Backuptime bei Vollast ca. 15 Minuten, RS232 Interface für Computeranschluß, Software enthalten für Windows 95/98/NT/2000/ME, Surgeprotection"

Wichtig ist eigentlich: Ausgangsspannung 400VA ??? - Muss das nicht Ausgangsleistung heißen ? - OPder ist das Gerät überhaupt nicht füpr einen normalen 220 V PC ???

Danke für eine Antwort.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

stingway



Anmeldungsdatum: 06.07.2001
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 19. Jul 2001 20:00   Titel: Re: USV

hat sich erledigt, ich habe mit dem Hersteller telefoniert. Er hat sich verschrieben... war ja nicht anders zu erwarten...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Bephep
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jul 2001 20:51   Titel: Re: USV

Ich schreibe Dir trotzdem. VA heisst Volt Ampere und ist grob gesagt mit Watt gleich.
Bei Backuptime sollte man vorsichtig sein den was hängt dahinter.
Rechner Monitor Drucker ? Wenn Du einen Lasedrucker hast und noch schnell ausdrucken willst geht das wahrscheinlich daneben. Also, wenn die USV piept, speichern, schliessen und abfahren. Und daran denken das die Batterien nicht länger als 4 bis 5 Jahre halten.
 

stingway



Anmeldungsdatum: 06.07.2001
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 21. Jul 2001 10:35   Titel: Re: USV

Bei solchen Geräten lassen sich doch die Baterien austauschen , oder ? - Für Linux habe ich schon eine schaltung gebastelt für den USV, dass der Rechner sich bei eventuellen Stromausfall nach 15min selber ausschaltet. Weil ich glaube, dass es unter Linux keine geeignete Software gibt , oder ? - Ich löse das Problem mit genpower und einer einfachen elektrischen Schaltung an der Sreiellen Schnittstelle.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Jul 2001 12:20   Titel: Re: USV

es gibt genug Software die mit USV zusammenspielt.
Hängt aber vom Hersteller der USV ab , meistens jedenfalls.
Also habe hier APC und die haben Software für Linux dabei, aber DEbian hat ,z.B., auch eigene Software.
Diese gibt es auch bestimmt für andere Distributionen ;-)
 

stingway



Anmeldungsdatum: 06.07.2001
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 21. Jul 2001 12:50   Titel: Re: USV

Ok, dann warte ich mal ab bis ich das Ding habe.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 21. Jul 2001 20:46   Titel: Re: USV

Hi,

ich kann "nut" empfehlen (www.exploits.org/nut, wenn ich mich recht entsinne). Sehr flexibel, unterstützt fast jede USV, netzwerkfähig, und Statusanzeige über CGI.

Wobei für meine zahlreichen APC-USVs noch etliche andere Programme in Frage kämen...

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

stingway



Anmeldungsdatum: 06.07.2001
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 22. Jul 2001 13:31   Titel: Re: USV

Danke für die Empfehlung hjb. Ich werde es übermogen direkt ausprobioeren. Ich hoffe es funktioniert mit dem Programm, sonst muss ich auf meine selbst gebastelte Schaltung zurücjkgreifen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy