Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Masquering unter SUSE 7.2 ohne Firewall
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lino
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jul 2001 15:34   Titel: Masquering unter SUSE 7.2 ohne Firewall

ich habe es schon mit der Anleitung von der SUSE Page versucht. Aber aber nachdem ich das Modul gestartet hat. Konnte der andere Rechner nicht darauf zugreifen.

Wie muss man denn jetzt ein Masquering einreichten?

by Lino
 

leon
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jul 2001 18:10   Titel: Re: Masquering unter SUSE 7.2 ohne Firewall

Welchen Kernel verwendest Du? (Weiss nicht ob 7.2 noch auf die 2.2.18/19 zurueckgreift).

Falls der Kernel 2.2.18/19 ist und ipchains verwendet wird ist masq-befehl:

/sbin/ipchains -A forward -s 192.168.0.0/24 -i ppp0 -j MASQ (DSL oder ISDN? ppp0 oder ippp0?)

IP entsprechend anpassen.

Wenn es iptables ist: Keine Ahnung. Habe mich damit noch nicht auseinandergesetzt.

L
 

Lino
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jul 2001 19:04   Titel: Re: Masquering unter SUSE 7.2 ohne Firewall

also suse 7.2 benutzt standardmäßig den Kernel 2.4.4

by lino
 

Leander Hanwald
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jul 2001 19:14   Titel: Re: Masquering unter SUSE 7.2 ohne Firewall

modprobe ipchains

Dann geht auch unter 2.4 ipchains Problemlos. Was auch gut ist damit die alten Tips noch gehen Wink
 

Lino
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jul 2001 20:55   Titel: Re: Masquering unter SUSE 7.2 ohne Firewall

so ich habe modprobe ipchains gemacht.

/sbin/ipchains -A forward -s 192.168.0.1/24 -i ppp0 -j MASQ

192.168.0.1 ist die ip von meinem server. Außerdem habe ich als Gateway am Client die gleiche Ip eingestellt.

Aber dennoch kann ich keinen ping auf einen Rechner außerhalb des Netzwerks machen.

by Lino
 

Marc
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Jul 2001 23:35   Titel: Re: Masquering unter SUSE 7.2 ohne Firewall

Masquering unter SUSE 7.2 mit IPCHAINS ist bull shitt es bietet nicht die volle Funktionalität.
Machs mit IPTABLES.
Zuerst must du unter Yast/Software AAbteilung (sec) SuSEfirewall ,Personalfirewall deinstallieren, ipchains.
Jetzt must du noch IPTables auswählen um es zu Installieren.

Du kanst jetzt Yast verlassen und in der Konsole folgendes eingeben:
iptables -t nat -A POSTROUTING -o eth1 -j MASQUERADE

Nicht vergessen auf den Win/LINUX Rechner musst du noch den Gateway (IP LINUX ROUTER) und DNS Deines Providers eintragen.

Viel Spass Marc

PS: Ein Firewall Skript für IPTABLES Findest du auf dieser Seite.
 

Marc
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Jul 2001 23:37   Titel: Habe was vergessen.

Für dich heist es:

iptables -t nat -A POSTROUTING -o ppp0 -j MASQUERADE
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 22. Jul 2001 17:37   Titel: Re: Masquering unter SUSE 7.2 ohne Firewall

müßte es nicht:
iptables -A POSTROUTING -t nat -j MASQUERADE -o ppp0
echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward
heißen?

Evtl. noch gefolgt von:
iptables -A INPUT -j DROP -m state --state NEW,INVALID -i ppp0
iptables -A FORWARD -j DROP -m state --state NEW,INVALID -i ppp0

Kann ich leider nicht testen, darum halt ohne Gewähr
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lino
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Jul 2001 14:43   Titel: Re: Masquering unter SUSE 7.2 ohne Firewall

danke Marc.. ich habe erstmal versuchte deine Infos auszuprobieren... Also ich habe DSL und mein Modem hängt am eth0... also

ich habe ich den Befehl mit eth0 verwendet.. dann habe ich einen ping auf eine ip adresse gemacht. hat leider nicht geklappt. Das gleiche ergebnis ergab sich aus den devices ppp0 und eth1.

by Lino
 

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Jul 2001 16:16   Titel: Re: Masquering unter SUSE 7.2 ohne Firewall

Hast du denn auch eine IP-Adresse angepingt oder einen DNS-Namen??
Probier doch mal direkt eine IP anzupingen:z.B.
193.101.111.10 (die einzige die ich mir merken kann...
Falls das klappt hast du nämlich "nur" ein Problem mit der Namensauflösung.
Und das scheint mit T-DSL öfter vorzukommen.
Gruss Max
 

Lino
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Jul 2001 16:49   Titel: Re: Masquering unter SUSE 7.2 ohne Firewall

nein. ich habe direkt eine ip angepingt... leider hat es nicht geklappt.

by lino
 

Lino
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Jul 2001 23:55   Titel: Re: Masquering unter SUSE 7.2 ohne Firewall

Stormbringer.. kannst du mir mal dein Posting genau erklären... etwas was man versteht.. kann man besser ausführen..

danke

by lino
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 27. Jul 2001 6:50   Titel: Re: Masquering unter SUSE 7.2 ohne Firewall

... ähm .......

Bei der Verwendung von SuSEFirewall2 führe einfach während der Einwahl die Zeilen
iptables -A POSTROUTING -t nat -j MASQUERADE -o ppp0
echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward
aus.
Für etwas mehr Sicherheit solltest Du auch noch
iptables -A INPUT -j DROP -m state --state NEW,INVALID -i ppp0
iptables -A FORWARD -j DROP -m state --state NEW,INVALID -i ppp0
ausführen.

Bei Verwendung von SuSEFirewall sollte der Befehl:
ipchanis -A forward -j MASQ -i ppp0
selbiges bewirken.

Quelle: Beschreibungen der Dateien /etc/rc.config.d/firewall.rc.config bzw. /etc/rc.config.d/firewall2.rc.config
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 27. Jul 2001 6:50   Titel: Re: Masquering unter SUSE 7.2 ohne Firewall

... ähm .......

was gibt es denn daran nicht zu verstehen?
Bei der Verwendung von SuSEFirewall2 führe einfach während der Einwahl die Zeilen
iptables -A POSTROUTING -t nat -j MASQUERADE -o ppp0
echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward
aus.
Für etwas mehr Sicherheit solltest Du auch noch
iptables -A INPUT -j DROP -m state --state NEW,INVALID -i ppp0
iptables -A FORWARD -j DROP -m state --state NEW,INVALID -i ppp0
ausführen.

Bei Verwendung von SuSEFirewall sollte der Befehl:
ipchanis -A forward -j MASQ -i ppp0
selbiges bewirken.

Quelle: Beschreibungen der Dateien /etc/rc.config.d/firewall.rc.config bzw. /etc/rc.config.d/firewall2.rc.config
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lino
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Jul 2001 11:49   Titel: Re: Masquering unter SUSE 7.2 ohne Firewall

ich habe überhaupt keine Firewall instaliert.. brauche ich die??? oder kann ich das noch später mal machen?

by lino
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy