Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
mehr als 4 Netzwerkkarten

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jochen2
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jul 2001 14:23   Titel: mehr als 4 Netzwerkkarten

Hallo,
weis jemand wie man mehr als 4 Netzwerkkarten
betreiben kann?

danke Jo
 

Lino
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jul 2001 17:29   Titel: Re: mehr als 4 Netzwerkkarten

wo ist dabei das problem???

by lino
 

ronny



Anmeldungsdatum: 24.04.2001
Beiträge: 313
Wohnort: Muehlacker, BW

BeitragVerfasst am: 25. Jul 2001 17:33   Titel: Re: mehr als 4 Netzwerkkarten

wenn du genug pci steckplätze hast, kannst du noch viel mehr reinbauen (nur wozu?)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

cptchaos



Anmeldungsdatum: 06.06.2000
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 25. Jul 2001 18:21   Titel: Re: mehr als 4 Netzwerkkarten

Moin moin,

der Einsatz mehrerer Netzwerkkarten ist eigendlich kein größeres Problem.
Sollte es sich hierbei um ältere ISA Karten handeln sind die Resourcen (IO/IRQ) der einzelnen Karten mit einer entsprechenden Setup Software einzustellen. Dazu baust Du dir am besten eine DOS Bootdisk zusammen, stöpselst die Karten einzeln ein (bei manchen Karten klappt es auch mit mehreren Karten gleichzeitig) und stellst für jede Karte eine eigene IO und Interrupt ein.
Wenn es sich um ISA PNP Karten handelt schaue dir mal die Programme "pnpdump" "isapnp" an, mit diesen ist es möglich die Resourcen von ISA PNP Karten einzustellnen. Die Nutzung dieser Programme wir sehr gut in Soundkarten Howtos beschrieben, deshalb werde ich dieses hier einsparen.
Handelt es sich um PCI Karten gibt es wenig zu beachten, vorausgesetzt das BIOS oder dein Mainboard sind in Sachen PNP nicht buggy, sollte aber bei moderenen Boards nicht mehr vorkommen. Linux ist in der Lage PCI IRQ zu sharen, das bedeutet das ein Interrupt von mehreren Karten gleichzeitig genutzt werden kann, auch wird hier die Resourcenverteilung vom Bios vorgenommen und von Linux übernommen.

Das einbinden der Karten ist auch ganz einfach, ich werde hier allerdings auf SuSE eingehen.

Es kann notwendig sein, das Du dir ein neues Kernel übersetzt. Dabei solltest Du die Treiber für deine Karte(n) als Modul übersetzten.
Danach mußt Du in der Datei /etc/modules.conf den Geräten einen Entsprechenden Treiber zuweisen :

----------->/etc/modules.conf
# Aliases - specify your hardware
alias eth0 8139too
alias eth1 rtl8129
alias eth2 rtl8129
-----------</etc/modules.conf

Sollte es sich um ISA Karten handeln, kann es sein das noch Optionen beim Laden der Treiber gesetzt werden müssen. Dieses kann helfen die Karte zu finden, oder ein Interface (ethX) fest zuzuordnen. Bei PCI AKrten ist dieses aber nicht notwendig oder möglich, die Karten werden hier in der Regel vom PCI-Slot 1 bist Slot X erkannt und eingebunden.
Hier mal ein SuSE Beispiel mit Auskommentierten Optionen für Netzwerkkarten :

----------->/etc/modules.conf
# options ne io=0x300,0x320 irq=5,7
# options tulip options=0
# options 3c59x options=0
# options 3c501 io=0x280 irq=5
# options 3c503 io=0x280 irq=5 xcvr=0
# options 3c505 io=0x300 irq=10
# options 3c507 io=0x300 irq=10
# options 3c509 irq=10
# options at1700 io=0x260 irq=10
# options smc-ultra io=0x200 irq=10
# options wd io=0x300 irq=10
# options smc9194 io=0x200 irq=10 ifport=0
# options e2100 io=0x300 irq=10 mem=0xd0000 xcvr=0
# options depca io=0x200 irq=7
# options ewrk3 io=0x300 irq=10
# options eexpress io=0x300 irq=10
# options hp-plus io=0x300 irq=10
# options hp io=0x300 irq=10
# options hp100 hp100_port=0x380
# options apricot io=0x300 irq=10
# options ac3200 io=0x300 irq=10 mem=0xd0000
# options de620 io=0x378 irq=7 bnc=1
# options ibmtr io=0xa20
# options arcnet io=0x300 irq=10 shmem=0xd0000
# options plip io=0x378 irq=7
# options eepro io=0x260 irq=10 mem=0x6000
# options eth16i io=0x2a0 irq=10
# options fmv18x io=0x220 irq=10
# options ni52 io=0x360 irq=9 memstart=0xd0000 memend=0xd4000
-----------</etc/modules.conf

Damit ist es möglich die richtigen Treiber für die Karten zu laden, jetzt müsste noch die Netzwerkseite Konfiguriert werden. Dazu gehst Du bei Yast1 auf :
Administation des Systems/Netzwerk konfigurieren/Netzwerk Grundkonfiguration

Hier musst Du dann Entsprechende Netzwerke hinzufügen, und jedem Netzwerk ein Ethernet Interface zuweisen. Danach die IP Konfiguration und fertig. Bei anderen Distris wird die Installation analog funktionieren.
Danach muß nur der Netzwerkpart neu gestartet werden (In den etsprechenden Runlevel wechseln) oder den Rechner neu starten, und er sollte die zusätzlichen Schnittsteln erkennen.
Dieses kannst Du mit "ifconfig" überprüfen.

Ja und was kann man mit mehreren Netzwerkkarten anfangen, ich habe damit damals mehrere 10 Mbit (BNC) Netzte geroutet.
Aber auch ein Einsatz als Firewall, Router oder Gateway wären durchaus denkbar.
Oder weil es einfach möglich ist.

Viel Spass
MfG Marek Walther
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

stingway



Anmeldungsdatum: 06.07.2001
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 25. Jul 2001 20:05   Titel: Re: mehr als 4 Netzwerkkarten

Aber mehr Performance erhält man nicht unbedingt
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Jochen2
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Jul 2001 12:34   Titel: Re: mehr als 4 Netzwerkkarten

ahh danke...
werde das demnächst gleich mal ausprobieren...
mfg Jo
 

cptchaos



Anmeldungsdatum: 06.06.2000
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 26. Jul 2001 19:11   Titel: Re: mehr als 4 Netzwerkkarten

Moin moin,

@Stingray
Die Performancesteigerung ist hier von verschiedenen Punkten abhängig, die beste Performance hat eine sauber durchdachte Netzwerkstrucktur.

So kann es sehrwohl mehr Leistung bringen ein Netzwerk mit ca. 80 Clients in 4 Subnetzte aufzuteilen, da es dadurch zu wesendlich wenig Datenkollesionen kommt. Es ist aber wenig sinvoll wenn über den Router, Subnet übergreifend ein hohes Datenaufkommen vorhanden ist. Da ein Router (zumindest einer über Linux aufgebauter) aufgrund des Softwareaufwandes eine relativ große Verzögerungszeit (Delay) hat, hier wäre dann ein Switch die bessere Lösung. Oder man sortiert die Server und Clients so, das die Abhängigkeiten in einem Subnet liegen (was sich aber meistens als sehr schwierig erweisen wird). Handelt es sich aber um eine classische Fileserver/Client Strucktur mit einem geringen übergreifenden Netzwerkverkehr, kann man eine sehr starke Performancesteigerung erziehlen. Hierbei liegt denn der SMB (Samba für Win Clients) Fileserver wie eine Spinne in der Mitte des Netzwerkes und kann alle Subnet's gleichzeitig bedienen. Dadurch erhöht sich der Datenausstoß sehr Stark, Beispiel :

4 x 100BaseTx = ca 4 x 7-9 MB theoretischer Datendurchsatz == 28 - 36 MB/sec

Vorraussetzung ist hier natürlich das der Server kein 486'er mit Realtek Karten und PIO 4 Festplatte ist. Damit hier die Festplatte(n) nicht zum Nadelöhr werden, könnte man sie als Raid Array laufen lassen, als Anschlußbus vieleicht SCSI.
Prozessor ein kleiner bis mittlerer PIII mit BX Chipsatz, Netzwerkkarten vieleicht etwas aus dem mittleren Preissegment von 3COM, und Speicher satt. Auch sollte man sich SAMBA mit entsprechenden Optionen neu übersetzten, und konfigurieren. Dem Einsatz des Servers als PDC steht auch nichts im Wege und mit DHCP ist auch die netzwerkweite Konfiguration der Clients kein Problem mehr.

Ein derartiger Server ist noch bezahlbar, und hat ein sehr gutes Preis/Leistungs Verhältnis.
Also nur ran, die Technik steht bereit.

MfG Marek Walther
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

stingway



Anmeldungsdatum: 06.07.2001
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 26. Jul 2001 19:59   Titel: Re: mehr als 4 Netzwerkkarten

Danke für deine ausführliche Erklärung Marek Walther. Man kann eben nie genug lernen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy