Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Verbindungsaufbau mit Telnet nicht möglich....

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stefan
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Aug 2001 3:20   Titel: Verbindungsaufbau mit Telnet nicht möglich....

Hallo Linux-Gemeinde!

gerade lese ich das HOWTO für den Aufbau eines DNS-Server.
Hier steht, das man Mittels Telnet prüfen sollte, ob eine Verbingung zum eigenen Rechner funktioniert.
Quasi: telnet 127.0.0.1

Die Ausgabe von Telnet lautet:
...
telnet: connect to adress 127.0.0.1: Connection refuesd

Warum wurde meine Verbindung abgewiesen???
Versuche ich via Telnet eine Verbindung zu meinem Samba-Server (192.168.1.1) aufzubauen, kommt der selbe Fehler.
Zuvor arbeitet ich ohne Probleme mit SuSE 7.0, doch seit meinem Update zu 7.2 hab ich diese Probleme! Was kann das sein???
Eine Firewall habe ich nicht installiert!

Für jeden Tip, bin ich dankbar!
Gruß und Danke im vorraus
Stefan
 

hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Aug 2001 9:44   Titel: Re: Verbindungsaufbau mit Telnet nicht möglich....

lies mal /etc/services und kuck mal ob du was ueber tcp/ip findest. Die verschiedenen SErver die du einrichten willst, laufen jeweils auf verschiedenen tcp bzw. udp ports. Der telnet server laeuft ueblicherweise auf 23, dns auf 53 (aber udp, da hat der telnet test wenig sinn, zumindest kannst du dich nicht mit dem server 'unterhalten', so wie bei smtp und pop) und samba auf 137 oder 139.
die genauen Zuordnungen findest du in /etc/services.

gruss hug.

achja: telnet 127.0.0.1 53 sollte die Verbindung (kurz) herstellen.
 

Stefan
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Aug 2001 18:02   Titel: Re: Verbindungsaufbau mit Telnet nicht möglich....

Stimmt!
Die ports habe ich noch nicht kontrolliert!
Jedoch, was bedeutet udp?

Gruß
Stefan
 

stingway



Anmeldungsdatum: 06.07.2001
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2001 18:16   Titel: Re: Verbindungsaufbau mit Telnet nicht möglich....

UserDatagrammPrtotokoll.
UDP ist verbindungslos. Jedes Datenpacket kommt einzeln zum Empfänger, wobei kein Zusammenhang zwischen den Paketen besteht. Es ist also kein sicheres Protokoll, denn es wird nicht sichergestellt ob die Naachrichten auch wirklich ankommen.

Vorteile von UDP:
- sehr kleiner Overhead, (der verbindungsaufbau entfällt)
- verbrauch an Resourcen ist gering

UPD ist geeignet für das Senden von kleinen Nachtichten in unregelmäßigen Abständen.

Das weiß ich darüber... hoffe ich erzähl keinen Mist...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Stefan
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Aug 2001 1:48   Titel: Re: Verbindungsaufbau mit Telnet nicht möglich....

Ha, Danke für die nähre Erklärung!
Ich hab mir gerade die /etc/servies angeschaut und gesehen,daß das Port (23) für die Telnet Benutzung offen ist! Es ist auch nicht zufällig als Kommentar eingetragen...
Was kann es noch sein???
Wenn ich vom Server (192.168.1.1) versuche mit Telnet eine Verbindung zu den Client herzustellen funktioniert es ebenfalls nicht (Root als auch non-Root User)!
Versuche ich ein ping von beiden Rechnern aus zu senden funktioniert dies ohne Probleme!

Stefan
 

hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Aug 2001 9:14   Titel: Re: Verbindungsaufbau mit Telnet nicht möglich....

laeuft denn ein telnet server? vielleicht ueber inetd (etc/inetd.conf)?
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Aug 2001 21:52   Titel: Re: Verbindungsaufbau mit Telnet nicht möglich....

Öhm, die /etc/services stellt lediglich ein Mapping zwischen Portnummern und dahinter verborgenen Diensten dar. Die Datei sorgt dafür, dass man statt "telnet 127.0.0.1 7" auch "telnet 127.0.0.1 echo" eingeben darf, mappt also beispielsweise den Port 7 auf den Namen echo, ähnlich wie eine /etc/hosts IP-Adressen zu Hostnamen mappt.

telnet auf der anderen Seite ist ein Programm, um sich (typischerweise) übers Netz an einem anderen Rechner anzumelden. Dazu muss aber das Gegenstück auf diesem Rechner laufen, der in.telnetd.

Um das Ganze noch zu verkomplizieren, lauscht aber typischerweise nicht der in.telnetd an Port 23, sondern der inetd oder auch xinetd. Die rufen dann bei Verbindungsanfragen an Port 23 den passenden Server, eben in.telnetd, auf und reichen die Verbindung durch.

Oder aber der entsprechende Eintrag in der /etc/inetd.conf bzw. /etc/xinetd.conf (oder /etc/xinetd.d/telnet) ist deaktiviert, dann horcht kein Server an Port 23 und jeder Verbindungsaufbau schlägt fehl (Connection refused). Ausserdem könnte es sein, dass der in.telnetd gar nicht installiert ist. Beides sind prinzipiell gute Ideen, da OpenSSH sicherer ist.

Wie man sieht, ist telnet nicht unbedingt der Super-Kandidat... Wenn ein ping zwischen den Rechnern läuft, stehen die Chancen schon mal gut. Wenn Du den DNS-Server testen willst, verwende nslookup oder dig, zu denen ich Dir die man-Page ans Herz lege.

Jochen
 

Stefan
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Aug 2001 2:15   Titel: Re: Verbindungsaufbau mit Telnet nicht möglich....

Ein ping funktioniert wie gesagt ohne Probleme!
Um eventuell den Fehler besser zu finden, hab ich hier ein paar Ausschnitte:

/etc/services:
...
telnet 23/tcp
telnet 23/udp
...

/etc/init.d:
...
telnet stream tcp nowait root /usr/sbin/tcpd in.telnetd
...

Das File, wo der Path in der /etc/init.d hinführt ist nicht auf meinen Rechner <tcpd>. Was ist der Sinn dieses Files und was steht in der in.telnetd, die übrigens auch nicht vorhanden ist?!
Die installation werde ich gleich nachholen! Vielleicht habe ich ja Glück!

Stefan
 

Stefan
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Aug 2001 2:43   Titel: Re: Verbindungsaufbau mit Telnet nicht möglich....

Gerade hab ich die Installation des TCP Wrapper nachgeholt.
Doch leider funktioniert es immer noch nicht! Was macht ein Wrapper? Was ist das?
Wo bekomme ich eine in.telnetd her? Diese ist immernoch nicht auf meinem System!!!!

Stefan
 

hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Aug 2001 6:31   Titel: Re: Verbindungsaufbau mit Telnet nicht möglich....

tcpd ist ein wrapper, (tcpserver waere allerdings besser...)

Ein wrapper wickelt sich um das zu startende Programm drum, und wird so anstelle des richtigen Servers (in.telnetd) gestartet, der wrapper entscheidet dann, ob er den richtigen Server startet. tcpd ueberprueft hierfuer die dateien hosts.allow und hosts.deny (in dieser Reihenfolge). Wenn dort nicht dagegen spricht, dass der (meist entfernte) host auf den Server zugreift, erhaelt er zugriff auf den Server.
Der wrapper hat also zusaetliche Moeglichkeiten, um den Zugriff auf einen SErverdienst zu beschraenken.

Ist denn der Telnet Server installiert? Wird inetd gestartet? Was sagen die logs?
und: ich dachte es ginge um dns ...
 

Stefan
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Aug 2001 3:28   Titel: Re: Verbindungsaufbau mit Telnet nicht möglich....

Ich habs!
Der Dienst inetd war nicht installiert und somit auch nicht gestartet!
Ich danke allen, die mir bei meinem Problem geholfen haben - DANKE!! Ich hoffe, ihr hab nicht zu viel Nerven gelassen, bei meinen eventuellen Dummen fragen!

Gruß
Stefan

-----
speziell für hugenay!:

Ich lese momentan das HOWTO für den Aufbau eines DNS! Hierbei steht gleich auf der ersten Seite, das ich Mittels telnet eine Verbindung zu den localhost aufnehmen sollte, um zu testen, ob das "Netzwerk" sauber funktioniert!
Dies war mein Problem!
Außerdem funktionierte der Zugriff von meinen LinuxClient zu meinen LinuxServer immer via Telnet, bis ich ein update vornahm...

Ich danke Dir für Deine Hilfe!
Wo hast Du das tiefe Wissen über Netzwerke her, wenn ich mal fragen darf???

Gruß
Stefan
 

hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Aug 2001 8:12   Titel: Re: Verbindungsaufbau mit Telnet nicht möglich....

tja, weiss leider nicht genug ueber netzwerke, sonst haett ich jetzt nen job ( bewerbungsfrust)

Die Sachen lernt man ueber lesen (neben Buechern gibts ja zig gute Seiten (siehe Linksammlung hier) auch Foren wie dies hier) und installieren/konfigurieren von Diensten. Im Allgemeinen Forum gabs kuerzlich nen schoenen thread dazu, hab leider den titel vergessen. Jemand schrieb, dass er sich in verschiedene Mailserver eingearbeitet hat und spaeter dann die software richtig gut einschaetzen konnte.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy