Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
WIN 2000 Domäne

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mirko
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Aug 2001 8:58   Titel: WIN 2000 Domäne

Ich habe eine Win 2000 Domain und möchte das ein fertig konfigurierter Linux Client dort angezeigt wird also sioch dort anmeldet .Wie macht man das ???
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2001 9:20   Titel: Re: WIN 2000 Domäne

Hi,
- aktuellste Samba Version installieren
- smb.conf editieren
- - workgroup = <w2k Domäne>
- - encrypt passwords = yes
- - security = domain
- - password server = <ip Adresse des PDC>
- - domain master = no
- - local master = no
- - wins support = no
- - wins server = <ip Adresse des PDC>
Ein Systemkonto für den Linuxrechner erstellen (auf dem w2k System). Evtl. funzt dies nun auch per:
smbpasswd -j <Domäne>

Samba Hilfe verwenden zur Erstellung der Berechtigungen auf Share Ebene.

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Mirko
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Aug 2001 11:45   Titel: Re: WIN 2000 Domäne

Danke für den Tip aber es funktioniert immernoch nicht.
 

Klaus2
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Aug 2001 13:34   Titel: Re: WIN 2000 Domäne

> .. Linux Client dort angezeigt wird also sioch dort anmeldet ..

.. was soll der Linux Client denn in der Windows 2000 Domäne machen?
Soll er auch in der Netwerkumgebung erscheinen oder soll er sich nur
an der der Domäne anmelden können um ein Laufwerk zu mounten?

.. event. auch mal auf http://www.sambahq.de nachsehen.

MfG
Klaus
 

Klaus2
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Aug 2001 12:25   Titel: Re: WIN 2000 Domäne

Hallo,

also mounten läßt sich eine Freigabe mit mount -t smbfs
z.B.:
mount -t smbfs -o username=Administrator //Win2000S/Freigabe /win2k

oder so eine Art ftp mit smbclient
z.B.:
smbclient \\\\Win2000S\\Freigabe -U Administrator

Bei meiner SuSE 7.0 ist unter X ein Prog. kruiser vorhanden mit
dem geht es auch beq. grafisch.

Wenn der Client in der Netzwerksumgebung erscheinen, und Verz.
freigegeben werden sollen, muß Samba entsprechend konf. werden.
z.B.:
/etc/smb.conf:

[global]
workgroup = DomainWin2000S
security = server
password server = Win2000S
encrypt passwords = yes
local master = no

[homes]
comment = Heimatverzeichnis
browseable = no
read only = no
create mode = 0750

[public]
comment = Lesen fuer Alle
path = /home/samba
public = yes

MfG
Klaus
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy