Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Datensicherung und Linux!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
peter
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Okt 2001 15:19   Titel: Datensicherung und Linux!

hi,

ich hab ein kleines Problem und zwar:
wir haben in unsere netzt ein linux server da leuft samba, hylafax, mail, squid. Das Problemm den wir haben ist wie kann man eine vernüftige datensicherung für linux machen wir haben an images gedacht das wir ein server stellen als backup server und dann ein image von jedem rechner ziehen und wenn einer von dem rechner nicht mehr leuft dann ein fach das images spielen und das wars. Das Problem ist wie soll ich dieses image unter linux machen oder ist das nicht sinvoll. Habt ihr andere vorschläge wie man das machen könnte.

mgg
Peter
 

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Okt 2001 16:28   Titel: Re: Datensicherung und Linux!

gebe zu bedenken das ein Image zwar Klasse zum Wiederherstellen von einen Lauffähigen System ist, statt alles neu installieren zu müssen, aber was machst du wenn User xy sagt er hat ggerade aus Versehen Datei Z.doc gelöscht, bitte wieder herstellen???
Ansonst gucke dir ghost an. Willst du es mit Linux machen gucken dir dd an.
Willst du netzweites Backup unter Linux fahren gucke dir Arkeia an, oder Backup per tar und Samba sowie bash
Soll es unter Windows laufen: Veritas...
Finger weg von Arcserve! Generell!!
Gruss Max
 

Peter
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Okt 2001 18:17   Titel: Re: Datensicherung und Linux!

gibt es ein deutsches docu zu m arkeia kann man unter arkeia auch statt bandsicherung auf festplatten machen statt band oder sogar über netzt!
 

cd



Anmeldungsdatum: 19.12.2000
Beiträge: 114

BeitragVerfasst am: 07. Okt 2001 13:19   Titel: Re: Datensicherung und Linux!

taper ist ein ganz nettes Konsolenbackup und benutzt
Baender als auch Dateien. Es kennt fast-forward und
Bandmarken. Ich wuerde einmal ein dd-image machen
und dann nur noch die variablen Daten ziehen (ggfs. ueber
NFS- oder SMBFS-mounts.

Gruss, Clemens
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Okt 2001 11:07   Titel: Re: Datensicherung und Linux!

http://www.arkeia.com/

Sorry, habe Arkeia noch nicht genutzt.
Gut lesen tut es sich, aber d.h. ja nix.

Frage an alle:
"Gibt es irgendein Backup-Medium welches noch die Größen einer! gängigen Festplatte fassen kann?
Oder gar die eines kleineren Raid?"
Irgendetwas was 100GB aufnimmt??
Gruss Max
 

cd



Anmeldungsdatum: 19.12.2000
Beiträge: 114

BeitragVerfasst am: 09. Okt 2001 17:34   Titel: Re: Datensicherung und Linux!

DLT Baender

oder div. Auto-loader.

Bei www.transtec.de gibt´s im Katalog einen ganz netten Infoteil dazu.

Gruesse,

Clemens
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Okt 2001 8:23   Titel: Re: Datensicherung und Linux!

Klar, es gibt DLT, aber zu welchen Preis??
110 GB Native auf einen Medium kostet :
16788.84 DM !!
und ein Medium :
465.10 DM

Die Backupmedien haben nicht mit der Entwicklung der Speicher Schritt gehalten.
Früher hatte jeder QIC und Co. oder ZIP.
Was will man heutzutage damit? Taugt als Diskettenersatz, sonst nix.
Ein Backup-System welches 20 GB speichert (DDS-4) darf nicht soviel kosten wie der PC selbst.
Sondern höchstens 200-400 DM

Gruss Max
PS: Danke für den Link, endlich mal richtig Auswahl. Kann ich gut gebrauchen, auch wenn nicht für Zuhause.
 

Welle
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Okt 2001 15:50   Titel: Re: Datensicherung und Linux!

Ich mach das mit mirrordir (bzw. copydir) Das Programm gibts bei freshmeat.
Damit speichere ich die Serverplatte auf einen Backup-Server. Das Servervolume wird via NFS gemountet und jede nacht gesichert. Man kann damit auch Backups von geänderten Dateien eine beliebige Zeit lang erhalten.
Wenn einer user eine Datei gelöscht hat, hat man so noch alle Daten.
Kostet nix und funktioniert prächtig!
 

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Okt 2001 16:00   Titel: Re: Datensicherung und Linux!

hmmm... geht es denn nur per NFS?`
Ich suche noch was für einen Mail-Server. Der ist öffentlich zu erreichen, muss ja nicht sein das es per NFS geht.
Im Moment packe ich alles Wichtige per tar und es soll dann per scp auf ein Backup System kopiert werden.
(Bin gerade dabei es zu basteln)
 

Welle
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Okt 2001 18:20   Titel: Re: Datensicherung und Linux!

hol Dir doch bei freshmeat das Programm "mirrordir" da ist mit --help eine recht ausführliche Erklärung dabei. Und das muß auch über TCP, FTP usw. gehen.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy