Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Fetchmail auf SuSE 7.0...

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Steffen
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Okt 2001 20:56   Titel: Fetchmail auf SuSE 7.0...

Hallo Leute ich habe folgendes Problem:

Ich habe einen SuSE7.0-Kiste, welche als Eier-legende-Wollmilchsau fungiert, d.h. Gateway, Firewall, Email mit sendmail und fetchmail, das ganze via T-DSL ans Netz angebunden. Nun habe ich fetchmail erst mit dem PAcket von der SuSE-Homepage upgedatet und dann mit der Anleitung aus SDB in einen Dämon verwandelt. Fakt ist nun, das die Sch.... nicht geht. Bei bestehender Online-Verbindung knn fetcmail die Mails einfac nicht abholen, er spuckt nur autentification erorrs aus. Halte ich den Dämon an und starte fetchmail von Hand, dann klappt das reibungs los. Also kennt sich da jemand aus?

Der Vollständigkeit halber poste ich mal was in der SDB steht:

fetchmail: Mails vom Provider abholen

...

Wenn Sie die Mail periodisch, in festen Zeitabständen abholen wollen, können Sie Fetchmail als Daemon starten, z.B. durch folgendes Init-Script:
(ein passendes Skript zu Ihrer Version finden Sie seit SuSE Linux 7.1 auch in der Datei /usr/share/doc/packages/fetchmail/README.SuSE)
#! /bin/sh
# Copyright (c) 1996 SuSE GmbH Nuernberg, Germany. All rights reserved.
#
# Author: Klaus Franken
#
# /sbin/init.d/fetchmail
#
# please edit /root/.fetchmailrc

. /etc/rc.config
return=$rc_done

case "$1" in
start)
echo -n "Starting fetchmail-daemon"
/usr/bin/fetchmail -d 900 -a -f /root/.fetchmailrc -L /var/log/fetchmail 2>&1 || return=$rc_failed
echo -e "$return"
;;
stop)
echo -n "Shutting down fetchmail-daemon"
/usr/bin/fetchmail -quit || return=$rc_failed
echo -e "$return"
;;
*)
echo "Usage: $0 {start|stop}"
exit 1
esac

exit 0

Hierbei müssen Sie bei der Option -f den Pfad zu der .fetchmailrc des Users angeben, der die Post holen soll.
Machen Sie dieses Script ausführbar und setzen Sie noch die Links für die entsprechenden Runlevel:
cd /sbin/init.d
chmod +x fetchmail
cd /sbin/init.d/rc2.d
ln -s ../fetchmail S06fetchmail
ln -s ../fetchmail K39fetchmail

Und wer im Runlevel 3 (grafischer Login) arbeitet noch zusätzlich:
cd /sbin/init.d/rc3.d
ln -s ../fetchmail S06fetchmail
ln -s ../fetchmail K39fetchmail

Ab SuSE Linux 7.1 müssen Sie nur noch folgendes ausführen:
chmod +x fetchmail
insserv /etc/init.d/fetchmail
 

cd



Anmeldungsdatum: 19.12.2000
Beiträge: 114

BeitragVerfasst am: 25. Okt 2001 21:04   Titel: Re: Fetchmail auf SuSE 7.0...

Hi Steffen,

ich hab das auch mal probiert. Mit jeder Einwahl soll die Kiste den Kram abholen.

Jetzt habe ich mir ein Scriptchen (mail_connect) geschrieben
und lasse es per cron alle 1/2 Std laufen:

/usr/sbin/sendmail -q &
/usr/bin/fetchmail -a >> /var/log/fetchmail 2>&1 &

Crontab von root:

0,30 0-23 * * * /root/mail_connect


In /root steht natuerlich auch die .fetchmailrc
Viel Spass beim Testen

Clemens
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Steffen
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Okt 2001 11:14   Titel: Re: Fetchmail auf SuSE 7.0...

Hallo Clemens,

das ist wohl dann das Mittel der Wahl. Wenn gleich ein Start von fetchmail via init-Script als Deamon eleganter waehre.

Steffen
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy