Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Netzwerk

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Josef+Jongen
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Nov 2001 7:40   Titel: Netzwerk

Hallo Ihr Profi-Linuxer!!!

Nun habe ich, wie mir befohlen, schon mehrfach die SuSe-Homepage, zwecks der unterstützten Hardware besucht und mich mit den entsprechenden Netzwerkkarten:
a) Longshine LCS-8038-TX-R, PCI, 10/100Base-TX, Realtek und
b) PCI Fast Ethernet AT-2500 Allied Telesyn
versorgt.

Die AT-2500 Allied Telesyn möchte ich für T-DSL unter Suse Linux 7.2 nutzten und mit der
Longshine LCS-8038-TX-R, PCI, 10/100Base-TX, Realtex meine beiden Windows-Rechner über einen Hub verbinden.

Nun habe ich schon des öfteren hier im Posting gelesen, dass auch Suse-Linux 7.2 mit zwei eingebauten Netzwerkkarten Probleme bereiten kann. Stimmt das?

Für den Fall das das stimmt. Was muss ich unternehmen bzw. wie muss ich mein
Suse-Linux 7.2 konfigurieren, damit alles gleich zu Anfang richtig funzt.

Würde mich sehr über wirklich gute Hilfen freuen.
 

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 11. Nov 2001 9:41   Titel: Re: Netzwerk

Wer lesen kann, ist eindeutig im Vorteil

Bitte zeitgleichen Thread: "Nochmals: Zwei Netzwerkkarten unter Linux aktivieren" beachten, da geht's um das gleiche Thema. Wohl unnötig zu erwähnen, dass gleiche Fragen nicht mehrfach beantwortet werden: [ironie] zum Glück ist keiner allein auf der Welt [/ironie].
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 11. Nov 2001 9:46   Titel: Re: Netzwerk

Hallo Josef,

also ich selbst habe weder unter SuSE 7.0, noch SuSE 7.1 oder SuSE 7.2 jemals Probleme mit der Anzahl der Netzwerkkarten gehabt. Maximal waren es drei plus eine ISDN Karte (zum Testen ..).
Es liegt eher an der Güte der Karten, bzw. deren Hersteller. Persönlich bevorzuge ich Karten von Intel und 3Com.
Es kommt leider vor, daß Hersteller A die Karte A1 vertreibt, und mitten im Produktionsablauf z. B. den Hersteller des Chips wechselt, die Karte aber weiterhin als A1 vermarktet. Erst ein oftmals aufwendiges Recherchieren via Internet bringt dann die Lösung: Kernelpatch herunterladen und einspielen.
Allgemeine Probleme mit Netzwerkkarten, aber auch anderen Treibern sind kein Problem von der jeweiligen Distribution, da diese Treiber in den Kernel eingebunden werden (u. U. manuell per patch), und somit auf jede Distribution eines bestimmten Kernelrelease zutreffen.

Ob nun die von Dir beschriebenen irgendwelche Probleme bewirken, kann ich so nicht sagen.

Um aber von Anfang an nach Möglichkeit ein sauberes System zu haben, solltest Du sämtliche Hardware die Du nutzen möchtest in den Rechner einbauen, und dann eine Neuinstallation durchführen. Es sollte dann am Ende der Installtion der "Konfigurationswizard" (oder wie auch immer dieses Programm heißt) aufgerufen werden. Innerhalb diesen Programms kannst Du das Netzwerk konfigurieren (Karten werden dabei automatisch gesucht), selbiges geschieht mit ISDN Karten, Druckern, ... Dabei setzt Du eine Netzwerkkarte in den ip Range Deines Netzwerks (Deines LANs) und die andere bekommt einfach eine fake ip zur Verwendung von T-DSL. Z. B. 192.168.100.1/255.255.255.0 (Karte eth0) für Dein LAN, und 192.168.0.2/255.255.255.0 (eth1) als fake ip.
Im Anschluß dann per YaST2 die T-DSL Konfigurationsrubrik anwählen, und (aus obigem Beispiel) die Karte eth1 als T-DSL Anschlußkarte wählen, sämtliche Daten eintragen, und es sollte funktionieren.

Die Konfigurationsänderung eines bereits laufenden Systems z. B. durch Hinzufügen von Netzwerkkarten kann u. U. problematisch werden, wenn nämlich Interrupts und I/O Adressen durch die Plug&Play Funktion(en) gewechselt werden. Aus diesem Grunde rate ich eigentlich von solchen Umbauten bei der Beibehaltung einer Installation ab - da habe ich halt schlechte Erfahrung gemacht .... und seitdem arbeite ich immer mit wenigstens zwei Festplatten ...

BTW:
falls Du generell Informationen zu Linux suchst, solltest Du auf jeden Fall auch die folgenden Suchmaschinen nutzen:
http://www.google.com/linux/
http://www.ixquick.com/

Viel Spaß!!

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 11. Nov 2001 11:03   Titel: Re: Netzwerk

@Stormbringer:

wirklich nett. aber ich glaube nicht, dass es ein weg ist eine neuinstallation durchzuführen, wenn eine zweite netzkarte hinzugefügt wird. ich denke daran, dass es grundsätzlich sinn macht die vorgänge zu verstehen, um somit direkt am rechner die probleme einzugrenzen. sicherlich ist es zutreffend zu sagen, dass manche netzwerkkarten problemem bereiten, ich hatte kürzlich ein paar rtl8139, die zwar eingebunden wurden, aber dennoch keinen netztraffic regeln konnten. ob wir in einem solche falle die richtige anlaufstelle sind, sollten wir wie gesagt konzentriert klären und darum nochmal der hinweis auf den anderen thread "Nochmals: Zwei Netzwerkkarten unter Linux aktivieren".
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 11. Nov 2001 18:19   Titel: Re: Netzwerk

@Thomas

prinzipiell gebe ich Dir recht .... aber nur, wenn dies jemand durchführt, der sich bereits etwas auskennt.
Ich rate nicht ohne Grund einem offensichtlich noch nicht sehr erfahrenen Linuxnutzer davon ab, um ihm ggf. die Frustsituation nach einigen Stunden, wenn nicht gar Tagen zu ersparen. Daraus resultiert ja leider oftmals die endgültige Ablehnung von Linux ...

PS: keine Kommentare mehr zu der Signatur ...?

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 11. Nov 2001 18:32   Titel: Re: Netzwerk

@Stormbringer:

Ja eben, die Frustration, darum geht es ja, aber was solls, Hauptsache es funzt. Und zu Deiner Signatur: Ich kann Dir keinen besseren Stil erzwingen, das must Du schon wissen, wie hoch Du den Anspruch für dich hältst. Aber im Grunde genommen hat guter Stil bisher niemanden geschadet, und das täte keinem weh. Im Gegenteil, aufmerksame Beobachter würden diese Feinheit hochachten.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Cyber_mc
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Nov 2001 14:24   Titel: Re: Netzwerk

Hallo!
Tja, wie schon erwähnt, da muss man wohl jede Netzwerkkarte in ein anderes Netz legen und schon geht das:
eth0: 192.168.100.0 / Netzmaske 255.255.255.0
eth1: 192.168.10.0 / Nezmaske 255.255.255.0

Und dann muss man auch noch das ganze als Router laufen lassen.
Einzustellen in der /etc/rc.config dort IP_FORWARD auf "yes" stellen.

Das mit dem Routing weiss ich jetzt leider nicht so genau.
Vielleicht gibt es hier ja einen Profi dafür.

Bei mir läuft das jedenfalls so.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy