Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Niedrige Netzwerkperformance

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Timmy
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Nov 2001 2:56   Titel: Niedrige Netzwerkperformance

Hallo Leute,

hab hier ein ernstes Problem mit meinem Server.
Ich hab hier Übertragungsraten wie zu Modems Zeiten.
Die Konfig:
Compaq Deskpro 6000, P200, 30GB IDE-HD
SuSE 7.1
Samba 2.2
NW Karte Compaq Netelligent 10/100 (leider OnBoard)
Verbindung zum anderen Rechner über gekreuztes Kabel.
Karte in der Workstation ist eine LevelOne mit Realtek Chipsatz
Sowohl Kabel als auch Workstation wurden bereits in anderen Netzwerken getestet, alles OK.

Trotzdem hab ich eine Übertragungsrate von 0,188 MByte/s, gemessen mit einer 42 MB Datei/Dauer 213s.
Das Problem tritt sowohl unter Linux FTP/Samba Client, als auch unter NT4 SP6 auf.
Für letzteres soll der Server als PDC arbeiten was er auch tut, lediglich die Übertragung ist gnadenlos langsam.


Welche Möglichkeiten zum testen hab ich?

Welche Einstellungen muß ich überprüfen?

Danke im Voraus
Timmy
 

BO
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Nov 2001 10:20   Titel: Re: Niedrige Netzwerkperformance

ich tippe auf nen IRQ-Konflikt.

mach mal

cat /proc/interrupts

vielleicht kannst du im falle ja ne andere karte umstecken *?*
 

Timmy
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Nov 2001 22:00   Titel: Re: Niedrige Netzwerkperformance

Hallo BO,

hab ich grad mal gemacht.
Die Karte hat nen eigenen IRQ (11)
Was mir auffällt die Zahl dahinter ändert sich jedesmal wenn hier auf der Workstation der Downloadanzeiger wieder hochählt, was mir zunächst auch klar ist.
Das passiert allerdings nur im 15s Rhythmus.
Derzeitiger Durchsatz 1.60KB/s !!!!!!!!!!!

Timmy
 

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 19. Nov 2001 12:55   Titel: Re: Niedrige Netzwerkperformance

du könntest mal im Netzwerkmonitor nachsehen, ob die übertragungsrate eine "dreickesformation" hat. sprich: linearer anstieg bis sagen wir mal maximum (was immer der wert auch ist), danach wieder linearer abfall der datenrate, kurze pause (keine übertragung), danach wieder von vorne.
Sollte dien Übertragung wie gerade beschrieben aussehen: setze die MTU (auf dem windowsrechner)wieder auf den default zurück.
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 19. Nov 2001 18:36   Titel: Re: Niedrige Netzwerkperformance

Hi,

das riecht nach einem Konflikt zwischen Halb- und Vollduplex. Nimm die Tools mii-diag und das kartenspezifische Tool (weiß nicht, welches das ist) und schau dir die Ausgaben an. Sollten die Tools nicht installiert sein, sind sie auf www.scyld.com unter Diagnostic Tools zu finden.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Timmy
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Nov 2001 1:47   Titel: Re: Niedrige Netzwerkperformance

Hallo Leute,

zunächst einmal herzlichen Dank.
Ich hab jetzt, Workstation seitig mit 10 MBit-HalbDuplex festeingestellt, immerhin 605 kByte/s (Nutzdaten) erreicht.
In der aktuellen ct (#24) ist ne Liste wonach der Wert für die Einstellungen OK wäre.
Die Karte (ComPaq Integrated NetFlex-3/P) sollte allerding auch 100MBit können.
Ich krieg mit Voll Duplex (WS seitig eingestellt) nicht mal nen Ping hin!
Mein Problem ist jetzt noch wie sage ich der Karte unter Linux sie soll diesen oder jenen Modus fahren. Ich vermute das die Einstellung AUTO letztlich die Ursache ist.

Timmy
der sich freut das er immerhin schon ein 10MBit Netz hat
 

Timmy
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Nov 2001 3:12   Titel: zweites Feedback

So jetzt hab ich einigermaßen im Griff!

Also es handelt sich um das Modul TLAN mit dem die Karte angesprochen wird.
Die Optionen lauten
speed=10 oder 100 (nicht die Mbs aus der Doku dahinter schreiben!)
duplex= 1 oder 2

Serverseitig hab ich jetzt diese Optionen in der Modules.conf eingetragen, Workstationseitig steht die Karte auf AUTO.

Unter FTP erreiche ich nun 750 kByte/s, beim Zugriff mittels Samba war ich schon auf über 800.

Dafür das ich auf 100 MBit eingestellt hab zwar noch ein bischen wenig, aber immerhin das ist der Weg.

Ich danke zunächst mal allen für die Tips und Anregungen.

Falls jemand noch Infos zu TLAN unter Kernel 2.4 hat, ich bin noch nicht zufrieden mit meiner Server Leistung aber es wird.

Das ich mit der Hardware hier keine Spitzenwerte erzielen kann ist mir auch klar.
Aber so auf 3-4 MByte/s käme ich schon gerne.

Ich hab jetzt hier mit den Parametern gespielt:
Linux - mit dem Ascii Editor den Wert ändern Netzwerk Restart <20s
NT4 - Im Netzwerkdialog die Einstellungen ändern, Rechner rebooten >1 min

Ist doch geil, oder?

Timmy
Der sich noch mehr freut
 

Timmy
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Nov 2001 1:08   Titel: langsam komme ich der Sache auf die Spur

Hallo Leute,

ich komme der Sache langsam auf die Spur.
Übrigens man sollte sich nie zu sicher sein, mit dem was es nicht sein kann.
Also ich hab mir mii-diag besorgt, starte das hier auf meiner WS und was behauptet das Ding.

Meine Netzwerkkarte läuft Fixed auf 10MBit halbduplex,
---------------------------
Using the default interface 'eth0'.
Basic registers of MII PHY #32: 0000 0000 0000 0000 0000 0000 0000 0000.
Basic mode control register 0x0000: Auto-negotiation disabled, with
Speed fixed at 10 mbps, half-duplex.
Basic martner information information is not exchanged when in fixed speed mode.
---------------------------
Da wundert mich gar nichts mehr, jedes mal wenn ich der Karte im Server nen festen Wert gegeben habe der nicht 10MBit halbduplex war ging gar nichts.
Tjaode status register 0x0000 ... 0000.
Link status: not established.
Link partner information information is not exchanged when in fixed speed mode.
---------------------------
Da wundert mich gar nichts mehr, jedes mal wenn ich der Karte im Server nen festen Wert gegeben habe der nicht 10MBit halbduplex war ging gar nichts.
Tja, wie stelle ich die Karte um?
Was bedeutet Link status not established?
Es ist ne LevelOne FNC-0109TX mit nem REALTEK 8139 Chipsatz.

Der NT-Treiber ist übrigens ein schöner Strolch der lässt mich an den Parametern drehen, ein Bill Gates Gedenkreboot machen, und hat gar nichts geändert.

Jetzt brauch ich wirklich Hilfe.

Timmy
der das jetzt nicht wirklich lustig findet. 8-(
 

Bernd
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Nov 2001 10:00   Titel: Re: Niedrige Netzwerkperformance

Hallo Timmy,

2 PC's mittels Cross-Over-Kabel vernetzt, können nur (!!!!) im 10 MBit (MBit !!!!) Halbduplex-Modus betrieben werden (belehrt mich eines anderen). Das Netzwerk wird mit 10 MHz Taktfrequenz betrieben, pro Takt wird 1 Bit übertragen dies entspricht 10 MBit/s (Aussage stimmt nicht 100%-ig, da in der EDV der Vorsatz "M" nicht für 1000 sondern für 1024 steht). Bei 780 kByte/s Übertragungsrate entspricht dies 780 * 1024 Byte/s * 8 Bit/Byte = 6389760 Bit/s = 6240 kBit/s = 6,09 MBit/s. Herzlichen Glückwunsch für Dein Netzwerktuning, mehr ist ohne Hub oder Switch nicht drin.

Gruß Bernd
 

Bernd
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Nov 2001 10:04   Titel: Re: Niedrige Netzwerkperformance

Hallo Timmy,

2 PC's mittels Cross-Over-Kabel vernetzt, können nur (!!!!) im 10 MBit (MBit !!!!) Halbduplex-Modus betrieben werden (belehrt mich eines anderen). Das Netzwerk wird mit 10 MHz Taktfrequenz betrieben, pro Takt wird 1 Bit übertragen dies entspricht 10 MBit/s (Aussage stimmt nicht 100%-ig, da in der EDV der Vorsatz "M" nicht für 1000 sondern für 1024 steht). Bei 780 kByte/s Übertragungsrate entspricht dies 780 * 1024 Byte/s * 8 Bit/Byte = 6389760 Bit/s = 6240 kBit/s = 6,09 MBit/s. Herzlichen Glückwunsch für Dein Netzwerktuning, mehr ist ohne Hub oder Switch nicht drin.

Gruß Bernd
 

BO
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Nov 2001 11:16   Titel: Re: Niedrige Netzwerkperformance

hallo,

das mit den max. 10mbit/s bei nem crossoverkabel hat mich doch grad echt interessiert....kurzerhand das crossoverkabel aus der notebooktasche gekramt, in die netzwerkkarte eingestöpselt, anderes ende ins notebook vom kollegen...und siehe da, auszug aus /var/log/messages:

Nov 27 11:13:33 bender kernel: eth0: Media Link On 100mbps full-duplex

auf dem notebook vom kollegen eine ähnliche ausgabe

beim kopieren über ftp waren knappe 7-8MByte/s zu sehen....

sagt ja wohl alles Wink
 

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2001 13:28   Titel: Re: Niedrige Netzwerkperformance

@Bernd
mittels cross-over kabe werden natürlich 100MBit/s realisiert.
Dieses Kabel übernimmt ja die funktionalität eines hubs mit 2 ports. Da nur receive und sende-Leitung, von einem Kabel-Ende zum anderen, vertauscht werden (sonst wäre keine Kommunikation möglich).

Woher hast du deine Informationen?
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Timmy
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Nov 2001 21:12   Titel: Da fällt mir ein Stein vom Herzen

Hallo Leute,

hab das Posting von Bernd gelesen und einen Schock gekriegt.
Ich hatte zwar auch irgendwie die Info, gekreuztes Kabel ist wie übern Switch verbunden, aber sicher war ich mir nicht.

Gut ich denke das wäre erstmal geklärt, bei der Aktion hier lernen glaub ich alle noch was dazu.

Hab gleich mal nachgeschaut, ist ein Cat. 5 Kabel daran liegts also auch nicht.

Ich probier jetzt mal mit der DOS Bootdisk und dem DOS Treiber die Karte mit Parametern anzutriggern, vielleicht hilft das ja.
Ich machs auch nicht gerne, ehrlich!

Wie gesagt das Ding läuft fest mit 10MBit Halbduplex.

Gruß
Timmy
 

Timmy
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Dez 2001 1:19   Titel: Re: Niedrige Netzwerkperformance

Hallo Leute,

das mit der DOS-Software hat geklappt, da ist ein Setup auf der CD, mit der das EEPROM gechrieben wird und auch die aktuellen Parameter Diagnostiziert werden können.

Aber auf die Geschwindigkeit hat es leider keinen Einfluss, dafür ist meine Verwirrung nun perfekt!

Hab zweimal die gleiche Karte in meiner WS, verbinde ich beide mit dem o.g. Kabel werden 100 MBit sowohl von der Diagnosesoftware als auch von der Karte (LED) angezeigt.

Ich glaub langsam die Karte im Server packts nicht, obwohl ich die Option speed=100 duplex=2 gesetzt habe.

Hat noch einer ne Idee?

Gruß
Timmy
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy