Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
T-DSL - 24h-Zwangstrennung => Dial On Demand deaktiviert

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MrDeath
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Nov 2001 23:03   Titel: T-DSL - 24h-Zwangstrennung => Dial On Demand deaktiviert

Bei der T-DSL-Flat wird man ja, wenn man 24 Stunden am Stück online ist, seitens T-Online disconnected. Hierbei wird anscheinend das Script "IP-Down" nicht ausgeführt, nach Verstreichung der IDLE-Time dagegen schon. Solange dieses Script nicht ausgeführt wird, kann ich mich nicht neu connecten, Dial On Demand funktioniert also auch nicht, weil es anscheinend ja noch eine Verbindung gibt (für das System). Ich benutze den "pppd 2.4.0", SuSE 7.2, textbasiert.

Weiß jemand, wie man dieses Problem behebt, oder zumindest, wie die Parameter für dieses Script (anhand eines Beispiels) angegeben werden müssen? Ich finde hierfür leider keine anständige Hilfe. Dies ist die Ausgabe von

"./ip-down ppp0 eth1 1490 217.229.207.227 217.5.98.55":
"Usage: ./ip-down <INTERFACE> <DEVICE> <SPEED> <LOCALIP> <REMOTEIP>"

Was mache ich falsch? Ist das überhaupt das Problem? Ich wäre für jede Hilfe dankbar, weil ich momentan nach jeder Zwangstrennung das System neu starten darf ... aller paar Wochen mal ...
 

zeoch



Anmeldungsdatum: 28.09.2001
Beiträge: 89
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 20. Nov 2001 14:09   Titel: Re: T-DSL - 24h-Zwangstrennung => Dial On Demand deaktiviert

lies Dir mal die älteren threads hier durch, da gab es schon mal artverwandte post zu.

mein tip wäre ein script, das per cron eintrag aufgerufen wird und immer nach 23.9h automatisch trennt und reconnectet.
MfG
Zeoch
_________________
Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

MrDeath
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Nov 2001 19:35   Titel: Re: T-DSL - 24h-Zwangstrennung => Dial On Demand deaktiviert

Danke für Deine Antwort. Ich habe unter suchen, nur die Suchbegriffe, "Zwangstrennung und Diconnect" eingetragen, weshalb ich nichts gefunden habe. Unter "Trennung" war dann nen Thread aufzufinden, bei dem Du von genau demselben Problem gesprochen hast, wie ich es momentan habe. Du hast ja gemeint, dass man sich nach einem automatischen Diconnect seitens von T-Online 2 Stunden lange nicht einwählen könne. Ich habe bei T-Online angerufen, wo mir dann gesagt wurde, dass man sich nach dem Disconnect gleich wieder einwählen könne und das solche Probleme bei anderen auch nicht augetreten seien. Bei nem Kumpel von mir, der nen Win98-System hat und sich per DFÜ und nem PPPoE-Treiber für WIN verbindet, ist es ohne Probleme möglich, sich nach nem Zwangs-Disconncet sofort wieder einzuwählen ...
Von daher dürfte es wohl nen Bug in diesem PPPd sein, oder?

Könnte mir evt. jemand erklären, mit welchen Befehlen ich die Verbindung (T-DSL) mauell beenden und wieder starten kann?
 

MrDeath
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Nov 2001 19:40   Titel: Re: T-DSL - 24h-Zwangstrennung => Dial On Demand deaktiviert

ooooops, habe das paralelle Thema bzgl. des manuellen verbinden mit T-DSL übersehen *g*. Bitte den letzten Satz meines vorherigen Posts vergessen ...
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy