Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
route.conf

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ZET
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Dez 2001 9:58   Titel: route.conf

Hallo!

Kann mir jemand bei der Konfiguration meines Suse-Linux Routers helfen?
Ich komme bei der route.conf einfach nicht weiter. Wie muss route.conf aussehen?
Meine Clients haben alle eine statische IP von 192.168.0.*
Mein Linux-Router hat 192.168.0.1 für eth0 und
192.168.0.55 für die ippp0
der DNS meines Providers hat die IP 145.211.22.11 oder so ähnlich.
Wie müssen jetzt die Einträge in der route.conf aussehen?

Ausserdem schlägt jetzt immer beim Booten die Initialisierung der Firewall fehl (Ab phase 1 of 3 schon)
ich bekomme auch immer die Fehlermeldung:
Error while executing:
/sbin/route del default gw 192.168.0.55
SIODELRT: No such process
Shutting down routing Failed
Was ist da los? Ich bin absolute beginner und weiß einfach nicht weiter. HILFE!!!

Komisch ist auch, dass der Rechner beim Runterfahren immer beim Versuch Shutting network device and ipppd for ippp0 abschmiert. HILFE!!!!
 

Rossi
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Dez 2001 13:27   Titel: Re: route.conf

Erstmal die IP-Adresse vom ippp0 in ein anderes Subnetz legen (z.B. 192.168.1.55). Zweitens glaube ich nicht, das Du in der route.conf überhaupt was "zu suchen" hast, weil diese ist für statische Routen, und so eine wirst Du mit Sicherheit nicht haben oder brauchen. Das Default Gateway kanst Du (glaube ich) in der /etc/rc.config einstellen, das zur Not die route.conf manipuliert. Allerdings wirst Du wohl auch das default GW nicht brauchen, weil die Route eh bei jedem Einwählen vom ipppd neu gesetzt weden muß).
Weiterhin haben Namenserver nichts mit Routen zu tun. Der (die) Namenserver wird in der /etc/resolv.conf eingetragen.
 

leviathan



Anmeldungsdatum: 29.04.2001
Beiträge: 54
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: 04. Dez 2001 16:27   Titel: Re: route.conf

Zur route.conf:
Dein Router hat von Beginn an kein default-Gateway. Diese wird automatisch vom Provider über ISDN zugewiesen und Dein ipppd fügt dieses automagisch in die route.conf ein und entfernt diese auch wieder.

zu eth0
die 192.168.0.1 ist das default-Gateway der anderen PC's in Deinem Netz. Wenn diese Rechner eine andere Adresse außerhalb Deines Netzes erreichen wollen, so gehen diese über den Router!

Also, Fazit.
In der route.conf muß Du die Zeile mit dem Eintrag von "default 192.168.0.55" entfernen!
Und 2.tens: da Du ja eine IP für die ISDN-Karte automatisch zugewiesen bekommst, so entferne diese von Deinem ipppd oder wenn das nicht geht, dann vergib eine, die außerhalb Deine Netzes liegt. (Beispiel: 192.168.1.1)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

ZET
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Dez 2001 18:23   Titel: Re: route.conf

Vielen Dank für die Hilfe. Ich habe jetzt also die eth0 und ippp0 in zwei unterschiedliche Netze. Aber wie muss nun die route.conf genau aussehen? eth0 192.168.0.1; ippp0 192.168.1.1; Clients alle mit IP 192.168.0.* (ist glaube ich unwichtig); DNS Provider 145.211.2.11

Vielen Dank für die Hilfe! Und man braucht die route.conf doch!
 

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 05. Dez 2001 8:50   Titel: Re: route.conf

@ZET
hörst du eigentlich auch zu?
du lässt einfach die finger von der route.conf und lässt i4l das machen.
den nameserver trägst du mit hilfe von yast ein.

> Und man braucht die route.conf doch!
nein, du brauchst sie nicht. i4l verwendet sie natürlich schon.
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 09. Dez 2001 6:44   Titel: Re: route.conf

sicherlich wird eine default-route gesetzt, und zwar auf ippp0 mit einer fiktiven ip, die durch den dann ausgelösten einwahl-prozess durch die zugewiesene ip des providers ersetzt wird. lässt sich testen mit route, wenn keine verbindung anliegt.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 10. Dez 2001 17:42   Titel: Re: route.conf

@Thomas
und?
An wen richtete sich deine Erklärung übrigens?
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy