Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Problem mit Ports

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alexander Rogg
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Dez 2001 13:11   Titel: Problem mit Ports

Wir haben hier ein T-DSL Router mit Linux eingerichtet. Er läuft mit SuSE
Linux 7.0 und das Routing geht durch den SuSE Firewall, wie in

http://wwwcip.informatik.uni-erlangen.de/~simrweis/tdsl.html

beschrieben. Jetzt wollen wir, dass wenn Computer von außen auf bestimmte
Ports verbinden, dass dann die Verbindung weitergeleitet wird auf einen
anderen Rechner, der die interne IP 192.0.0.3 besitzt.

Das externe Netzwerk (Internet) geht am Router durch das Device ppp0,
das interne Netzwerk (Ethernet) geht durch das Device eth0.

Die interne IP des Routers ist 192.0.0.1, die externe DNS ist
rogg.homeip.net.

Wer weiß Rat?
 

odauter



Anmeldungsdatum: 17.04.2000
Beiträge: 460
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 27. Dez 2001 12:51   Titel: Re: Problem mit Ports

Ich kenn die SuSEfirewall nicht und weiss entsprechend nicht, ob die ein Forwarding berücksichtigt haben... Wenn Du dem ganzen Stress mit SuSEfirewall und Forwarding aus dem Weg gehen willst, dann schau Dir das mal an: http://www.boutell.com/rinetd/. Funktioniert bestens und ist sehr einfach aufzusetzen.
_________________
bye.olli
--
"Where's Oswald when we need him.."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

PETER
Gast





BeitragVerfasst am: 31. Dez 2001 12:22   Titel: Re: Problem mit Ports

HY!!

die (meiner meinung nach) absolut brauchbarste lösung
für ein solches problem ist die "SMOOTHWALL"
eine firewll basierend auf redhat.

setze sie auch erfolgreich ein;
sie ist einfach zu konfigurieren und schlank gehalten
(grösse 20MB !!!)
erspart aufwendiges ipchains/tables schmöckern....
(hab ich nachher gemacht )

versuch`s mal...

www.smoothwall.org

grüsse

ich
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 31. Dez 2001 14:00   Titel: Re: Problem mit Ports

Hi,
zumindest bei der firewall2 scheint der Punkt 13.) dafür vorgesehen zu sein.
Auszug:
Optional is a protocol, seperated by comma, e.g. "5.5.5.5,6.6.6.6,igmp"
Optional is a port after the protocol with a comma, e.g. "0/0,0/0,udp,514"

Wenn ich mich recht erinnere, gab es bei der firewall die Möglichkeit, dies selektiv für tcp, udp und vpn Verbindungen anzugeben.

Vielleicht hilft es ja auch, die /etc/rc.config.d/firewall.rc.config bzw. /etc/rc.config.d/firewall2.rc.config einmal durchzulesen.

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy