Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
T-DSL und automatischer reconnect nach Trennung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Steffen
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Jan 2002 12:14   Titel: T-DSL und automatischer reconnect nach Trennung

Hallo Leute,

ich habe folgende Frage:
Ich habe einen Router, welcher ein kleines Netzwerk via T-DSL mit dem Internet verbindet. Bis hier her geht alles, die Verbindung wird über dial-on-demand aufgebaut. Ich würde nun aber gerne dafür sorgen, dass sich der Server nicht mehr per DoD einwählt, sondern sofort nach einem Verbindungsabruch die Verbindung erneut aufgebaut wird. Das hätte verschiedene Vorteile für mich. Kann mir jemand weiter helfen?

cya Steffen
 

xenic



Anmeldungsdatum: 20.12.2001
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 05. Jan 2002 18:55   Titel: Re: T-DSL und automatischer reconnect nach Trennung

Also eine Art Standleitung? Ich hab zwar wenig Erfahrung mit Linux, aber wenn du DoD austellst, und in der rc.config (gibt es die nur bei SuSE?) START_PPPOED auf "yes" könnte es vielleicht gehen, dass er sich sofort beim Neustart einwählt. Hab aber keine Ahnung wie das mit der Wiedereinwahl funzen könnte

Zuletzt bearbeitet von xenic am 05. Jan 2002 18:55, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Parsloe
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Jan 2002 12:30   Titel: Re: T-DSL und automatischer reconnect nach Trennung

Mit DoD wird immer sofort nach der erzwungenen Trennung der Leitung durch z.B. t-online die Wiedereinwahl gemacht, solange wie Pakete (http, ftp, mail etc). vom lokalen Netz ins Internet da sind.

Hat man z.B. einen daemon wie dns2go (DNS service fuer eigenen Webserver) laufen, der jede Minute einen Heartbeat sendet, waehlt sich die Kiste nach jeder Trennung sofort wieder ein. Anderes Beispiel waere fetchmail.

Ohne einen laufenden Prozess der periodisch Anfragen sendet, geht es bei Dial-up nicht. Bei t-online wird z.B. nach 15Min. idle gekappt bzw. nach 24h permanentem Verkehrs.

Gruss

P
 

Steffen
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Jan 2002 20:10   Titel: Re: T-DSL und automatischer reconnect nach Trennung

Hallo,

erst mal danke!

@ Xenic:
Ich hab es zwar nicht ausprobiert, denke aber nicht dass das klappt. Ich werde es mal testen.

@ Parsloe:
Das ist genau die Lösung welche im Moment läuft. sendmail und fetchmail sind die Kandidaten. Ich dachte nur ich könnte die Anwahlzahl etwas minimieren

thx
Steffen
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy