Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linux -> Windows2000-Drucker drucken

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tim+Mueller
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Feb 2002 19:05   Titel: Linux -> Windows2000-Drucker drucken

Hallo,

ich habe ein Problem mit meiner derzeitigen Konfigruation. Mein Drucker, der aus Ortsgründen an einem win2000-Rechner hängt soll Druckeraufträge von Linux erhalten (über das lokale Netzwerk) und diese ausdrucken. Solange win2k läuft ist dies kein Problem, wenn ich von Linux aus eine Datei an den Drucker schicke, funktioniert einwandfrei. Sobald jedoch der PC entweder vom Netz getrennt oder abgeschalten ist, geht der Druckauftrag verloren. Er wird, egal ob gedruckt oder nicht, automatisch nach etwa 3 sec aus der lpq entfernt. Eingerichtet habe ich den Drucker mit YAST2 (Windows/Samba Drucker).
System: Suse 7.3 Kernel 4.4.17-4GB

Viele Grüße
Tim
 

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 05. Feb 2002 23:49   Titel: Re: Linux -> Windows2000-Drucker drucken

sorry, wenn mein server nicht läuft, funktioniert auch vieles nicht mehr. vielleicht teilst du uns mit, wie du dir das vorgestellt hast.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

cd



Anmeldungsdatum: 19.12.2000
Beiträge: 114

BeitragVerfasst am: 06. Feb 2002 15:14   Titel: Re: Linux -> Windows2000-Drucker drucken

Suse schreibt ein Filterscript in /etc/printcap (if=...smbprint...).
Damit wird smbclient aufgerufen, welcher die Windows-
Druckerfreigabe anspricht. Fuer den lp-spooler ist hier der
Fall erledigt. Kann smbclient nicht connecten, dann verabschiedet
es sich mit exit (2) und verwirft den ihm uebertragenen job.
Der spooler bekommt das garnicht mit. In dem smbprintscript
kann man jedoch den Speicherort der Druckdatei bzw. der Log-Datei
finden. Die Druckdatei kann man per cronjob auf Existenz testen und
nochmal verschicken.

Gruesse, Clemens
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

rolux
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jun 2002 19:14   Titel: Re: Linux -> Windows2000-Drucker drucken

Hallo Tim+Mueller,

kannst Du mir verraten, wie Du auf der w2k-Maschine von Linux aus drucken kannst?? Obwohl mein Drucker auf 'ner w2k-Maschine freigegeben ist - und von den NT-Maschinen benutzt werden kann, ist er auf den Linuxmaschinen noch nicht einmal zu sehen. Das ganze Drucksystem unter Unix/Linux ist einfach bescheuert; umständlicher geht's wirklich nicht.

Gruss vom Niederrhein,
rolux
 

volkhard
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Feb 2003 22:44   Titel: Re: Linux -> Windows2000-Drucker drucken

wobei wir beim Thema sind: lasst es sein, LINUX IST DER LETZTE DRECK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 

sputnik1969



Anmeldungsdatum: 26.07.2002
Beiträge: 92
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12. Feb 2003 2:10   Titel: Re: Linux -> Windows2000-Drucker drucken

wer zu blöd ist, sollte es sein lassen:

Für alle anderen: Benutzt CUPS und SAMBA Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Bernd Wurst
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Feb 2003 7:39   Titel: Re: Linux -> Windows2000-Drucker drucken

Hier muss ich doch gleich mal nachhaken:
Ich versuch seit einiger Zeit von einem Linux-Rechner (Debian, CUPS und Samba) auf einer Windows-XP Maschine zu drucken.
Ich habe gott sei dank KEIN YaST, auch kein YaST2 und bin der Meinung dass das auch so gehen sollte.

Also ich habe bis jetzt folgendes versucht:
CUPS-Webinterface:
* Hat nicht funktioniert, da ich nicht genau wusste wie man den SMB-Pfad angibt, bzw. der hatte auch mein Druckermodell noch nicht drin.
KDE-Druckerverwaltung:
* Hat eigentlich gut ausgesehen, aber wenn ich im Netzwerk "durchsuchen" anklicke, dann findet er den XP-Rechner nicht. Wenn ich ihn direkt mit IP angebe, macht er weiter, speichert aber am Ende keine Einstellungen.

Ich kann aber mit SMBMount auf den Windows-Rechner zugreifen, der Gast-Account dort ist aktiviert. Auch Drucken habe ich von einem anderen Windows-Client können. Nur das Cups-Tool findet den Rechner nicht. Er ist im gleichen subnet und eigentlich passt alles was mir dazu einfällt.

Hat jemand eine Idee wie ich weiter vorgehen könnte?

cu, Bernd

PS: @Rolux, dich kenne ich doch, ich dachte du bist voll der Linux-Checker. Oder ändert sch das je nach dem in welchem Forum du bist. Wink
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy