Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
"Es war kein Domänenserver verfügbar um ihr Kennwort zu bestätigen"

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
RolfMeier
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Feb 2002 13:19   Titel: "Es war kein Domänenserver verfügbar um ihr Kennwort zu bestätigen"

Hi

Bei mir kommt beim Systemstart von Win98 immer die Fehlermeldung: "Es war kein Domänenserver verfügbar um ihr Kennwort zu bestätigen" Dann klicke ich auf OK und alles läuft wie geschmiert, d.h. ein Netzwerkverbindung zwischem dem Linux Rechner und Win98 besteht.

Was muss ich nun machen um diese Fehlermeldung zu beseitigen?

Frage 2:Bei den Eigenschaften meiner beiden Rechner habe ich einmal den Domänenamen "unix.netz" und beim anderen "Arbeitsgruppe". Wie bekomme ich nun für diese PC's den gleichen Namen. Wie gesagt, dass Netzwerk funktioniert!

MFG
Rolf
 

Stormbringer
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Feb 2002 15:51   Titel: Re:

Tja Rolf,

hört sich so an, als wenn beide Systeme in unterschiedlichen Arbeitsgruppen wären.
Packe erst einmal beide in eine.
Bei W98 über die Netzwerkeigenschaften, bei Linux vie smb.conf.

BTW: bei all den Fragen, warum fragst Du nicht gleich, ob Dir jemand ein Netzwerk samt Server aufbaut?

Gruß
 

RolfMaier
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Feb 2002 16:06   Titel: Re:

Hi Stormbringer

Vielleicht haben manche Leute noch den Ehrgeiz selbst mit der neuen Materie zurechtzukommen und sich nicht die Butter auf das Brot schmieren zu lassen!

So stelle ich lieber (vielleicht auch ein paar blöde) Fragen und kann mich so der Materie langsam anfreunden und habe nachher davon ein wenig Ahnung!!!!!!!!

MFG
Rolf
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 20. Feb 2002 10:07   Titel: Re:

Ist doch auch kein Problem!
Vielleicht hast Du ja auch den Smiley gesehen.
Hintergrund ist einfach nur zu zeigen, wo Ansätze zum selberlösen zu suchen sind. Wenn danach jemand weiterfragt, aber dann halt deutlich machen kann, daß er etwas nachgelesen hat, so wird auch gerne weiter geholfen!!!

Klappt es denn nun?

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

RolfMeier
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Feb 2002 10:26   Titel: Re:

Hi Stormbringer

Nein, es funktioniert leider noch nicht!

Du wirst nicht glauben, wieviel online-hilfen ich schon durchgelesen habe, bevor ich mich an das pl-forum gewendet habe !

MFG
Rolf
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 20. Feb 2002 11:14   Titel: Re:

Ok,
habe hier keine W9x Client, aber halbwegs auswendig sollte es klappen.
Editiere die /etc/samba/smb.conf wie folgt:


[global]
netbios name = PDC
workgroup = TUX.NET
server string = PDC - %v

domain master = True
domain logons = Yes
encrypt passwords = Yes

time server = Yes
kernel oplocks = No
character set = ISO8859-15
keepalive = 30
wins support = Yes
directory mask = 0700
interfaces = 192.168.10.10/255.255.255.0
logon script = %U.bat
printing = cups
printer = HP_LJ5
comment = HP LaserJet 5L
writable = yes
log level = 3
log file = /var/log/samba/%m.log

[netlogon]
comment = Netlogon Share
path = /netlogon

[homes] ....



Nun erstellt dieser Samba Server eine Domäne namens TUX.NET, und bietet diesen Dienst dem Netzwerksegment 192.168.10.0/255.255.255.0 über die eigene Netzwerkkarte 192.168.10.10/255.255.255.0 an. -> Sprich: diese Daten solltest Du Deinen eigenen Vorstellungen entsprechend ändern.

Nun lege auf dem Linux System z. B. einen User namens Rolf an, und vergib ein Kennwort.

Die Konfiguration in W9x sollte in etwa wie folgt aussehen:

In Konfiguration:
- Installation des Client für Microsoftnetzwerke
- Installation des TCP/IP Protokolls für die zu nutzende Netzwerkkarte
- Festlegen der IP Adresse in selbiges Netz in welchem auch der Server ist (bei o. g. Beispiel z. B. nutzen der Adresse 192.168.10.20/255.255.255.0).
- Default Gateway auf die IP Adresse des Servers setzen
- WINS ebenfalls auf die IP Adresse des Servers setzen
- TCP/IP als primäres Protokoll deklarieren

Identifikation:
- Computername: MS-Client
- Arbeitsgruppe: TUX.NET
- Beschreibung: MS W9x Client

Zugriffsteuerung:
- Zugiff auf freigegebene Ressourcen erfolgt mit:
(x) Zugriffssteuerung auf Freigabeebene
( ) Zugriffsteuerung auf Benutzerebene
( ) Benutzer- und Gruppenliste beziehen von ...

Nun den MS Client neu booten ... und ggf. Samba starten (falls es nicht bereits lief).
Syntaxfehler kann man übrigens auf der Konsole mittels Eingabe von testparm prüfen.

... sollte dann eigentlich funzen ...

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)


Zuletzt bearbeitet von Stormbringer am 20. Feb 2002 11:14, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy