Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Ich habe Linux endlich zum Laufen gebracht aber ....

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mokpot
Gast





BeitragVerfasst am: 16. März 2002 2:10   Titel: Ich habe Linux endlich zum Laufen gebracht aber ....

jetzt habe ich ein Problem - kann mir einer sagen, ob es möglich ist von einem Windowsrechner auf den Linuxrechner zu kommen (und andersrum) um evtl. Daten hin und herzuschieben?
Zu meiner Konfiguration: TDSL Router mit eingebautem Switch - 1.PC Win98 - 2.PC SuSE Linux7.3.
In´s www komme ich rein - hat zwar ohne Hilfe verdammt lange gedauert - aber ich habe ein Erfolgserlebnis gehabt.
Ich bitte um hilfreiche Antworten - im Voraus besten Dank

Linux beginner
 

Carsten
Gast





BeitragVerfasst am: 16. März 2002 9:12   Titel: Re: Ich habe Linux endlich zum Laufen gebracht aber ....

Von Win nach Lin => Samba
Von Lin nach Win => Linneighbourhood
 

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 16. März 2002 12:16   Titel: Re: Ich habe Linux endlich zum Laufen gebracht aber ....

Mit Samba kann man auch Daten von Linux nach Windows schieben.
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)


Zuletzt bearbeitet von trinity am 16. März 2002 12:16, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Mokpot
Gast





BeitragVerfasst am: 16. März 2002 14:24   Titel: Re: Ich habe Linux endlich zum Laufen gebracht aber ....

Heißt daß, ich muß Samba nachinstallieren?
Bescheidene Frage -wie?
Ich bitte um Hilfe

Linux Beginner
 

rakl



Anmeldungsdatum: 17.06.2000
Beiträge: 194
Wohnort: Beckum

BeitragVerfasst am: 16. März 2002 15:42   Titel: Re: Ich habe Linux endlich zum Laufen gebracht aber ....

Wenn Du es noch nicht installiert hast wäre es bestimmt hilfreich es nachzuinstallieren.
Sollte ja kein Problem sein. DVD (oder CD) ins Laufwerk, YaST gestartet, Software installieren, Samba gesucht, steht wahrscheinlich in der Serie n und installieren.
Dann noch die Konfigdateien angepasst und es müsste laufen.
Wird wohl im SuSE Handbuch erklärt wie es gemacht wird.

Gruß
Rainer
_________________
Linux - Freie Software für eine freie Welt
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Mokpot
Gast





BeitragVerfasst am: 24. März 2002 21:00   Titel: Re: Ich habe Linux endlich zum Laufen gebracht aber ....

Hallo Rainer oder irgenjemand anderes - ich bräuchte da mal bitte Hilfe mit der Samba Konfiguration (Anpassung).
Ich starte vim /etc/samba/smb.conf und was muß ich dann da angeben?




Linux Beginner
 

Chris
Gast





BeitragVerfasst am: 26. März 2002 14:41   Titel: Re: Ich habe Linux endlich zum Laufen gebracht aber ....

Die Samba-Konfiguration ist IMHO am einfachsten mit Webmin (http://www.webmin.com) zu realisieren...


Gruß
Chris
 

Steffen
Gast





BeitragVerfasst am: 26. März 2002 19:03   Titel: Re: Ich habe Linux endlich zum Laufen gebracht aber ....

Hallo zusammen,

währe es hier denn nicht einfacher eine Partition auf dem WindOOfs-Rechner zu mounten. Ich meine, das geht schneller und ist einfach .

Ich habe in der Firma mal eine kleine Anleitung geschrieben, die kann ich morgen posten.

Webin ist sehr gut, bei SuSE ist jedoch SWAT schon dabei.

Steffen
 

Mokpot
Gast





BeitragVerfasst am: 27. März 2002 0:37   Titel: Re: Ich habe Linux endlich zum Laufen gebracht aber ....

Hallo Steffen,


Kannst du mir die Anleitung zuschicken oder hier posten?

Ich bin für jede Hilfe dankbar.


Linux Beginner
 

Steffen
Gast





BeitragVerfasst am: 27. März 2002 10:12   Titel: Re: Ich habe Linux endlich zum Laufen gebracht aber ....

Vorausetzung ist eine funktionierende Namensauflösung, also erstmal testen mit:

ping WIN-Rechnername

Geht das nicht, dann erstmal via /etc/hosts und C:\windows\hosts (nicht hosts.sam) eine gültig Auflösung definieren, hier ein Bsp.:

#
# /etc/hosts bzw. C:\WINDOWS\hosts
# Auflösung der lokalen Rechnername
#
#
127.0.0.1 localhost #loopback
192.168.1.50 dataserv.nowhere.de dataserv #NT4.0
192.168.1.60 mailserv.nowhere.de mailserv #linux

192.168.1.100 cad01.nowhere.de cad01 #sr
192.168.1.110 cad02.nowhere.de cad02 #ml

Man kann nun, die auf einem WIN-Rechner freigegebenen Verzeichnis wie folgt mounten:

Mountpoints (Ziel-Verzeichnise) anlegen:
mkdir /win.mount
cd /win.mount
mkdir win_verzeichnis_1
etc.

für jedes zu mountende Verzeichnis (auch ganze Platte):

mount -t smbfs -o username=tridge,password=foobar //WIN-Rechnername/freigegebenes_Verzeichnis_1 /win.mount/win_verzeichnis_1
mount -t smbfs -o username=tridge,password=foobar //WIN-Rechnername/freigegebenes_Verzeichnis_2 /win.mount/win_verzeichnis_2
etc.

Bei Win95 & 98 braucht man username & password, glaube ich, gar nicht.

dann einfach checken ob die Verzeichnise gemounted sind, mit mount oder einfach "rein gucken".

Das habe ich nicht probiert, sollte aber auch funktionieren:
Wenn das alles geklappt hat die Datei /sbin/init.d/boot.local mit kedit o.ä. öffnen und die mount -t... -Zeilen dort eintragen. System neu starten und die Verzeichnise werden beim Start gemountet.

Besser ist es jedoch eine Verknüpfung auf dem KDesktop anzulegen. Die Verknüpfung muss dann auf ein Device / Gerät zeigen und als FS-Typ musst Du smbfs angeben.

WICHTIG:
=============================================================================================
Das aut. mounten der Win-Verzeichnise über das Netzwerk funktioniert NICHT via /etc/fstab!

cya
Steffen
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy